DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

03/01 - Live-Sichtungen


DSO Live-Sichtungen: Online-Tracker für Schienenfahrzeuge und Züge aller Art - aktuell, kurz und knapp!
Hilfe[x]
Die Live-Sichtungen sind kein Forum, sondern ein Online-Tracker für Schienenfahrzeuge. Es können aktuelle Sichtungen gemeldet und die vorhandenen aktualisiert werden. Für die Meldung neuer Sichtungen und die Nutzung der positionsbezogenen Darstellung ist eine Anmeldung in unseren Foren notwendig. Die Positionsbestimmung, die Kartenansicht und die automatische Aktualisierung erfordern JavaScript.

Meldung einer neuen Sichtung
Für die Meldung einer neuen Sichtung sind Angaben in den folgenden Eingabefeldern notwendig:
  • Datum/Uhrzeit: Beiträge, die mehr als eine Stunde in der Zukunft liegen, werden solange unter Vorschau angezeigt, bis sie innerhalb der nächsten Stunde liegen.
  • Ort: Bitte den Standort der Sichtung verwenden, nicht den Standort des heimischen PCs! Besondere Betriebsstellen wie Gbf, Rbf, Bh oder ähnliches bitte bei der Sichtung vermerken. Es können Ortsnamen oder in Großbuchstaben Abkürzungen nach RL100 angegeben werden. Bei Änderung der Ortsangabe ist eine Bestätigung der Position über die Karte erforderlich.
  • Sichtung: Hier nur kurz Fahrzeug/Zugnummer und Status (z.B. fährt in Richtung xy oder abgestellt). Für die automatische Übersetzung der Betriebsstellen bitte Abkürzungen von Verkehrsunternehmen und Zuggattungen vor einer Fahrzeugnummer bzw. Zugnummer angeben. Sofern am Standort einer Sichtung ein fahrplanmäßiger Zughalt vorgesehen ist und die in der Sichtung genannte Zugnummer an diesem Ort in den Fahrplandaten von DB Open-Data enthalten ist, wird ein Link zu dem Fahrplan der Sichtung angefügt wenn das Auswahlfeld dafür ausgewählt wurde. Die Schreibweise der Zugnummer mit/ohne Zuggattung ist dabei egal. Derzeit sind allerdings nur Soll-Daten bzw. Fahrplandaten aus dem Fernverkehr verfügbar.
  • Foto: Es kann zu einer Sichtung auch ein Foto als JPG-Datei mit maximal 800 x 600 Pixel angefügt werden, größere Dateien werden automatisch verkleinert.

  • Positionsbestimmung mit Google Maps
    Die Bestimmung der Positionsdaten erfolgt aus dem Ortsnamen mit Google Maps. Der Marker kann in der Karte auf die genaue Position verschoben werden. Bei der Suche können Ortsnamen mit Komma getrennt, um Straßennamen, Zusätze wie Hauptbahnhof oder Bundesland ergänzt werden. Diese Zusätze werden nicht in die Standortsangabe übernommen. Es können auch die Abkürzungen für Betriebsstellen nach der Richtlinie RL100 verwendet werden. Dabei können in das Suchfeld sowohl die Abkürzungen als auch abgekürzte Ortsnamen eingegeben werden, wobei RL100-Abkürzungen in Großbuchstaben eingegeben werden müssen. Beispiele:

    FF => [FF] Frankfurt Hbf
    frank => [FF] Frankfurt Hbf
    frank O => [BFP] Frankfurt (Oder)
    bietig => [RBIE] Bietigheim (Baden)
    biss => [EDBI] Duisburg-Wedau Bissingheim
    bietig biss => [TBM] Bietigheim-Bissingen

    Eine Abkürzungsübersicht findet sich unter 'Betriebsstellen', soweit Positionsdaten vorhanden sind, mit einem Link zu einer Kartenansicht.

    Positionsbestimmung durch Ortung
    Anstelle der Suche über den Ortsnamen kann die Positionsbestimmung auch über eine Ortung mit HTML5 und JavaScript aus den Positionsdaten von Mobilgeräten oder den Netzwerk-Verbindungsdaten erfolgen, der Ortsname wird anschließend über Google Maps ermittelt. Diese Option ist für den mobilen Einsatz gedacht und kann je nach Netzverfügbarkeit in der Genauigkeit stark schwanken. HTML5 wird von älteren Browsern nicht unterstützt.

    automatische Aktualisierung
    Die erste Seite der Sichtungen wird automatisch neu geladen, wenn neue Sichtungen oder Aktualisierungen vorliegen, unabhängig von den eingstellten Suchoptionen. Bei Mobilgeräten sollte, je nach Ausführung, die Aktualisierung auch nach dem Aus und wieder Einschalten sowie beim Schließen und wieder Öffnen des Browsers erfolgen. Das für die Prüfung erforderliche Datenvolumen ist sehr gering.

    Ankürzungsübersetzer
    Die Abkürzungen der Betriebsstellen nach RL100 können wahlweise auch in einer übersetzten Version angezeigt werden, die Umschaltung erfolgt über die Navigation. Da sämtliche Abkürzungen aus zwei bis sechs Großbuchstaben übersetzt werden, sollten bei den Meldungen drei Dinge beachtet werden:
  • Hinter einer RL100 muss ein Leerzeichen oder Satzzeichen folgen, anschließend dürfen weitere RL100 aber keine Kombinationen aus Großbuchstaben und Ziffern folgen,
  • Abkürzungen von Verkehrsunternehmen und Zuggattungen vor einer Fahrzeugnummer bzw. Zugnummer angeben,
  • Abkürzungen die nicht übersetzt werden sollen, können in () " " geklammert oder mit einem Bindestrich abgeschlossen werden.

  • Beispiel: MTR 386 und AKE E 10 1309 mit DGS 123 und "ARS" hinter RE 7 nach TK A AH oder TK AAH für SBB-Cargo, ab TS 9:30.

    In dem Beispiel werden MTR und AKE als Verkehrsunternehmen, DGS und RE als Zuggattung sowie ARS und SBB als allgemeine Abkürzungen nicht übersetzt.

    Suche
    Mit der Suche kann nach beliebigen Stichworten, RL100 oder einem Datum innerhalb von Auswahl und Umkreis gesucht werden. Die Suche nach einem Datum findet einen bestimmten Tag, Monat oder ein Jahr:
  • 01.05.2017 oder 1.5.17 alle Meldungen vom 1. Mai 2017,
  • 01.05. oder 1.5. alle Meldungen vom 1. Mai im laufenden Jahr,
  • .05. oder .5. alle Meldungen vom Mai des laufenden Jahres,
  • .05.2017 oder .5.17 alle Meldungen vom Mai 2017,
  • ..2017 oder ..17 alles Meldungen aus 2017.

  • Datenschutz
    Die zuletzt ermittelte Position und die Anzeigeoptionen werden in einem Cookie gespeichert und stehen damit beim nächsten Besuch der Seite wieder zur Verfügung. Die erfassten Daten werden nur für die Anzeige und die Eintragung neuer Sichtungen verwendet.
     Stand: 09.09.17
    Bei Fragen zu unserem Angebot hilft die » Online-Redaktion

    (c) 2018 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.