Anzeige

HIER KLICKEN!
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation

Galerie: Die neuesten Beiträge (20550 Bilder)Seiten: [1] .. [4] [5] 6 [7] [8] .. [2055]
DS RailView | Forenansicht | Sortierung: Top 3 der Woche | Suche
 
144 Fehlfarben (2)
geschrieben von: Taunusbahner (265) am: 04.02.16, 12:30
Nicht weil ich sie so schön finde, schlage ich sie hier nochmals vor, sondern weil Güterzugleistungen mit "E 44" bei Tageslicht zwar keine absolute Seltenheit, aber auch nicht so häufig waren. Die beim letzten Mal vor einem Nahverkehrszug nach Ludwisstadt gezeigte 144 021 kehrte am späten Nachmittag mit einer Übergabe von Ludwigsstadt nach Pressig-Rothenkirchen zurück, und wurde mit ihrer modellbahngerechten Fuhre fast an gleicher Stelle in der Gegenrichtung abgelichtet. Es war das einzige Mal, dass ich diese Übergabe fotografieren konnte, und dann ausgerechnet mit der "021" ... !

Datum: 08.1983 Ort: Steinbach am Wald [info] Land: Bayern
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Arbeitsteilung
geschrieben von: stiva_retica (17) am: 03.02.16, 14:41
Während für den Personenverkehr zwischen Lübeck und Lauenburg die DB-Regio zuständig ist (hier mit dem RE 21811 mit dem 648 353) ist für den Güterverkehr neben dem LKW-Verkehr auch noch die Binnenschifffahrt auf dem Elbe-Lübeck-Kanal zuständig (hier mit dem GMS "Glück Auf" mit eine Ladung Kies). Allerdings sind die Tage für die Schifffahrt wohl gezählt, da, bedingt durch die geringe Schleusengröße, nur kleinere Frachtschiffe den Kanal passieren können und diese wohl auf dieser Verbindung nicht mehr kostendeckend arbeiten können.
Um so größer war am 03.02.2016 die Freude, auf einem Foto noch beide Verkehrsarten zusammen ablichten zu können.

Datum: 03.02.2016 Ort: Lauenburg [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
700er vor Personenzug
geschrieben von: 1116er (110) am: 02.02.16, 19:01
Am 18.01.2016 bespannte Ge 6/6 II 706 einen RE von Chur nach St. Moritz. Hier befindet sich der Regionalexpress kurz vor Bever.

Datum: 18.01.2016 Ort: Bever [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 6/6 II Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schnepfenmühle
geschrieben von: Dispolok_E189 (106) am: 04.02.16, 18:47
Die Schnepfenmühle ist ein kleiner Ort in der Nähe von Niederlamitz. Die Bahnstrecke Hof - Marktredwitz durchquert diese Ortschaft. Am 22.01.2016 waren viele Fotografen im Raum Marktredwitz und Hof unterwegs, da das schöne Winterwetter als wunderbares Motiv genutzt werden konnte. So war auch ich an mehreren Stellen vertreten. Am Nachmittag wartete ich bei rund -10 Grad am Straßenrand auf den passenden Zug aus Richtung Hof. Leider war beim Güterzug die Sonne noch nicht komplett rum und somit musste ich später wieder kommen. Ca. 2 Stunden später erreichte ich wieder diese Stelle und musste lediglich 2-3 min warten, bis auch schon der RE aus Hof vorbeifuhr.

Datum: 22.01.2016 Ort: Schnepfenmühle [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Glasgow Queen Street
geschrieben von: Benedikt Groh (69) am: 04.02.16, 13:48
Während eines Besuchs in Glasgow ergab sich die Möglichkeit dieses Stelldichein jeweils zweier Class 170 Turbostar und Class 158 Express Sprinter Triebwagen im Bahnhof Queen Street festzuhalten.

Datum: 16.08.2014 Ort: Glasgow Queen Street, Schottland [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class170 Fahrzeugeinsteller: First Scotrail
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unter der Zeche
geschrieben von: BGD (78) am: 04.02.16, 14:59
In der Schachtanlage "Reiche Zeche", gemeinsam mit der nahe gelegenen "Alte Elisabeth" zur Himmelfahrt Fundgrube zugehörig, wurden jahrhundertleang Silbererze abgebaut, auf denen der frühere Reichtum Freibergs gründete. Über die Zeit erhalten und sogar erweitert, dient es heute der Hochschulbildung und wissenschaftlichen Untersuchungen und stellt das einzige Lehr- und Forschungsbegwerk in Deutschland dar. Die TU Bergakademie Freiberg, immerhin die älteste montanwissenschaftliche Universität der Welt, bezieht es als Betreiber intensiv in die Ausbildung junger Geologen, Mineralogen und Bergbauingenieure und in aktuelle Forschungsprojekte ein. Aber ebenso können Besucher in die Welt des Bergbaus eintauchen. Verschiedene, zumeist unterirdische Führungen vermitteln umfangreiche Eindrücke von den Arbeitsbedingungen und Strapazen der mittelalterlichen Bergleute, zeigen die Bedeutung des Erzbergbaus und bieten die Möglichkeit historische und moderne Montantechnik zu erleben.

Von einer Anhöhe zwischen Hilbersdorf und Niederbobritzsch lässt sich die "Reiche Zeche" auch mit dem lokalen Schienenverkehr auf der DW-Linie in Szene setzen. Die tägliche Übergabe von Freiberg nach Dresden-Friedrichstadt hatte am 16.11.15 die für den Motivausschnitt passende Länge und wurde mit großer Brennweite vor der Schachtanlage festgehalten.


Zuletzt bearbeitet am 08.02.16, 11:28

Datum: 16.11.2015 Ort: Hilbersdorf [info] Land: Sachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durchs Gebenbachtal
geschrieben von: 294-762 (152) am: 04.02.16, 12:06
Nach einer anstrengenden Fahrt von Hirschau hinauf zur Wasserscheide der Strecke Amberg - Schnaittenbach welche sich kurz vor Gebenbach befindet rollt nun bei Mimbach gemächlich mit 40 km/h die 294 902 mit ihrem EK56937 gen Amberg durch das weite Tal des Gebenbaches und passiert dabei einen modernisierten Aussiedlerhof. Das Bild entstand am 28.12.2015 im allerletzten Abendlicht.

Datum: 28.12.2015 Ort: Mimbach [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Eisenbahn kann man auch im sitzen erleben
geschrieben von: rene (350) am: 01.02.16, 20:41
Klar, eigentlich soll man mehrere Kilometer entlang der Eisenbahn laufen um die Eisenbahn richtig zu erleben.
Aber erzähle das mal einen Zweijährigen...

Am 29. Mai 2009 war ich an der Nordrampe mit meinem Sohn unterwegs aber viel weiter als ein paar 100 Meter haben wir es nicht geschafft.
Auf einem Holzbank entlang der Strecke machten wir es uns dann bequem und "erlebten" die Eisenbahn halt im sitzen :-)

Datum: 29.05.2009 Ort: Blausee-Mitholz [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: BLS
Kategorie: Menschen bei der Bahn

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
3.72km OREX Zug am Strand
geschrieben von: Nil (109) am: 04.02.16, 13:03
In den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts baute der Südafrikanische Staat eine 871km lange OREX (Ore Export Line) Eisenbahn in Kapspur. Sie führt von den Minen bei Sishen bis in den Atlantikhafen von Saldanha.
Die Strecke wurde bereits nach zwei Betriebsjahren mit der eher ungewöhnlichen Spannung von 50KV / 50Hz elektrifiziert. Aufgrund der geografischen Lage und der Spannung wird die Strecke autonom und unabhängig vom restlichen Netz betrieben, nur an wenigen Punkten ist ein Anschluss an (teilweise stillgelegte) Dieselstrecken vorhanden. Genutzt wird die Strecke aber ausschliesslich zum Abtransport von Erzen zum Hafen von Saldana.
Die erste Teil der Strecke Strecke verläuft ab Saldana direkt nach Norden immer in der nähe der Küste des atlantischen Ozeans. Um Elandsbaai verlangte die hügelige Topografie in Küsennähe die Führung direkt am Strand entlang.Dies ermöglicht nach etwas Fussmarsch entlang des Sandstrandes unter anderem diesen Blick durch die Dünen. Der sehr dünne Verkehr auf der Strecke ist weniger ein Problem des Fotografen der es gerne gemütlich nimmt, denn wo wartet es sich schöner als an einem solchen Strand direkt am mehr? Die Züge sieht man früh genug damit man nicht an Position stehen muss sondern gemütlich den Blick über das Meer schweifen lassen kann. Für den perfekten Urlaub fehlt da nicht viel, nur zum Baden ist das Wasser auch in den Sommermonaten etwas gar kalt ...

Der Betrieb auf der Strecke ist sehr dünn, trotzdem werden riesige Massen befördert. Das Konzept ist für den Betrieb optimiert
In den Minen werden jeweils 1.24km lange Züge zusammengestellt die mit einer 15E und teilweise einer Diesellok der Reihe 34 oder 43 bespannt werden. Die Diesellok dient dabei dem Verschub in den Minen und dem Hafen. Drei dieser Züge werden dann zusammen gehängt und mit Schlusslok versehen. So ergibt sich eine Schlange von 3.72km Länge. Bei einer Beladung von 100t pro Wagen kommt so ein Zuggewicht von gegen 40'000 Tonnen zusammen. Nach aktuellen Informationen verlassen pro Woche ungefähr solche 15 Zugverbände die Mienen. Was das an der Strecke also bedeutet kann sich jeder selber ausrechnen ...
Die Geschwindigkeit der Züge beträgt 80km/h die durchgehend gefahren werden können. Es ist vorgesehen die vollen Zügen nicht anzuhalten ausser es findet ein Personalwechsel statt. Eine Verfolgung eines Zuges scheidet also aus, denn das Strassennetz ist in dieser sehr dünn besiedelten Gegend denkbar schlecht dafür geeignet.

Leider ist die Reihe 9E welche seit der Elektrifizierung eingesetzt wurden offensichtlich nicht mehr im Betrieb, wir haben über zwei Tage nur mehr die 15E angetroffen. Diese sind seit 2010 in Betrieb und wurden in Südafrika gebaut, die Federführung lag aber bei bekannten Japanischen Firmen.

Dieser Zug, aufgenommen eben am Strand nördlich von Elandsbaai, fährt leer nach Norden, der Blick fällt auf die Schlusslok. Zug zu erkennen ist die zweite Mitellok und wer ganz genau hinschaut erkennt sogar die Zugloks kurz vor dem Bildrand.

Datum: 29.01.2016 Ort: Elandsbaai, Südafrika Land: Übersee: Afrika
BR: ZA-15E Fahrzeugeinsteller: ZAR
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Stück Schweiz an der Weser
geschrieben von: Güterfuzzy (8) am: 03.02.16, 18:31
...versprach eine Vormeldung aus Osnabrück an einem IC nach Hamburg Altona, der planmäßig in Richtung Norden nur geschoben über die Rollbahn kommt.
Da ich zu dieser Zeit meine Stellung an der Weserbrücke bei Dreye für den PbZ nach Dortmund bereits bezogen hatte, hoffte ich auf eine ausreichende Wolkenlücke für einen Nachschuss in Mitten von Wiesen und Weiden.

Die Zeit verging und es wurde langsam Zeit für den Nordfahrer während sich der Himmel kurzzeitig immer mehr zuzog und kaum noch Sonnenlicht durchkam.
Dann wurde es kurz laut, der Steuerwagen kam zum Vorschein und passend zur Auslösung kam für den Nachschuss die Sonne raus! Anschließend wurden die Schweißperlen von der Stirn gewischt, das Bild auf dem Kameradisplay begutachtet und ein Dankeschön an den Vormelder durchgegeben.

vielen Dank an dieser Stelle nochmals dem Vormelder!

Datum: 03.02.2016 Ort: Dreye [info] Land: Niedersachsen
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Galerie: Die neuesten Beiträge (20550 Bilder)Seiten: [1] .. [4] [5] 6 [7] [8] .. [2055]

(c) 2016 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.