DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 01 - News 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
News und aktuelles Betriebsgeschehen - Achtung: Werbung und Updatemeldungen für Websites werden gelöscht, bzw. ins Allgemeine Forum verschoben!
Links bitte mit kurzer Erklärung zum verlinkten Inhalt versehen, andernfalls werden diese entfernt.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 All

Angemeldet: -

Strecke Nienburg - Minden ist b.a.w. gesperrt. Laut [www.dieharke.de] sind die Tf beider Züge leicht verletzt.

Betroffen sind ein HectorRail-Zug und ein SNCB-Güterzug mit 186. Beide Loks sind im Frontbereich stark beschädigt.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:06:30:16:36:08.

Re: Zwei Güterzüge bei Leese-Stolzenau zusammengestoßen

geschrieben von: FBUE

Datum: 30.06.17 15:56

Hier die dpa-Meldung:

Zitat:
Nienburg (DPA) -- Auf der Bahnstrecke Nienburg-Minden sind am Freitag zwei Güterzüge frontal zusammengestoßen. Beide Zugführer wurden bei dem Unglück auf der eingleisigen Strecke leicht verletzt, wie die Polizei Nienburg mitteilte. Mehrere Waggons seien entgleist, zwei seien auf eine unterhalb der Bahnstrecke verlaufene Straße gestürzt. Das Zugunglück ereignete sich in der Ortschaft Leese, westlich vom Steinhuder Meer.
Den Bildern bei der Harke zufolge dürfte das die Brücke über die Stolzenauer Straße im Südkopf von Leese-Stolzenau (HLST) sein. Auf einem der Bilder ist ein verschmutztes Straßenschild zu sehen, auf dem der Name "Mühlenberg" stehen könnte.
[www.openstreetmap.org]

Laut OSM führen alle Bahnhofsgleise über diese Brücke, die Weichen zur eingleisigen Strecke liegen südlich. Das mechanische Einheits-Stellwerk Lf befindet sich im Empfangsgebäude am Ende der Bahnhofstraße.

Alles Gute den beiden Verletzten, wie auch den mittelbar Beteiligten und allen Helfenden.
___
Edit1: Mühlenberg, nicht Mühlenweg. Edit2: Es sind drei Bahnhofsgleise. Edit3: Angesichts frontal zusammengestoßener Loks auf einem neueren Foto ist die anfängliche Spekulation müßig. Die Unfalluntersuchung wird es zeigen. Edit4: Quote aufgrund neuerer Erkenntnisse gestrichen. Stellwerktyp.



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:06:30:16:59:03.
Bei dem einen Triebfahrzeug muss es sich um eine SNCB 186 handeln, folglich könnte es sich bei dem einen Zug um den Volvozug handeln.

Kann man gut an der aufgedruckten 2 rechts neben der Führerstandstür erkennen.

Re: Zwei Güterzüge bei Leese-Stolzenau zusammengestoßen

geschrieben von: Edge

Datum: 30.06.17 16:30

DGS 42597 Antwerpen - Maschen und DGS 42757 Helsingborg - Krefeld.

Gute Besserung an die beiden Tf.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:06:30:16:32:13.
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Krückau - Rhein - Isar - Elbe - Leine - mein Bildungsweg ist eine Flusskreuzfahrt!
Moin,

Harke-Foto ist definitiv die Ansicht von Westen her.
Herabstürzen auf Landstraße würde allerdings eher zum nördlichen Ende passen, südlich gibt's nur kleinste wohnwege.
42597 geht ab Maschen mit DB Cargo als 42795 weiter nach Göteburg. Volvo Sonderverkehre.

Auch von mir gute Besserung



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:06:30:16:42:17.
[www.dieharke.de] ist nicht die Hauptstraße. Dürfte die Straße Zappenberg sein, westlich der Bahn und nördlich der Bundesstraße.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:06:30:16:43:21.
Moin,

Es scheint auf den Bildern der Harke, als handele es sich bei den auf die Straße gestürtzten Wagen "nur" um vom Wagen geschleuderte Container.
Damit könnte das mit der anderen Bf-Seite auch passen.

Gruß
Sören Heise schrieb:
Dürfte die Straße Zappenberg sein, westlich der Bahn und nördlich der Bundesstraße.

Bei Vergleich der Fotos mit dem Luftbild ist das eindeutig so. Der abgestürzte Waggon (oder auch nur Container) liegt in den ersten Metern der Straße Zappenberg.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:06:30:16:51:38.
Sören Heise schrieb:

[www.dieharke.de] ist nicht die Hauptstraße. Dürfte die Straße Zappenberg sein, westlich der Bahn und nördlich der Bundesstraße.

Es handelt sich um die Unterführung im südlichen Bahnhofsbereich, richtig.

Zum regulären Handlungsablauf: an allen Kreuzungsbahnhöfen muss vor einer Kreuzung seitens des ersten, im Bahnhof angekommenen Zuges eine Meldung Grenzzeichen frei abgegeben werden. Erst dann erhalten die entgegenkommenden Züge Einfahrt, die solange dann an der Einfahrt warten.

Spricht im ersten Augenblick für eine Einfahrt ins besetzte Gleis durch Weichen Falschstellung.

Gruss Kabelcontainer, Tf bei Cargo, Railion, Railion Logistics, Schenker, Schenker Rail, Cargo 2.0


Die Bahn hat einen Wert von 120 Mrd. und Mehdorn will sie für 7 Mrd unbedingt an den Russen verkaufen. Warum wohl? Schon mal was von streikenden russischen Lokführern gehört? Die werden vorher erschossen und Ruhe ist!

Urban Priol

"Treffpunkt" und erste "Analyse"

geschrieben von: Vinne

Datum: 30.06.17 17:10

Moinsen!

In erster Linie noch einmal:

Mögen die beteiligten Lokpersonale heil aus der Geschichte herauskommen!

Fakt ist, dass man sich in Gleis 1 am Asig N1 "getroffen" hat. Unabhängig davon, ob der Hectorrail-Zug schon zur Kreuzung stand oder nicht, sicherungstechnisch liegt hier auf jeden Fall ein "mittelschweres" Problem vor.

Streckengeschwindigkeit dort sollten 80? km/h sein, Durchrutschwege dementsprechend im Gleis 1 200 m. Da diese dort nicht grenzzeichenfrei erreicht werden, gibt es wohl die Einfahrt erst nach Halt des ersten Zuges.

Also mehrere Optionen (weil mechanisches Stellwerk): Entweder wurde der Antwerpener unzulässig am Signal F vorbeigelassen (Ersatzsignal/ Befehl o.ä.) bzw. hat selbiges "eigenmächtig" erledigt, oder die Fahrstraße nach Gleis 1 wurde fälschlicherweise eingestellt...

Ein "misslungener" Durchrutschversuch vom Esig F aus wäre natürlich auch noch möglich.

Kurzum: Viel zu viele Optionen - warten wir es ab!

Gruß

Krückau - Rhein - Isar - Elbe - Leine - mein Bildungsweg ist eine Flusskreuzfahrt!

Re: "Treffpunkt" und erste "Analyse"

geschrieben von: Kabelcontainer

Datum: 30.06.17 17:13

Da der Unfall in Gleis 1 geschehen ist, wird der Hectorzug zu erst da gestanden haben. Ansonsten ist Strecken Höchstgeschwindigkeiten 80, richtig.

Gruss Kabelcontainer, Tf bei Cargo, Railion, Railion Logistics, Schenker, Schenker Rail, Cargo 2.0


Die Bahn hat einen Wert von 120 Mrd. und Mehdorn will sie für 7 Mrd unbedingt an den Russen verkaufen. Warum wohl? Schon mal was von streikenden russischen Lokführern gehört? Die werden vorher erschossen und Ruhe ist!

Urban Priol

Re: "Treffpunkt" und erste "Analyse"

geschrieben von: Kabelcontainer

Datum: 30.06.17 17:14

Vinne
Streckengeschwindigkeit dort sollten 80? km/h sein, Durchrutschwege dementsprechend im Gleis 1 200 m. Da diese dort nicht grenzzeichenfrei erreicht werden, gibt es wohl die Einfahrt erst nach Halt des ersten Zuges.



Gruß
[/quote

Wie schon geschrieben erst nach Grenzzeichen frei Meldung durch Tf

Gruss Kabelcontainer, Tf bei Cargo, Railion, Railion Logistics, Schenker, Schenker Rail, Cargo 2.0


Die Bahn hat einen Wert von 120 Mrd. und Mehdorn will sie für 7 Mrd unbedingt an den Russen verkaufen. Warum wohl? Schon mal was von streikenden russischen Lokführern gehört? Die werden vorher erschossen und Ruhe ist!

Urban Priol

Re: "Treffpunkt" und erste "Analyse"

geschrieben von: Teletrabi

Datum: 30.06.17 17:24

Moin,

südliches E-Sig steht auf (langsam? nur oberen Flügel klar erkannt) Fahrt, dadrunter steht letzter Wagon des von Süden kommenden Containerzugs.

Container lieg eindeutig in Straße Zappenberg, neben dem Klärwerk.
Wenn der Containerzug nicht gerade den anderen weeeit zurückgeworfen hat, erscheint mir durchrutschen über's ASig wenig wahrscheinlich.
Edit: bzw. möglich, aber dann hätte es dort eigentlich keine Einfahrt geben dürfen, die aber Augenscheinlich gestellt war.
Durchrutschen übers ESig ebenfalls nicht, da Fahrt freigegeben.

=> Fahrt von Süden ins besetzte Gleis 1 in Folge falsch geleger / defekter Weiche

Oder nahezu zeitgleiche nicht genehmigte Einfahrt von Norden und Durchfahrt durch den Bahnhofsbereich.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:06:30:17:56:04.

Re: "Treffpunkt" und erste "Analyse"

geschrieben von: Kabelcontainer

Datum: 30.06.17 17:50

Teletrabi schrieb:

Moin,

südliches E-Sig steht auf (langsam? nur oberen Flügel klar erkannt) Fahrt, dadrunter steht letzter Wagon des von Süden kommenden Containerzugs.

Container lieg eindeutig in Straße Zappenberg, neben dem Klärwerk.
Wenn der Containerzug nicht gerade den anderen weeeit zurückgeworfen hat, erscheint mir durchrutschen über's ASig wenig wahrscheinlich.

Edit: bzw. möglich, aber dann hätte es dort eigentlich keine Einfahrt geben dürfen, die aber Augenscheinlich gestellt war.

Da wie gesagt der von Norden kommende Zug bei geplanter Kreuzung in Gleis 1 einfährt, sofern dieser der erste ist, der den Bahnhof erreicht um den Gegenzug abzuwarten, sieht es so aus, dass dies der Hectorrailzug war. Der von Süden kommende muss, sofern in den Bahnhof von Norden aus kommend noch eingefahren wird, am ESIG warten bis zur Meldung des Tf des 1. Zuges. Bei Einfahrt in Gleis 2 erfolgt diese mit Hp2 mit maximal 40 Km/h.

Gruss Kabelcontainer, Tf bei Cargo, Railion, Railion Logistics, Schenker, Schenker Rail, Cargo 2.0


Die Bahn hat einen Wert von 120 Mrd. und Mehdorn will sie für 7 Mrd unbedingt an den Russen verkaufen. Warum wohl? Schon mal was von streikenden russischen Lokführern gehört? Die werden vorher erschossen und Ruhe ist!

Urban Priol

Bist Du dort vor Ort?

geschrieben von: LoneStarr27

Datum: 30.06.17 17:56

Teletrabi schrieb:
südliches E-Sig steht auf (langsam? nur oberen Flügel klar erkannt) Fahrt, ...

Die Angabe, ob das Signal ein- oder zweiflügelig gestellt ist, wäre sehr hilfreich. Das würde für die hier zweifellos fortschreitenden Ferndiagnosen einige Szenarien ausschließen.

Gruß Thomas
@Teletrabi: ...dein Globus ist umgefallen...

Die einzige Strasse, die die Bezeichnung Landstrasse verdient und auf die man von der Bahn drauffallen könnte ist B215/B441 "Stolzenauer Strasse" am Südkopf des Bf Leese.

Beim Warten auf den Gegenzug bietet der Betontrog eine gute Sitzgelegenheit.

Gruß vom Trecker



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:06:30:18:00:31.
Trecker 1 schrieb:


Beim Warten auf den Gegenzug bietet der Betontrog eine gute Sitzgelegenheit.

Gruß vom Trecker

Wie oft man da schon runter geschaut hat beim warten, warten, warten.... ;-)

Gruss Kabelcontainer, Tf bei Cargo, Railion, Railion Logistics, Schenker, Schenker Rail, Cargo 2.0


Die Bahn hat einen Wert von 120 Mrd. und Mehdorn will sie für 7 Mrd unbedingt an den Russen verkaufen. Warum wohl? Schon mal was von streikenden russischen Lokführern gehört? Die werden vorher erschossen und Ruhe ist!

Urban Priol

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 All

Angemeldet: -