AnzeigeHIER KLICKEN!

 

 
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation

Galerie von ludger K, nach Einstelldatum sortiert (153 Bilder)Seiten: 1 [2] [3] [4] [5] [6] .. [16]
DS RailView | Forenansicht | Sortierung: Top 3 der Woche | Suchfilter löschen | zurück zur Suche
 
Bügel auf und nieder...
geschrieben von: ludger K (153) am: 08.10.14, 16:02

In der Leipziger Südvorstadt – unweit der „Sachsenklinik“ – mußte die Fahrerin des Tw 1127 der Linie 9 nach Markkleeberg West an der Ampel vor der Kurt-Eisner-Straße warten. Jetzt geht es auf der Arthur-Hoffmann-Straße (ehem. Bayrische Straße) weiter stadtauswärts. Warum sie für die Wartezeit den Bügel abgelegt hatte, ist mir schleierhaft. Bis April 1957 lag an dieser Stelle auf der Kurt-Eisner-Straße (ehem. Kronprinzstraße) der Endpunkt der Obuslinie A, dann ging eine Obusstrecke parallel zur Straßenbahn bis zum Bayrischen Bahnhof als Verbindung mit der Obuslinie C in Betrieb. Seit 1972 ist dieses Kapitel nun Geschichte.

zuletzt bearbeitet am 08.10.14, 16:05

Datum: 18.07.2014 Ort: Leipzig [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: LVB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nostalgie pur in Nordholland
geschrieben von: ludger K (153) am: 05.10.14, 14:45

Authentizität wird in der Provinz Noord-Holland bei der Stoomtram Hoorn – Medemblik groß geschrieben. Der Bahnhofsvorsteher von Twisk benutzt statt eines Kugelschreibers eine Schreibfeder, statt per Handy spricht er Dienstliches per Telefon mit Wählscheibe ab, statt Cola aus der Dose trinkt er Limonade aus einer Glasflasche mit Bügelverschluß und Porzellankorken, an der Wand hängt kein großflächiger IKEA-Kalender und draußen steht kein 30-Gang-Montain-Bike. Und es versteht sich von selbst, daß eine Warnweste, wie sie heutzutage von vielen „wichtigen“ Leuten unter fadenscheinigen Vorwänden zur Schau getragen wird, hier absolut tabu ist (nur für gefährliche Tätigkeiten wird sie vorschriftsgemäß hervorgeholt). Die SHM darf sich eben mit Fug und Recht als „Museumsbahn“ bezeichnen.

Datum: 29.09.2013 Ort: Twisk [info] Land: Europa: Niederlande
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: SHM
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lokalbahnidylle auf der Schwäbischen Alb
geschrieben von: ludger K (153) am: 01.10.14, 23:55

Sonntagmorgen im Endbahnhof der Lokalbahn Amstetten - Gerstetten: Der Fuchs-Triebwagen T 06 steht für seine erste Tour des Tages bereit, und während der einzige Fahrgast noch ein Erinnerungsfoto aufnimmt, kümmert sich der Triebwagenführer um die Reinlichkeit auf dem Bahnhofsgelände und im Fahrzeug.

Datum: 14.08.2011 Ort: Gerstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: UEF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Kleinbahn am Hoofer Berg
geschrieben von: ludger K (153) am: 28.09.14, 23:10

Vor einem stilreinen KN-Zug wie einst bei der Kleinbahn Kassel - Naumburg konnte die KN 206 zeigen, was in ihr steckt. Hier legt sie sich am Fuß des Hoofer Berges in die Kurve. Der Verein Hessencourrier hatte eigens für diese Fahrt zwei G-Wagen (einen G10 und einen Tonnendachwagen) fertiggestellt. Der schnelle Wechsel von Wolken und Sonne machte es besonders spannend, und manchmal klappte es bei den Fotohalten erst beim dritten Anlauf mit dem passenden Licht.

Datum: 27.09.2014 Ort: Hoof [info] Land: Hessen
BR: 0XDE (sonstige deutsche Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: HC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rangier-Oldtimer im Salzburgischen
geschrieben von: ludger K (153) am: 19.09.14, 00:57

In der Galerie noch nicht vertreten ist die ÖBB-Reihe 1161, die Mitte der 80er Jahre noch eifrig im Bahnhofsverschub tätig war - nicht nur optisch, auch akustisch ein Erlebnis. Von der in den Jahren 1929-40 in Floridsdorf gebauten Elektro-Verschublok mit Blindwelle, Stangenantrieb und 700 kW Leistung existierten damals noch 19 Stück. Beheimatet waren sie in Innsbruck (5), Villach (7), Bischofshofen (2), Salzburg (4) und Selzthal (1). Kurz vor der Einführung des neuen ÖBB-Nummernschemas rangiert hier die 1161.18 in Schwarzach-St.Veit. Auch 4030er, 1141er, Vorkriegseilzugwagen und Spantenpackwagen waren damals am Tauern und auf der Giselabahn noch alltäglich.

Datum: 24.08.1985 Ort: Schwarzach-St.Veit [info] Land: Europa: Österreich
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) / AT-1161 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Hornburger im Harzvorland
geschrieben von: ludger K (153) am: 14.09.14, 14:54

Am 27. Mai 1978 stellten die Verkehrsbetriebe Hornburg (VH) ihren Schienenpersonenverkehr ein, nachdem sie schon jahrelang keine Güter mehr befördert hatten. Während der Personenverkehr auf der eigenen Strecke Hornburg – Börßum längst unbedeutend war, lebten die VH vor allem von Auftragsfahrten für die DB. Zuletzt konnte man die MAN-Schienenbusse noch auf den Strecken Goslar – Braunschweig, Braunschweig – Wolfenbüttel – Jerxheim - Helmstedt und Bad Harzburg – Vienenburg erleben, doch kamen die drei VH-Triebwagen auch so auf zusammen rund 1.000 km pro Tag. Sie liefen dabei in einem 798er Ersatzplan des Bw Braunschweig. Hier hält die Garnitur aus VT 11, VS 111 und VM 112 eines Morgens im Bahnhof Dettum der Strecke Wolfenbüttel – Helmstedt. Damals war die Eisenbahnwelt noch in Ordnung, doch wer heute in Dettum fotografieren will, der bekommt das kalte Grausen.

Datum: 10.05.1978 Ort: Dettum [info] Land: Niedersachsen
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Verkehrsbetriebe Hornburg
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sommer im Eferdinger Becken
geschrieben von: ludger K (153) am: 10.09.14, 23:53

Die E 22.001 der Linzer Lokalbahn und die E 20.004 von Stern & Hafferl mit einem Güterzug von Eferding nach Peuerbach, aufgenommen auf der Lokalbahn Neumarkt-Waizenkirchen-Peuerbach. Es war ihr erster Planeinsatz mit Vielfachsteuerung. Der Güterverkehr ist auf der Linzer Lokalbahn heute weitgehend Geschichte, nur noch im Herbst fällt noch ein gewisses Frachtaufkommen an.

Diafilm Kodachrome 64

Datum: 01.08.1980 Ort: Willersdorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: StH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in der Koppenschlucht
geschrieben von: ludger K (153) am: 06.09.14, 22:39

Ein besonderes Erlebnis war früher eine Bahnwanderung durch die Koppenschlucht im Salzkammergut. In Absprache mit dem Schrankenwärter am Koppenweg ging man etwa 2 km auf dem Bahngleis entlang und durch den 200 m langen Sarsteintunnel und suchte sich nach einer Kletterpartie oberhalb des Tunnels einen Standplatz. Auch die 1897 stillgelegte Bahntrasse unten am Fluß mit dem Mühlwehrsteintunnel war noch erkennbar (heute ein Wanderweg). Auf dem Weg von Bad Aussee nach Obertraun-Koppenbrüllerhöhle überquert hier die 1141.25 mit einem Regionalzug die Traun. Seit der Wegrationalisierung des Schrankenwärters ist eine solche Wanderung nicht mehr möglich.

Datum: 02.05.1986 Ort: Bad Aussee [info] Land: Europa: Österreich
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) / AT-1141 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Besuch bei der Flitsch
geschrieben von: ludger K (153) am: 12.08.14, 02:05

Die Oleftalbahn von Kall durch das Schleidener Tal nach Hellenthal hat fotografisch weitaus mehr zu bieten als nur die berühmte Ortsdurchfahrt von Olef. Vor den bizarren Buntsandsteinformationen hat der VT 23 der Rhein-Sieg-Eisenbahn (RSE) hier die Stadt Kall erreicht.

Datum: 02.11.2011 Ort: Kall [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: RSE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gmunden-Panorama
geschrieben von: ludger K (153) am: 07.08.14, 16:39

Blick auf den Richtung Vorchdorf ausfahrenden ET 23 109 der Lokalbahn Gmunden – Vorchdorf (der Begriff „Traunseebahn“ bürgerte sich erst später ein), auf den Traunsee mit dem Schloßhotel Orth sowie auf die alte Kurstadt Gmunden. Die GV nutzte ab Engelhof ein Dreischienengleis gemeinsam mit den ÖBB. Während die Lokalbahn im Hintergrund beim Beginn der hellen Fahrleitungsmasten nach rechts abbog, um ihren Endpunkt Gmunden-Traundorf zu erreichen, fuhren die ÖBB-Triebwagen geradeaus zum Seebahnhof. Nach der Einstellung des ÖBB-Personenverkehrs wurde der weitere Verlauf elektrifiziert und dreischienig ausgebaut, so daß die GV seit Mai 1990 zum Seebahnhof fährt. Den Bahnhof Traundorf gab sie daraufhin auf und riß das Gleis bis dorthin ab. Heute ist die ehemalige ÖBB-Strecke in diesem Bereich rein meterspurig und seit dem Abriß des Aufnahmsgebäudes (dt.: Empfangsgebäude) hat der Seebahnhof nurmehr den „Charme“ einer Bushaltestelle.

Scan vom Fuji-Dia

zuletzt bearbeitet am 07.08.14, 16:41

Datum: 09.07.1991 Ort: Gmunden [info] Land: Europa: Österreich
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) / AT- Fahrzeugeinsteller: StH bzw. GV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Galerie von ludger K, nach Einstelldatum sortiert (153 Bilder)Seiten: 1 [2] [3] [4] [5] [6] .. [16]

(c) 2014 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.