DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation

Galerie von Vinne, nach Einstelldatum sortiert (337 Bilder)Seiten: 1 [2] [3] [4] [5] [6] .. [34]
DS RailView | Forenansicht | Sortierung: Top 3 der Woche | Suchfilter löschen | zurück zur Suche
 
Zahn der Zeit...
geschrieben von: Vinne (337) am: 20.07.16, 18:22
Ganz spurlos ist der fehlende regelmäßige Schienenverkehr in Brand-Erbisdorf am örtlichen Empfangsgebäude keinesfalls vorbeigegangen. Neben einigen fehlenden oder verplankten Scheiben finden sich rings um das Ensemble auch die obligatorischen Schmierkünste wieder, alles jedoch in einem Rahmen, der noch "bildwürdig" ist.

Anlässlich des Freiberger Bergstadtfestes 2016 erinnerte sich die lokale Politik in Kooperation mit den örtlichen Eisenbahngesellschaften sowie der MTEG und PRESS der regelmäßigen Verkehre auf der Strecke Berthelsdorf - Brand-Erbisdorf, sodass im 2 h-Takt ein Zubringerverkehr mit einer typischen Garnitur gefahren wurde.

Hinter 112 703 hängen somit zwei passende Mitteleinstiegswagen, die über das Wochenende nicht nur von Eisenbahnfreunden zahlreich genutzt wurden.

Das Bahnhofsgelände wurde für den Anlass entsprechend auf Vordermann gebracht und großflächig entkrautet. Dass in der Einfahrt die Signale fehlen und der mechanische Bahnübergang durch einen SiPo ersetzt wurde, nunja, der Zahn der Zeit...

Datum: 25.06.2016 Ort: Brand-Erbisdorf [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: MTEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Die gemächliche Abend-Leerkohle
geschrieben von: Vinne (337) am: 17.07.16, 16:28
Bei Hostomice hat es einen Hügel, der sich mehr oder weniger gut erklimmen lässt.
Nimmt man jene Mühe auf sich, so wird man von oben mit einem herrlichen Blick gen Osten ins Bílinatal belohnt. Durch jenes schlängelt sich die zweigleisige, elektrifizierte Nebenbahn von Ústí n.L. nach Bílina, die neben ihrem 2 h-Takt mit RegioNova-Triebwagen durchaus attraktiven Güterverkehr zu bieten hat - normalerweise.

An diesem Abend mussten knappe eineinhalb Stunden vergehen, ehe sich hinten im Bahnhof von Ohníč Spitzenlichter zu erkennen gaben.

Dass mit 123 021 erstens eine altlackierte Ellok daherkam und zudem noch einer der regional so typischen Kohle(leer)züge, nun, der Aufstieg wurde belohnt!

Der zweite Zug des Tages mit Altlack-163 kam natürlich knapp zehn Minuten nachdem die Schatten im Gleis waren und der Fotograf den Abstieg fast geschafft hatte.

Datum: 24.06.2016 Ort: Hostomice nad Bílinou [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-123 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Königsteiner Hochsommermotiv
geschrieben von: Vinne (337) am: 14.07.16, 11:13
Jeder Fotograf kennt es, dieses eine Motiv, das sich nur an den längsten Tagen des Jahres entweder ganz früh am Morgen oder soeben vor Sonnenuntergang umsetzen lässt.

Die Zeitfenster für diese "Hochsommermotive" bewegen sich oft im Zeitraum von plusminus einer Woche um den 21. Juni, entspreched nervenaufreibend kann die Umsetzung werden.
Erstens braucht es eine passende Wetterlage, vor allem Abends bitte keinen Schlonz sondern klares Licht, dann natürlich noch einen tauglichen Zug.

Im Falle des "Empfangsgebäude-Festungsblick"-Motivs in Königstein kommt für ein HochsommerMORGENmotiv auch noch erschwerend hinzu, dass die Stelle nicht nur in einem Tal liegt, nein, die Nebelmaschine fließt knappe zehn Meter entfernt vorbei.
Zeitlich ist, sofern eine passable seitliche Ausleuchtung gewünscht wird, zwischen 5:30 Uhr und 6:30 Uhr hier aufzukreuzen, anschließend wandert die Sonne recht zügig in die Gleisachse.
So war am 23. Juni die S-Bahn um 6:39 Uhr der letzte Zug, den man mit Ach und Krach noch aufnehmen konnte, die Doppelstockwagen waren dabei aber schon sehr düster auf der Seite.

Glücklicherweise verzog sich bei diesem Drittversuch des Motivs (vorher hatte die Nebelmaschine stets brutal zugeschlagen, wobei das Tal bis Königstein immer Nebelfrei war...), die waberne Suppe bereits mit den ersten Sonnenstrahlen an den Hang vor der Festung, sodass unten einzig der Mastschatten der Bahnstromleitung eine kleine Hürde für das Motiv darstellen sollte.
Nachdem um 5:54 Uhr der erste Getreidezug am Haken einer ITL-185 den Haltepunkt passiert hatte, war für den drei Minuten später verkehrenden EZ hinter 189 058 dann alles so vorbereitet wie gewünscht.
Zwischen Schatten, Uhr und Oberleitungsmast ließ sich die Lokfront samt Bügel einigermaßen platzieren, und noch vor dem Frühstück war das Bild des Tages im Kasten.

Datum: 23.06.2016 Ort: Königstein [info] Land: Sachsen
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Weißauge befeuert den Kessel
geschrieben von: Vinne (337) am: 11.07.16, 10:30
Am Abend des 22. Juni war der allseits bekannte Vollkessel nach Rhäsa zeitlich sehr gut unterwegs, mit fast -30 min war die Fuhre in Coswig gen Triebischtal losgestampft.

Nach einem ersten Bild ebendort und einen zweiten in Deutschenbora konnte man sich dank der inzwischen gemütlichen Fahrzeiten in aller Ruhe am BW in Nossen positionieren.
Als der Beimann auf der 233 217 dann auch seine persönlichen Bilder im Kasten hatte und die Ausfahrt gezogen war, setzte sich der Zug samt Hochschaltrauchen kraftvoll in Bewegung.
Während das Weißauge bereits aus dem Sichtfeld war bollerte zur Krönung hinten noch die 232 589 als Schublok gen Rhäsa, danach kehrte in Nossen wieder Ruhe ein.

Mit den abgestellten Getreidewagen links im Bild ergibt sich sogar ein wenig der Eindruck erhöhter Betriebsamkeit im einst so wichtigen Bahnknoten, irgendwie fehlt rechts nur noch die Desiro-Kreuzung, aber das ist ja leider vorbei...

Datum: 22.06.2016 Ort: Nossen [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Plandiesel zum Streckengeburtstag
geschrieben von: Vinne (337) am: 08.07.16, 00:07
Das gemeine Streckenfest wie wir es kennen zeichnet sich, zumindest in Deutschland, ja oft dadurch aus, dass neben dem Planverkehr der eine oder andere (Dampf-) Sonderzug über die zu bejubelnde Strecke geschickt wird und vielleicht an einem wichtigen Knoten- und/ oder Unterwegsbahnhof eine Fahrzeugausstellung inszeniert wird.
Mal mag ein solches Streckenfest gelingen (als Beispiel von vielen sei hier jenes der Kurhessenbahn genannt), mal wirken sie einfach nur zwangshaft eingefädelt, Hauptsache es gibt es Festgelände und für den gemeinen Besucher rödelt eine beliebige Dampflok von A nach B (salopp gesagt).

Der Tscheche hingegen scheint bei der Kunst des Streckenfestes etwas anders an die Angelegenheit heranzugehen, wurde doch am dritten Juniwochenende nicht das Jubiläum der Strecke von Děčín nach Jedlová und weiter nach Rumburk, sondern jenes der in Česká Kamenice abzweigenden Nebenbahn nach Kamenický Šenov. Somit hätte man sich hier des ohnehin vorhandenen Nostalgieverkehres mit historischen Triebwagen genügsam zeigen können, was angesichts der tschechischen "Bahnaffinität" aber keine Option war.

Anstelle des sonst einzeln verkehrenden "Hurvinek", quasi des tschechischen Schienenbusses, kuppelte man an selbigen einen vierachsigen Beiwagen samt Triebwagen an und vervierfachte die Kapazität. Und weil der Verkehr "nur" auf der kurzen Nebenbahn viel zu schnöde war, wurde das eigentliche Highlight auf der erwähnten Zubringerstrecke präsentiert, auf der 753 001 und 101 mit ihren passenden Garnituren den ganzen Tag die planmäßigen RegioSharks auf den Os-Umläufen ersetzten.
Von daher war es auch kaum eine Überwindung, bei teilweise aussichtslosem Wolkenlotto mit mehreren Fotografen auf eine ausgeleuchtete Vorbeifahrt eines Zuges abzuwarten. Kurz bevor T 478.3101 (oder eben 753 101) Česká Kamenice erreicht, wird eine stattlichte Fotolinie passiert, der Himmel hatte glücklicherweise ein Einsehen.
Auch wenn das Motiv sicher nicht der Oberknaller ist und das Seitenlicht so gerade angekommen ist möchte ich angesichts dieses besonderen Verkehrs diesen Versuch wagen.

Vielleicht noch ein kurzes Wort zum oberen Bildabschluss um Gedanken diesbezüglich aufzuklaren: man könnte meinen dass die Wolke wenig später in blauen Himmel übergeht. Tatsächlich folgen oberhalb noch mehrere Wolkenfetzen, sodass der Bildrand so gelegt wurde, dass möglichst viel Blau am Bildrand zu finden ist.

Datum: 18.06.2016 Ort: Česká Kamenice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-753 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Zecken, Gewitter, Kofferradio
geschrieben von: Vinne (337) am: 04.07.16, 20:13
Nachdem ein Bild von T 478.3001 mit dem nostalgisch formierten Os von Děčín nach Rumburk fast ins Wasser gefallen war, stellten die anwesenden Fotografen nach verlassen der Anhöhe zunächst die tierischen Mitbringsel achtbeinigen Wesens fest, die sich in größerer Zahl auf Kleidung und Haut niedergelassen hatten.

Noch während der Entfernungsaktion kam die x-te Gewitterzelle des Tages nun aber so nahe, dass eine Flucht ins Auto zur Wahrung der rudimentären Trockenheit unabdingbar war, die Suche wurde also unter "Laborbedingungen" fortgesetzt.

Als der Regenguss dann vorbei war, sollte eigentlich der Kriegsrat über das weitere fotografische Vorgehen an diesem Tage zusammentreten, was aber durch das ungeplante Rappeln des nahen Bahnübergangs jäh unterbrochen wurde.
Die samstägliche Übergabe aus dem Schluckenauer Zipfel war zwar auf dem Radar, dass 742 225 aber nun just in diesem Sonnenmoment am Haltepunkt in Kytlice vorbeikam, nun ja, ein wenig Ausgleich für die Zeckenplage musste ja irgendwie sein.

Die Bewohner des Hauses bekamen von mir übrigens als Ersatz für die Sat-Schüssel Kabelfernsehen spendiert. ;)

Datum: 18.06.2016 Ort: Kytlice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ob wir das noch trocken schaffen...
geschrieben von: Vinne (337) am: 01.07.16, 17:41
Als die "2. Kleine Gartenschau Oschatz" am Sonntagnachmittag des ersten Juniwochenendes 2016 in ihren letzten Zügen (sowohl als auch!) lag, näherten sich aus Nordost und Ost zwei Gewitterzellen dem Freistaat, die unter anderem über Dresden kräftig wüten sollten.
Bei Oschatz hingegen waren man genau im verbliebenen "Sonnenkeil" zwischen den Fronten gefangen, nach Osten und Norden nur dunkler Himmel, Regen bereits in der Ferne sichtbar und daher die Chancen auf gescheit ausgeleuchtete Bilder inzwischen zur Lotterie verkommen.

Nachdem bei Thalheim die Fotowolke zum ersten Mal knapp zuschlug konnte sich der Dieselzug mit 199 031 auf jeden Fall bis zum Halt in Naundorf trocken retten, die Ausfahrt knapp eine Minute später bekam kein Licht mehr ab.
Nur gut zehn Minuten später war man über das Autodach umso erfreuter, die Heimreise nach Dresden erfolgte auf klitschnasser Autobahn, in Elbflorenz selbst war der größte Schlamassel bereits vorüber, sodass an der Marienbrücke noch mit diesem Bild vergleichbare eingeheimst werden konnten.

Ob die verbliebenen Fahrgäste und das Zugpersonal den Zielbahnhof in Mügeln noch trocken erreicht haben ist mir nicht überliefert, de facto muss es anderen Bildern zufolge aber auch dort geschüttet haben.

Datum: 05.06.2016 Ort: Naundorf (b Oschatz) [info] Land: Sachsen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: DBG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Zittauer Edel-Renner im Gasteinsatz
geschrieben von: Vinne (337) am: 28.06.16, 17:25
Anlässlich der "Kleinen Gartenschau" in Oschatz fuhren auf der Döllnitzbahn am Wochenende des 4. und 5. Juni insgesamt drei verschiedene Zuggarnituren im verdichteten Plan.

Neben der ortskundigen 199 031 samt Dieselzug durfte sich in Ermangelung der eigenen IV K die 99 1608 aus dem SDG-Bestand vor dem Dampfzug betätigen und bot damit einen ersten Anreiz für viele Eisenbahnfreunde.
Für die Pendelfahrten zwischen Oschatz Bf. und Oschatz Süd erinnerte man sich an den dafür vorzüglich geeigneten VT 137 322 aus Zittau, der einen Großteil dieser Fahrten ohne Beiwagen durchführte und somit im Stadtgebiet von Oschatz eine Menge Aufnahmen über sich ergehen lassen durfte.

Ehe dieser "S-Bahn-Verkehr" auf 750 mm Spurweite beginnen konnte musste der Zittauer Edel-Renner aber erstmal vom Schlafplatz in Mügeln dorthin überführt werden, was bei Naundorf durch zwei Birken hindurch festgehalten wurde.

Datum: 05.06.2016 Ort: Naundorf (b Oschatz) [info] Land: Sachsen
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: SOEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn das Bild vor Augen im Sucher ist
geschrieben von: Vinne (337) am: 25.06.16, 16:46
Jedes Mal wenn ich am nördlichen Marschbahnabschnitt zugange war geisterte bereits zu Tourbeginn das finale Bild im Kopf: "SyltShuttle vorne und hinten geht die Sonne unter".

Diverse Anläufe wollten einfach kein Ergebnis bringen, mal waren die Wolken zu dicht oder das Licht nicht mehr vorhanden, ein anderes Mal war der Zug zeitlich nicht passend mit der Sonne unterwegs.

Nun war es mir endlich vergönnt! Nachdem der Shuttle am Damm bereits aufgenommen wurde plante ich eingentlich die Abfahrt nach Hause, jedoch rauschte der RE nach Westerland erst auf Höhe Lehnshallig zur Insel durch, war der Shuttle etwa noch gar nicht in Niebüll angekommen?
Und tatsächlich, kaum sah ich das Einfahrsignal von Lehnshallig, da sah ich auch noch die "Plus-Pappe" langsam anrollen.
Ein beherzter Tritt aufs Gaspedal, Tiefflug über die schnurgerade Straße im Koog, Am Rollwagenzug rechts rein, der BÜ begann die Ampelphase, Kamera aus dem Rucksack gefudelt (der Objektivdeckel machte dabei natürlich den Abflug ins Gras), Zündschlüssel stecken gelassen, raus aus dem Auto und klick!

Danach war dann endgültig Feierabend, aber immerhin mit dem Bild, das mir ewig vor dem geistigen Auge herumflog.
Dass es leider kein 218-Doppel war sondern nur der Shuttle-Bagger 245 021 und die LkW-Menge größer hätte sein dürfen, nun, man muss ja noch Spielraum nach oben haben.

Datum: 12.05.2016 Ort: Lehnshallig [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 18 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Voll in die Sonne
geschrieben von: Vinne (337) am: 22.06.16, 12:18
Kurz vor 21 Uhr rollt der vorletzte SyltShuttle von Westerland kommend über die letzten Meter Hindenburgdamm gen Niebüll.

Während sich mit 245 021 eine der neuen TRAXX DE ME an der Zugspitze betätigen darf (und dabei mit dem übersichtlich ausgelasteten Zug wenig Mühe hat), hängt am Zugschluss das SyltShuttle Plus-Bremsgewicht in Form von 628 535.

Immerhin war die Sonne inzwischen so tief, dass mir ein voll gegenlichtiger Versuch am Damm lohnenswert erschien, dank der aufziehenden Schleierwolken ist auch der Himmel mit interessanten Strukturen versehen.

Zur Bildbearbeitung sei gesagt, dass eine Linsenreflektion entfernt wurde, die kreisenden Insekten im Vordergrund über den omnipräsenten Schafkötteln habe ich der Vollständigkeit halber im Bild belassen.
Zudem sind Helligkeit und Farben nur marginal gegenüber dem originalen Resultat aus der Kamera angepasst und sind daher u.a. der höheren Blende geschuldet, vielleicht mag es dennoch gefallen.

Datum: 12.05.2016 Ort: Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Galerie von Vinne, nach Einstelldatum sortiert (337 Bilder)Seiten: 1 [2] [3] [4] [5] [6] .. [34]

(c) 2016 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.