DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
2022
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 13 >
375 Beiträge:
logo Fahrzeitenübersicht: Umleiter Fulda - Gemünden - Würzburg
(Bastian Bode, 11.06.2022) Ab heute rollen die Fernzüge zwischen Fulda und Würzburg über die klassische Nord-Süd-Strecke, die Züge zwischen Aschaffenburg und Würzburg verkehren ab dem Abzweig Nantenbach ebenfalls via Gemünden nach Würzburg. Um Euch einen Anhaltspunkt für die Durchfahrtzeiten auf markanten Bahnhöfen der Strecke zu geben, haben wir diese Fahrzeitenübersicht erstellt. Bei genauerem Studium der Fahrzeiten fallen die stellenweise üppigen Fahrzeiten auf. So sind beispielsweise zwischen Gemünden und Würzburg Fahrzeiten von beinahe einer halben Stunde eingeplant, die eine Regionalbahn mit Halt auf allen Bahnhöfen nur knapp verfehlen würde. Auch im nördlichen Bereich der Umleitung sind die Fahrzeiten eher als Anhaltspunkt anzusehen. In Süd-Nord-Richtung haben die Züge teilweise einen Aufenthalt in Flieden, um sich in den dicht belegten Abschnitt Richtung Fulda einzufügen.

Wir wünschen viel Spaß an der Strecke, aber auch beim Mitfahren. Immerhin ist der Abschnitt Elm - Flieden bei Tageslicht sonst frei von Personenverkehr.

Die ICE-Züge der Linie München - Nürnberg - Frankfurt - KRM - Essen - Dortmund werden zweistündlich in Kitzingen von zwei ICE-Zügen überholt. Diese Überholungen sind als Bonus auf der dritten Seite der Übersicht dargestellt.

Wie immer gilt: Bei der Menge des zu verarbeitenden Materials sind trotz aller Sorgfalt einzelne Fehler nicht ausgeschlossen. Die Fahrzeiten sind nur ein Anhaltspunkt, keine Fahrplanauskunft.

Ab dem 23. September 2022 ändern sich die Fahrzeiten teilweise, weil dann ein Teil der Züge vorübergehend auf den SFS-Abschnitt Burgsinn/Nantenbach - Rohrbach - Würzburg zurückkehrt. Aus diesem Grund gelten die Fahrzeiten der Übersicht nur bis 22. September 2022.
pdf
logo digitales Online-Archiv
(Michael Ulbricht, 12.01.2022) Mit der aktuellen Ausgabe erhalten unsere Abonennten die Zugangsdaten zu unserem neuen digitalen Online-Archiv - mehr dazu im Forum "Bahn und Medien": [www.drehscheibe-online.de]
logo DREHSCHEIBE-Leserfahrt am 19.1.2019 von Württemberg nach Preußen
(Michael Ulbricht, 23.12.2018) Nach der letztjährigen Winterausfahrt nach Pfullendorf möchten wir auch 2019 zum Schienenbummel aufbrechen. Durch eine (hoffentlich) verschneite Landschaft starten wir mit dem 798 652 der DB Regio AG / RAB zur Fahrt über etwa 160 Kilometer Neben- und Hauptbahnen. Vom Bahnknoten Tübingen rollen wir im wohlig beheizten Schienenbus und mit viel Zeit im Gepäck zur Fahrt ins Blaue (oder Weiße). Unterwegs sind mehrere Fotohalte vorgesehen.
Am Endpunkt besteht die Möglichkeit zur (entspannten!) Einnahme eines Mittagsimbisses, bevor es wieder nach Tübingen zurück geht - natürlich mit ausreichend Zeit für Fotos, für Gespräche oder einfach zum Genießen!
Wir fahren nur mit dem Motorwagen, denn das macht einfach mehr Spaß. Die Teilnehmerzahl ist daher auf 40 Plätze begrenzt.



Fahrplan:
Samstag, 19. Januar 2019:
- Abfahrt in Tübingen: ca. 09:03 Uhr
- Rückkehr in Tübingen: ca. 16:50 Uhr
Bei der Abfahrt wird der Anschluss des IRE 3253 aus Stuttgart abgewartet. Auf der Rückfahrt wird der 17-Uhr-Knoten in Tübingen erreicht.

Fahrpreis:
25,- Euro (Erwachsene),
15,- Euro (Kinder bis 14 Jahren).
Da wir abschnittsweise einen Lotsen benötigen, ist die Fahrt dieses Mal geringfügig teurer als gewohnt. Eventuelle Überschüsse aus der Fahrt kommen jedoch unmittelbar dem 798 zugute.

Anmeldungen...
sind leider nicht mehr möglich, die Fahrt ist inzwischen ausverkauft!

Bitte keine Vorauszahlungen leisten! Die Auftragsbestätigung wird im Zug gegen eine Fahrkarte getauscht, und dabei wird auch der Fahrpreis erhoben - nur Bares ist hier Wahres! Es erfolgt kein Versand von Fahrkarten, daher bitte die Email mit unserer Auftragsbestätigung ausdrucken und mitbringen oder zumindest die Auftragsnummer notieren und mitbringen.
Die Kartenvergabe erfolgt nach dem Windhundprinzip. Im Zug selbst besteht freie Platzwahl. Restkarten am Zug, sofern vorhanden.

Kleingedrucktes:
Hinweis: Das Aussteigen außerhalb der Bahnsteige geschieht auf eigene Gefahr. Bei Ausfall des Schienenbus bemühen wir uns um Ersatz, müssen weitere Ansprüche aber ablehnen.

In Zusammenarbeit mit der DB Zug-Bus Regionalverkehr Alb-Bodensee (RAB), den RAB Classics und der Hohenzollerischen Landesbahn.

Wir freuen uns auf euch!

Michael, Heiko & die DREHSCHEIBE-Mannschaft.

2022
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 13 >

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.