AnzeigeHIER KLICKEN!

 

 
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation

Galerie von ludger K, nach Einstelldatum sortiert (196 Bilder)Seiten: 1 [2] [3] [4] [5] [6] .. [20]
DS RailView | Forenansicht | Sortierung: Top 3 der Woche | Suchfilter löschen | zurück zur Suche
 
Damals am Brünigpaß
geschrieben von: ludger K (196) am: 24.08.15, 22:28

Die Brünigbahn Luzern – Interlaken war bis 2004 die einzige Schmalspurbahn der SBB, dann fusionierte sie mit der LSE zur Zentralbahn. Der Abschnitt Giswil – Meiringen verfügt teilweise über eine Riggenbach-Zahnstange. Vor 25 Jahren war der Lokeinsatz noch sehr vielfältig. Die Gepäcktriebwagen Deh 4/6 (Baujahr 1940/41) besaßen noch ihr Zahnrad und waren hauptsächlich vor Schnellzügen zu erleben. Neben den Prototypen HGe 4/4II Nr. 1951 und 1952 (Bauj. 1986), die 1990 an die FO verkauft wurden, fungierten als Vorspann auf der Bergstrecke die beiden Zahnradlokomotiven HGe 4/4I Nr. 1991 und 1992 des Baujahres 1954. Oberhalb des Lungerner Sees strebt hier die Lok Nr. 1991 „Meiringen“ gemeinsam mit dem Triebwagen 915 vor einem Schnellzug nach Interlaken bergwärts. Die Lok schied 1994 aus, der Triebwagen als erster seiner Reihe bereits 1992.

Datum: 20.07.1989 Ort: Lungern [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Zug schräg von vorn

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Duisburg-Bruckhausen
geschrieben von: ludger K (196) am: 19.08.15, 15:59

Erst 13½ Jahre ist es her, daß zwischen den Duisburger Stadtteilen Beeck und Bruckhausen an der Kaiser-Wilhelm- bzw. Friedrich-Ebert-Straße (Ecke Hubertusstraße) solche Aufnahmen von Straßenbahn und Hochofenkulisse möglich waren (hier mit Blick aus der Autobahnbrücke heraus). Noch wenige Jahre zuvor hatte ein Zaun zwischen beiden Streckengleisen die Sicht auf den Zug versperrt – und nur wenige Jahre später war ein Großteil der Kulisse bereits verschwunden, wie z.B. die rechten Häuserzeilen, der sich darüber erhebende große Schlot oder der links vom weißen Giebel noch sichtbare Hochofen IV des Thyssen/Krupp-Stahlwerks. Auch das Eckhaus hinter dem Straßenbahnzug steht jetzt leer und soll bald abgerissen werden. Die Straßenbahn kann man in Bruckhausen heute nur noch an Wochenenden fotografieren, ansonsten besteht ab Laar Schienenersatzverkehr. Hier ist der Tw 1005 auf der Linie 901 stadteinwärts unterwegs. Der 1986 als Achtachser gebaute Zug war Mitte der 90er Jahre durch Einfügen eines Niederflur-Mittelteils zum GT10 NC-DU umgebaut worden.

Zuletzt bearbeitet am 19.08.15, 16:02

Datum: 05.04.2002 Ort: Duisburg-Bruckhausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: DVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals an der Ruhr bei Steele
geschrieben von: ludger K (196) am: 16.08.15, 02:58

Wer heute bei Essen-Steele durch die Ruhrauen spaziert, benötigt schon eine Menge Phantasie, um sich vorzustellen, daß hier früher eine Eisenbahn verlief. Kaum noch Spuren erinnern an die Strecke Weitmar – Dahlhausen – Steele Süd – Rüttenscheid, auf der bereits 1965 der Personenverkehr endete. Die DGEG veranstaltete in den 70er Jahren noch diverse Sonderfahrten zwischen Steele Süd und Rüttenscheid, und zwar anfangs mit der ELNA 146, nach Verhängung des DB-Dampflokverbots mit der V 36 231. Einige Male fuhr man über Steele Süd hinaus bis zur Glashütte, die wir hier im Hintergrund sehen (und noch heute existiert). Auf dem Hinweg zog eine Köf II die fünf Wagen, auf dem Rückweg folgte sie solo auf Sicht (hier wird sie gerade durch einen Busch verdeckt). Das Umfeld hat sich seither enorm verändert, und auch der Steinbogenviadukt, auf dem wir standen, ist heute längst verschwunden. Er gehörte zur damals schon lange nicht mehr genutzten Verbindungskurve nach Steele Ost. Weit hinten ist an diesem dunstigen Frühlingstag noch die Steeler Friedenskirche erkennbar.

Datum: 21.05.1978 Ort: Essen-Steele [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: DGEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Damals in der Uckermark
geschrieben von: ludger K (196) am: 13.08.15, 02:25

Vor rund 24 Jahren konnte man auf der ehemaligen Prenzlauer Kreisbahn noch wahre Nebenbahnatmosphäre erleben. Auf der heutigen Museumsstrecke Damme – Gramzow fuhr der LVT zumeist fahrgastfrei, nur mit dem Zugpersonal besetzt. So bot sich die Gelegenheit, auf einer Zugmitfahrt an der mit dem Pkw kaum erreichbaren Strecke einige abgeschiedene Stellen aufzusuchen. Die Fotohalte mit Scheinanfahrt konnte ich mir nach Belieben aussuchen, wie hier am Lützlower See. Um 14.20 Uhr hat der 171 052-4 als Zug 17146 den Bahnhof Gramzow verlassen. Nach 16 Min. Aufenthalt in Damme geht es als Zug 16112 weiter nach Prenzlau (an 15.21 Uhr), wo dann der 171 042 als Zug 17134 um 16.03 Uhr nach Strasburg (an 16.57 Uhr) abfahren wird. Rund 2.37 Std. benötigte also der Fahrgast für die 49 km lange Gesamtstrecke, deren Gleise sich stellenweise unter hohem Gras verbargen. Trotzdem hielt die DB AG den Personenverkehr noch bis Mai 1995 aufrecht.
(KB-Dia Fuji RD)

Datum: 21.04.1991 Ort: Lützlow [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DR
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die unrühmliche „Brennerlok“ in unteren Diensten
geschrieben von: ludger K (196) am: 08.08.15, 23:45

Mit großen Hoffnungen waren die Zweisystemlokomotiven der ÖBB-Reihe 1822 entwickelt worden. In Mehrfachtraktion sollte die „Europalok“ die „Rollende Landstraße“ über den Brenner beschleunigen, aber die Inbetriebnahme der um 1990-91 gebauten fünf Exemplare zog sich über Jahre hin, und als sie 1995/96 endlich den Dienst aufnahmen, war die „Rollende Landstraße“ am Brenner bereits Geschichte. U.a. Regionalzüge im Korridorverkehr Innsbruck – Lienz waren zehn Jahre lang ihr (unwürdiger) Aufgabenbereich, bis sie zwischen 2006 und 2007 abgestellt wurden. Mit einem Regionalzug nach Innsbruck hat hier die 1822 001-2 die Osttiroler Bezirkshauptstadt Lienz hinter sich gelassen. Bei Strassen im Pustertal liegen die Berge noch im Schatten einer davonziehenden Gewitterfront, jedoch die Dreifaltigkeitskirche, die weiter oben gelegene Jakobuskirche und der Talgrund werden schon wieder beschienen.

Datum: 28.07.1998 Ort: Strassen [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1822 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Donaukanal die Zweite
geschrieben von: ludger K (196) am: 05.08.15, 17:55

Die Donaukanalbrücke aus anderer Sicht, diesmal mit dem Prater-Riesenrad und mit einer vom Steuerwagen 6020.92 angeführten 4020-Doppeleinheit, die aus Laa an der Thaya kommend sogleich den Bahnhof Wien Mitte erreichen wird. Eine ältere Anwohnerin hatte mich auf ihre Dachterrasse begleitet und erzählte mir nun ausgiebig, wie es damals war – in der Nachkriegszeit.

Datum: 19.06.1985 Ort: Wien [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-4020 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Beschwingt über der Wupper
geschrieben von: ludger K (196) am: 02.08.15, 17:02

„Über die Wupper gehen“ sollte man einem alten Sprichwort zufolge lieber nicht, über der Wupper zu schweben ist dagegen ein tolles Erlebnis. Kürzlich herrschte Hochbetrieb über der Wupper: Weil der Eisenbahnbetrieb zwischen Vohwinkel und Oberbarmen wegen Bauarbeiten ruhte, nutzten zahlreiche Fahrgäste die Schwebebahn, so auch rund 11.000 BVB-Fans, die zu einem Freundschaftsspiel ihrer Borussia (gegen Sevilla) zum Wuppertaler Zoostadion fuhren. Die Schwebebahn fuhr alle 3-4 Minuten, und alle Züge waren brechend voll. Und dazwischen konnte man noch den Kaiserwagen erleben. Beschwingt pendelnd und noch in originalen WSW-Farben nähert sich hier der werbefreie Wagen 22 der Haltestelle Loher Brücke.

Datum: 01.08.2015 Ort: Wuppertal [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: WSW
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Wien
geschrieben von: ludger K (196) am: 30.07.15, 01:03

Wie würdest Du reagieren, wenn jemand am Sonntagmorgen um halb acht an Deiner Tür klingelt und fragt, ob er von Deinem Dachboden herab Fotos machen könne? Nun ja, wir bekamen jedenfalls zur Antwort: „Do müssn’s zum Hausbesorger, der wohnt im Parterre“. Also die vielen Treppen wieder runter. Nur in Pyjamahose öffnet ein Herr mit einem „Was wolln’s?“ die Tür. Ohne ein weiteres Wort zu verlieren stapft er mit uns in den 1. Stock und gibt uns aus seiner Hausmeisterloge einen langen Schlüssel, der wohl noch aus Mozarts Zeiten stammt. „Hängen’s wieder doher, wenn’s fertig san“, und stapft wieder runter, und wir nach oben auf den Dachspeicher. Zufällig liegen zwei Leitern dort, und so können wir (meine Frau und ich) aus den Dachfenstern die 1072.01 beobachten, wie sie mit einem Sonderzug nach Hainburg (anläßlich „150 Jahre Eisenbahnen in Österreichisch“) vom Praterstern bzw. dem Bahnhof Wien Nord kommend den Donaukanal überquert und vom II. in den III. Bezirk wechselt. Später stießen noch Alfred Luft und Harald Navé zu uns, mit denen wir den Rest des Tages verbrachten – es wurde nie langweilig. Heute ist die Brücke von Schallschutzwänden gesäumt und der Preßburger Zug steht schon seit Jahren tatenlos im Schwechater Museum. Also alles nicht mehr machbar.

(6x6-Dia Agfa 100 RS, mit 1-stündiger Bearbeitung)

Zuletzt bearbeitet am 30.07.15, 01:38

Datum: 02.07.1987 Ort: Wien III [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1072 Fahrzeugeinsteller: ÖBB / ÖEM
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Moderner Taktverkehr in Nordthüringen
geschrieben von: ludger K (196) am: 26.07.15, 16:03

Im Frühjahr 1994 brach auch auf der Strecke Bleicherode Ost – Großbodungen eine neue Epoche an: Im Takt pendelten nun die ab Mai 1994 in Nordhausen beheimateten modernisierten LVT. Aber die endgültige Rettung war es nicht. Nach vier Jahren kam das Aus für Bleicherode Stadt – Großbodungen, weitere drei Jahre später auch für das Reststück. Hier fährt der später nach Kuba verkaufte 771 008-0 an der damals noch nackten, heute begrünten Kali-Abraumhalde bei Bleicherode Stadt westwärts.

(KB-Dia Fuji RD)

Datum: 25.06.1994 Ort: Bleicherode [info] Land: Thüringen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling im Waldviertel
geschrieben von: ludger K (196) am: 22.07.15, 23:11

Seit September 1986 ist der Personenverkehr zwischen Zwettl und Martinsberg-Gutenbrunn nunmehr Geschichte. Rund 30 Jahre ist es her, daß die 2143.55 mit dem Vormittagszug gen Süden an der Haltestelle Klein Weißenbach zum Stehen kam. Der modernisierte Vorkriegseilzugwagen und der Packwagen reichten für das Beförderungsaufkommen ebenso aus, wie die 1.500 PS der Diesellok. Heute kommt hier kein Zug mehr vorbei.

Datum: 03.05.1985 Ort: Kleinweißenbach [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2143 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Galerie von ludger K, nach Einstelldatum sortiert (196 Bilder)Seiten: 1 [2] [3] [4] [5] [6] .. [20]

(c) 2015 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.