AnzeigeHIER KLICKEN!

 

 
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation

Galerie von Julian en voyage, nach Einstelldatum sortiert (142 Bilder)Seiten: 1 [2] [3] [4] [5] [6] .. [15]
DS RailView | Forenansicht | Sortierung: Top 3 der Woche | Suchfilter löschen | zurück zur Suche
 
Circumetnea - II
geschrieben von: Julian en voyage (142) am: 30.01.15, 19:19

- Fortsetzung zu: [www.drehscheibe-online.de] -

Majestätisch erhebt sich der Gipfel des Ätna über die bizarren Strukturen aus erstarrter Lava, die er vor Jahren, Jahrzehnten, vielleicht Jahrhunderten selbst zutage gefördert hat. Auch wenn er an diesem Frühjahrsabend so friedlich aussieht, zählt der Berg nach wie vor zu den aktivsten Vulkanen Europas. Ein gewisser Respekt bleibt auch bei uns.

Derweil rattern auf den Gleisen, die quer durch die spitzen Felsen des Lavastroms verlaufen, zwei noch nicht modernisierte Triebwagen der Ferrovia Circumetnea als Zug 40 aus Randazzo kommend auf dem Weg nach Catania dem nächsten Zwischenhalt im gut 80 Meter tiefer gelegenen Bahnhof von Bronte entgegen. Das kleine sizilianische Städtchen ist für die Verarbeitung und den Verkauf von Pistazien bekannt, die in der näheren Umgebung angebaut werden. Besonders empfehlenswert ist das Pistazien-Eis aus der örtlichen Gelateria!

Die bereits am Horizont kratzende Aprilsonne ermöglichte durch den langen Schattenwurf passend zur Zugdurchfahrt auch noch ein kleines "Selbstportrait" der beiden Fotografen, die auf bröckeligem Untergrund balancierten. ;)

Datum: 09.04.2014 Ort: Bronte [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ADe Fahrzeugeinsteller: Ferrovia Circumetnea (FCE)
Kategorie: Stimmungen mit Zug

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Golf von Tarent
geschrieben von: Julian en voyage (142) am: 25.01.15, 17:29

Zwischen Apulien, dem Absatz des italienischen "Stiefels", und der Stiefelspitze Kalabrien erstreckt sich als nördlicher Abschluss des Ionischen Meeres der Golf von Tarent. Ab Tarent/Taranto folgt seinem Verlauf auch eine eingleisige Bahnstrecke, wobei das tiefblaue Wasser des Golfs meistens in Sichtweite liegt. Bis Sibari und von dort aus landeinwärts geht es prinzipiell sogar elektrisch voran, obwohl der spärliche Personenverkehr ausschließlich in der Hand von Dieselfahrzeugen ist. Einzig der (noch dünnere...) Güterverkehr, der sich im Wesentlichen auf Züge beschränkt, die von der Adria-Küste kommen und Sizilien zum Ziel haben, gibt der Oberleitung eine gewisse Daseinsberechtigung.

Am Nachmittag des 14. Aprils 2014 hatten wir es uns am Rand eines kleinen Rastplatzes, auf dem zwischen überquellenden Mülltonnen ein lokaler Obts- und Gemüseverkäufer seine Waren an den Mann zu bringen versuchte, gemütlich gemacht und harrten auf der Leitplanke sitzend der Dinge, die da kommen sollten! ;)

Die Bilanz zum Sonnenuntergang konnte sich sehen lassen - gemessen natürlich an der örtlichen Verkehrsdichte: Neben einem ALn 668 als Regionale und dem lokbespannten InterCity aus Reggio di Calabria ging auch der zweimal wöchentlich verkehrende KLV-Zug TC 58100 (Bari Lamasinata - Bicocca) ins Netz, zu unserer Überraschung sogar mit zwei Loks! Einer abgebügelten Schwesterlok hatte man die E 652 097 vorgespannt, die offensichtlich kurz zuvor einen neuen Stromabnehmer erhalten hatte, der noch in frischem rot glänzte.

P.S.: Einer der beiden Nothegger-Auflieger wurde virtuell aus der Zugmitte etwas in Richtung Loks gerückt, um eine Lücke zu schließen.

zuletzt bearbeitet am 25.01.15, 18:22

Datum: 14.04.2014 Ort: Roseto Capo Spulico [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E652 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nach dem großen Regen
geschrieben von: Julian en voyage (142) am: 19.01.15, 14:35

Auf der heute von der Ente Autonomo Volturno (EAV) betriebenen Ferrovia Alifana in Kampanien kommt neben den bei Trenitalia und zahlreichen italienischen Privatbahnen gleichermaßen verbreiteten Triebwagenbaureihen ALn 668 und ALn 663 gelegentlich auch noch der betagte ALn 773 012 zum Einsatz - 1958 bei Officine Meccaniche gebaut, danach gut 30 Jahre in Staatsbahndiensten und schließlich seit 1991 auf der Alifana, ist er nach einer Restaurierung 2013 in seiner schicken blau/weißen Lackierung wieder ein besonderes Schmuckstück!

Am 17. April 2014 zeigte sich nach teilweise starken Niederschlägen in der Nacht und den vergangenen Tagen, die in den Hochlagen des Parco Regionale del Matese noch einmal als Schnee gefallen waren, zaghaft die Sonne. ALn 773 012 war als R 7867 (Piedimonte Matese - Napoli Centrale) vor der im Hintergrund liegenden Gebirgskette in Richtung Großstadt unterwegs. Die Wiesen, die er auf seinem Weg passierte, waren noch von den Regenfällen gezeichnet. Gleichzeitig explodierte die Natur förmlich und die meisten Bäume leuchteten bereits in frischem Grün.

Dieser Landstrich im Norden der Region ruft einem in positiver Weise in Erinnerung, dass Kampanien nicht nur aus organisierter Kriminalität, illegaler Giftmüllentsorgung und korrupten Lokalpolitikern besteht, sondern genauso auch aus toller Landschaft, verträumten Orten und wahnsinnig gastfreundlichen Menschen...

zuletzt bearbeitet am 19.01.15, 14:37

Datum: 17.04.2014 Ort: Alife [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn773 Fahrzeugeinsteller: Ente Autonomo Volturno (EAV)
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Der einsame Mann am Strand
geschrieben von: Julian en voyage (142) am: 16.01.15, 00:06

Viel los ist an einem Frühjahrsmorgen auf dem weitläufigen Strand zwischen Letojanni und Sant'Alessio Siculo nicht. Nur ein einsamer Mann dreht unablässig seine Runden und hinterlässt seine kreuz und quer verlaufenden Spuren... - Gut, ganz alleine hat er das dann doch nicht geschafft! ;)

Ein Teil der Abdrücke im Sand gehört auch den zwei deutschen Fotografen, die sich hierher "verirrt" haben, um von einem direkt am Strand aufragenden Felsen, der sich mit etwas Kletterei relativ mühelos erklimmen lässt, den ersten nordwärts fahrenden Intercity sowie den nachfolgenden Güterzug abzupassen. Denn das heißt auch: Zwei von einem "Caimano" geführte Züge im Blockabstand!

Den Anfang machte mit E 656 033 eine Vertreterin der ersten Bauserie. Am Haken hatte sie IC 722 von Siracusa nach Messina, wo die vier Wagen auf IC 728 (Palermo Centrale - Roma Termini) übergehen und somit eine umsteigefreie Verbindung in die Hauptstadt bieten.

Datum: 11.04.2014 Ort: Letojanni [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E656 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Circumetnea - I
geschrieben von: Julian en voyage (142) am: 10.01.15, 15:43

Einst gab es auf Sizilien ein ausgedehntes Netz an Schmalspurbahnen - Viel ist davon nicht mehr übrig geblieben, aber die 110 Kilometer von Catania rund um den Ätna bis nach Riposto werden weiterhin rege befahren und blicken einer gesicherten Zukunft entgegen. Die Ferrovia Circumetnea als Eigentümer hat in den letzten Jahren in die Modernisierung eines Teils der Triebwagenflotte ebenso investiert wie in die Neubeschaffung weiterer Fahrzeuge, deren Ablieferung nun ab 2015 erfolgen soll.

Am Morgen des 10. April 2014 zeigte sich der 3323 Meter hohe und im Frühjahr noch schneebedeckte Vulkan weitgehend wolkenlos, was nicht allzu häufig vorkommt. An vielen Tagen, besonders außerhalb der Trockenzeit im Hochsommer, hüllt sich der Gipfel in dichte Wolken, während einige Kilometer entfernt wieder schönster Sonnenschein herrscht. Wir fackelten also nicht lange, ließen das geplante Frühstück auf der Dachterrasse unseres Ferienhauses Frühstück sein und steuerten einen nah gelegenen Bahnübergang zwischen Piedimonte Etneo und Linguaglossa an. ;)

Mit einiger Verspätung zuckelte dann auch der modernisierte ADe 19 als Zug 1 (Catania Borgo - Riposto) unter lautem Getröte der gut gelaunten Herren im schwarzen Dress auf dem Führerstand durch die fruchtbaren Gärten am Fuße des Ätna. Ein schöner Tagesauftakt! Zwei Stunden später war vom Gipfel übrigens nichts mehr zu sehen...

zuletzt bearbeitet am 30.01.15, 18:38

Datum: 10.04.2014 Ort: Linguaglossa [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ADe Fahrzeugeinsteller: Ferrovia Circumetnea (FCE)
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
I borghi più belli d'Italia
geschrieben von: Julian en voyage (142) am: 06.01.15, 20:15 Top 3 der Woche vom 18.01.15

Die schönsten Dörfer Italiens! - Etwa 200 Gemeinden zwischen Alpen und Apulien können sich mit der Zugehörigkeit zu diesem "elitären Club" der hübschesten Orte auf der Apenninhalbinsel schmücken. Das 2001 ins Leben gerufene kulturtouristische Label erinnert stark an die "Plus beaux villages de France" bei den westlichen Nachbarn. Mittlerweile kooperieren beide Initiativen auch miteinander.

Die auf einem Bergsporn oberhalb des Mittelmeers gelegene Altstadt von Cervo hat das Prädikat verdient wie kaum eine andere! Besonders eindrucksvoll zeigt sich die Weitwinkel-Perspektive vom Strand aus kurz nach Sonnenaufgang, wenn die Häuser im Licht der tief stehenden Sonne förmlich zu leuchten beginnen.

Am Morgen des 29. Januar 2013 kam mir darüber hinaus die Wetterlage zugute: Während über dem Festland dichte Wolken den Himmel verdunkelten, blieb der über dem Meer aufgehenden Sonne ein schmaler Streifen, durch den sie ihre Strahlen gen Ufer schicken konnte. Eine der spektakulärsten Lichtstimmungen, die ich in dieser Gegend bisher erlebt habe!

Im passenden Augenblick passierte um 8:43 Uhr Regionale 11203 von Ventimiglia nach San Stefano di Magra die Szene. Da habe ich mich auch über den Steuerwagen nicht beschwert...:)

P.S.: Zu Hause am PC musste nachträglich ein mitten im historischen Ortszentrum drapierter Baukran weichen...;)

Datum: 29.01.2013 Ort: Cervo [info] Land: Europa: Italien
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 20 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das hässliche Entlein
geschrieben von: Julian en voyage (142) am: 28.12.14, 14:55

Die 49 Kilometer lange ehemalige Kursbuchstrecke 106 von Cuneo über Saluzzo nach Savigliano gehört zu den nicht weniger als 500 Kilometern Schienenstrang im Piemont, die zum kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2012 ihren kompletten Personenverkehr verloren haben. Während die allermeisten dieser Strecken seitdem stetig vor sich hin rosten, sorgt die in Verzulo ansässige Papierfabrik "Cartiere Burgo" hingegen immerhin noch für regelmäßigen Güterverkehr, der sowohl südwärts über Cuneo als auch nordwärts über Savigliano/Turin abgewickelt wird.

Einer dieser Züge ist der montags und mittwochs verkehrende MRV 50612 (Verzuolo - Massa), dem Trenitalia Cargo am 22. Oktober 2014 neben einer altgedienten D 445 zusätzlich die D 146 2022 vorspannte. Sie entstammt der optisch wenig gelungenen, 32 Exemplare umfassenden Serie moderner Dieselloks, die 2002 bis 2006 bei Firema gebaut wurde. Aber was will man machen...? Bei dem traumhaften Herbstwetter mit absolut klarer Sicht bis weit in die Westalpen hinein konnten wir uns auch mit diesem Vehikel irgendwie arrangieren. ;)

Bei Lagnasco passierte der Zug einen inmitten der weitläufigen Obstplantagen gelegenen Bahnübergang, während im Hintergrund das beeindruckende Gebirgsmassiv des Monte Viso aufragt. Er ist mit 3841 Metern der höchste Gipfel der Cottischen Alpen.

Datum: 22.10.2014 Ort: Lagnasco [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-D146 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Chi dorme non piglia pesci
geschrieben von: Julian en voyage (142) am: 19.12.14, 18:22

Früh aufstehen hieß es am 3. September 2014 mal wieder, um pünktlich zum lokbespannten Intercity nach Rom, der Ventimiglia planmäßig um kurz nach halb sieben ostwärts verlässt, an der ligurischen Küste zu sein. Doch die Aussicht, den Zug im allerersten Licht des milden Spätsommertags fotografieren zu können - der Sonnenaufgang liegt zu dieser Jahreszeit ideal -, ließ mich das Bett dann doch frühzeitig verlassen. ;)

Etwas abseits der SS1, auf der noch nicht viel vom wenig später einsetzenden Strom an Autos der Badegäste zu sehen war, hatte ich mich postiert und konnte den Ausblick auf den Yachthafen von Alassio und die in den zarten Sonnenstrahlen gelblich leuchtenden Hänge genießen. Eine Joggerin mit Hund war schon am Strand unterwegs, sonst schlief das Seebad an der Riviera di Ponente noch...

Mit ein paar Minuten Verspätung schaute dann dankenswerterweise auch noch die erwartete "Tartaruga" mit dem acht Wagen starken IC 505 (Ventimiglia - Roma Termini) vorbei. ;) So kann ein Tag beginnen!

zuletzt bearbeitet am 19.12.14, 22:12

Datum: 03.09.2014 Ort: Alassio [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E444R Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 12 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Steil!
geschrieben von: Julian en voyage (142) am: 28.11.14, 17:52

Sucht man ein Adjektiv, das die Landschaft entlang der im italienisch-französischen Grenzgebiet gelegenen Tendabahn möglichst gut beschreibt, denkt man früher oder später unweigerlich an "steil"!

Nicht nur die Trassenführung über teils beachtliche Stützmauern und Viadukte entlang von Steilwänden und Felsabbrüchen muss sich diesem Gelände anpassen. Auch die Orte im Tal der Roia/Roya ziehen sich steil ansteigend die Berghänge hinauf. Die ligurische 445-Seelen-Gemeinde Airole mit ihrem wunderschönen historischen Ortskern macht da keine Ausnahme.

Am 2. September 2014 haben die beiden "Minuetti" ALn 501 047 und ALn 501 006 als Regionale 22963 (Fossano - Ventimiglia) in einem kurzen Tunnel die Gemeinde unterquert und tauchen für einen Augenblick unter mir auf, ehe es wieder ins Dunkle geht - eine Abfolge, die sich bis zum Endbahnhof Ventimiglia noch einige Male wiederholen wird. ;)

Datum: 02.09.2014 Ort: Airole [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn501 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Jazz
geschrieben von: Julian en voyage (142) am: 09.11.14, 17:58

Die 70 neuen Elektrotriebwagen der Reihe ETR 425, die seit Beginn dieses Jahres sukzessive an verschiedene italienische Regionen ausgeliefert werden, promotet Trenitalia unter dem klangvollen Namen "Jazz". Wie schon die mittlerweile weit verbreiteten "Minuetti" entstammen sie der Coradia-Produktfamilie von Alstom und werden im piemontesischen Savigliano gefertigt.

Am 22. Oktober - einem sonnigen Herbsttag, an dem allerdings ein eiskalter Wind wehte - überraschte uns eine Einheit im Fahrgastbetrieb auf der Tendabahn, nicht allzu weit von der Fertigungsstätte entfernt.
Als Regionale 4329 (Fossano - Limone) passiert der Zug die aufwendige Streckenführung bei Vernante, wo das Gleis zunächst mittels eines Kehrtunnels an Höhe gewinnt und dann auf einem großen Viadukt den Weiler Tetto Salet überquert. Links im Bild ist noch die untere Ebene erkennbar...

zuletzt bearbeitet am 31.12.14, 15:07

Bild ausgetauscht am 31.12.14, 16:42

Datum: 22.10.2014 Ort: Vernante [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ETR425 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Galerie von Julian en voyage, nach Einstelldatum sortiert (142 Bilder)Seiten: 1 [2] [3] [4] [5] [6] .. [15]

(c) 2015 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.