AnzeigeHIER KLICKEN!

 

 
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation

Auswahl: Beiträge zur Bewertung (23 Bilder)Seiten: [1] 2 [3]
Neue Bilder stehen hier bis zu 3 Tage zur Bewertung durch unserer Auswahlteam und werden bei Erreichen der Stimmenmehrheit in die Galerie übernommen oder müssen leider in die Ablage verschoben werden. Der Farbbalken unter dem Bild zeigt die aktuelle Tendenz der Bewertung, die sich im Laufe der Bewertungszeit aber noch ändern kann. Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder.
 
Traumhafter Bahnhof Pocking
am: 22.10.14, 16:50

8 Punkte
Noch 2 Tage zur Bewertung
Der Bahnhof Pocking bietet für Eisenbahnfreunde ein herrliches Bild wie man sich einen typisch alten Bahnhof vorstellt. Hier findet man neben Formsignalen noch etliche Telegrafenleitungen und Masten sowie Seilzüge für die Signal- und Weichenbedienung. Das Bahnhofsgebäude, in dem sich auch der Fahrdienstleiter befindet, macht einen sehr gepflegten Eindruck.

Zu jedem Samstag verkehrt bis zum kommenden Fahrplanwechsel im Dezember der bei Kur- und Urlaubsgästen beliebte RE 27004 "Rottaler Land" auf seinem Streckenverlauf von Passau nach Mühldorf. Hier fährt der Zug nach dem Ausstieg der Kurgäste mit Ziel Bad Füssing am Abend des 07.06.2014 kraftvoll aus dem Bahnhof Pocking aus.

** Eine Laterne die aus der Lok ragte wurde per Bildbearbeitung entfernt **

zuletzt bearbeitet am 22.10.14, 17:01

Datum: 07.06.2014 Ort: Pocking [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB Bahn RegioNetze SOB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Le Vauban
am: 22.10.14, 16:07

-7 Punkte
Noch 2 Tage zur Bewertung
Als die Staatsbahnen der europäischen Gemeinschaft mit Untergang des ehemaligen TEE-Netzes ab 1987 viele ihrer bestehenden internationalen Schnellzüge in das neue EuroCity-System einklassierten, entstanden vereinzelt auch neue Zugläufe.
Auf der Verkehrsachse zwischen Belgien und der Schweiz bestanden in der Zeit bis 1988 noch zwei Züge aus der TEE-Ära: "Iris" und "Edelweiß". Per Fahrplanwechsel am 29.05.1988 kam parallel zur Aufwertung des "Iris" zum EuroCity - der "Edelweiß" verblieb indes als einfacher Schnellzug - eine weitere Verbindung hinzu. In rund 12 Stunden verband EC 90/91 "Vauban" Milano Centrale mit Bruxelles-Midi.
Zu Beginn war jedoch nur der Nordabschnitt ab Basel als EuroCity eingestuft, südlich davon nur als InterCity. Eine betriebliche Eigenheit war hierbei, dass der südwärts fahrende Zug die Gotthardstrecke über Bellinzona benutzte, während nordwärts planmäßig die Simplon- und Lötschbergstrecke über Domodossola und Bern befahren wurde. Erst 1992 wurde der Vauban auf seinem gesamten Laufweg zum EuroCity, in der Schweiz wurde nun in beiden Richtung über den Lötschberg gefahren.
Die Reihung des Zuges bestand seit Einführung komplett aus Wagen der SNCB, eine Besonderheit waren hier die von der CIWL bewirteten I2-Speisewagen. Darüber hinaus verstärkten die SBB den Zug mit RIC- und die SNCF mit Corail-Wagen auf Teilabschnitten, auch die BLS stellte dem Zug Wagen bei.
Die Bespannung oblag damals überwiegend den E.652 auf dem Abschnitt der FS, ab Domodossola bis Basel kamen Re 6/6 zum Einsatz. Dort übernahm bis Luxembourg-Ville planmäßig eine BB 15000 den Zug, wo eine HLE 20 diesen bis zum Ziel beförderte.
1992 wurden die nunmehr aus dem Dienst genommenen I2-Speisewagen durch Speisewagen der Gran Confort-Wagenfamilie der FS ersetzt, zeitgleich begann die FS auch weitere Gran Confort- und Eurofima-Wagen für diesen Zug beizustellen. Jedoch war mit dem FS-Speisewagen 1996 wieder Schluss, die SNCB stellten nun einen renovierten "Gril Express" der UIC-Y-Type aus einstigen SNCF-Beständen bereit, der komplett weiß lackiert große "RESTO"-Aufschriften an den Seiten trug. Nachweisbar sind jedoch auch Einsätze des ehemaligen Bistro-Wagens des EC "Memling" Dortmund-Oostende.
Zur Jahrtausendwende bestand der Zug kurzzeitig beinahe komplett aus EuroCity-Wagen der SBB, die SNCB stellte nur noch einen I10-B. Auch der Speisewagen entfiel nun ganz. Doch schon 2001 war die SNCB wieder alleinig für die Bereitstellung der Wagen zuständig. Hierbei kamen neben I6 und I10-Wagen nun in großer Anzahl die erst 1997 beschafften I11-Wagen zum Einsatz, die - abgesehen von einem EC zwischen Bruxelles und Dortmund - davor nicht international eingesetzt wurden. Nach lediglich zwei Jahren übertrug man den Einsatz aller SNCB-Wagen auf den EC "Iris", da nun die FS erstmals komplett den Zug stellte. Dies endete jedoch auch wieder recht schnell, der italienische Abschnitt entfiel zum Sommer 2004 komplett. Folglich beschränkte sich der Laufweg auf Brig-Bruxelles, wobei die SBB wieder Hauptbereitsteller wurde und zusätzlich ein SNCB-Wagen nördlich von Basel mitlief. Juni 2007 erfolgte wieder eine Kürzung des Laufwegs nach Interlaken Ost, noch im selben Jahr verschwenkte man den südlichen Zielpunkt nach Zürich HB. Das schweizerische Teilstück wurde zeitgleich zum InterRegio deklassiert, als EuroCity war der Zug wieder erst ab Basel unterwegs.
Während der "Vauban" auf seinem schweizerischen Abschnitt bereits in den späten 90ern zuerst mit der Re 460 und dann Re 4/4 II zwei Änderungen in der planmäßigen Bespannung erfuhr, so waren 20 Jahre nach Einführung auf den noch befahrenen Strecken in anderen Ländern stets die selben Lokomotiven, also die BB 15000 und die HLE 20, im Einsatz.
Diese bekamen für den Einsatz nach Luxembourg ab 2004 das dort neu eingeführte Zugsicherungssystem "Memor II+", jedoch bestand bei den BB 15000 die EInschränkung dass nur eine handvoll Loks dieses eingebaut bekam, wodurch in der Folge nur noch wenige Loks dieser Serie für den Einsatz im Großherzogtum Luxembourg berechtigt waren. Doch für diese Baureihe, die durch die Einführung des TGV im Osten Frankreichs 2007 den Großteil ihrer einstigen Paradeleistungen - also jeglichen Schnellzügen östlich Paris - verlor, sollte noch ein weiterer Schlag erfolgen: Die SNCF realisierte ihre Pläne, wonach der Vauban und der Iris in den Takt der TER 200-Züge eingebunden werden sollten. Für die 200 Km/h-Abschnitte in der Plaine d'Alsace waren jedoch schnellere Lokomotiven nötig als die bisher eingesetzten BB 15000, sodass man begann BB 26000 des Depôt Dijon-Perrigny mit Memor II+ auszustatten. Zu einem regulären Verkehr mit 200 Km/h kam es jedoch nicht, da eine solche Geschwindigkeit aufgrund mit den eingestzten SBB-Wagen mit der BB 26000 nicht realisierbar war. Dennoch trieb man den Wechsel von BB 15000 auf BB 26000 weiter vorran, wodurch Erstere nach 40 Jahren Einsatz für das Depôt Strasbourg dort endgültig entbehrlich wurden und BB 15020 nach einer letzten Fahrt vor EC 90 im November 2012 als Letzte den Schwestern ins Depôt Achères bei Paris folgte.
Auch in Belgien bahnte sich kurz danach ein Wechsel an, nachdem man die bisherigen HLE 20 durch die neueren HLE 13 ersetzt und ausgemustert wurden, sodass im Dezember 2013 die letzten Einsätze dieser Baureihe stattfanden.
Nachdem bereits 2004 der italienische Abschnitt aufgegeben wurde, beschloss auch die SBB den "Vauban" und "Iris", die darüber hinaus schon seit 2011 südwärts in Basel endeten, auch den schweizerischen Abschnitt durch separate InterRegio-Zugläufe zu ersetzen. So kam es, dass ab Dezember 2013 beide Züge komplett auf den Laufweg Basel-Bruxelles berschränkt wurden. Indes verlor der "Iris", der als letzter von beiden Zügen noch den EuroCity-Status inne hatte, diese Gattung und wurde ebenfalls zu einem gewöhnlichen Schnellzug degradiert. Mangels des schweizerischen Abschnittes übernahm wieder die SNCB das Bereitstellen des Wagenmaterials.
Doch ein Ende der internationalen Schnellzüge ist schon sichtbar: Mit Eröffnung der zweiten Phase der LGV Est zwischen Baudrecourt und Strasbourg, sieht die SNCF die Einführung eines TGV Strasbourg-Bruxelles vor...
Am Nachmittag des 03.10.14 passiert BB 26167 mit seinem GL 90 "Vauban" Bâle=SNCF-Bruxelles=Midi den Canal de la Marne au Rhin bei Steinbourg.


-------------------------------------------------------------------------------

-Auch wenn sich das Motiv mit selbigem Zug bereits in der Galerie befindet, so sehe ich die Einstellung dieses Bildes mit der neuerdings verkehrenden SNCB-Garnitur, den frühherbstlichen Farben und den Bildelementen wie dem Ausflugsboot und den Anglern durchaus gerechtfertigt.

-Aus dem Bild wurden einige ungünstig stehenden Fotografen aus dem Bild verbannt.

Datum: 03.10.2014 Ort: Steinbourg [info] Land: Europa: Frankreich
BR: 1XDE (sonstige deutsche Ellokbaureihen) / FR-BB 26000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Hüttenblick am Traunsee
am: 22.10.14, 14:59

1 Punkt
Noch 2 Tage zur Bewertung
Auf der Salzkammergutbahn kommen neben lokbespannten Zügen auch einige Talente zum Einsatz.

Um den schattigen Vordergrund etwas aufzuhellen, wurde Blitzlicht verwendet.

Datum: 18.10.2014 Ort: Ebensee [info] Land: Europa: Österreich
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) / AT-4024 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:
 
Roter Meridian
am: 22.10.14, 14:24

-1 Punkt
Noch 2 Tage zur Bewertung
Eine der letzten Ersatzgarnituren für den Meridian war die von DB Regio gemietete 111-n-Wagen-111-Kombination, die hier als M 79034 auf dem Weg nach München festgehalten wurde. Die beiden Loks sind 111 036 und 021.

Datum: 29.03.2014 Ort: Rückstetten [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB Regio/BOB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Mit der Stadtbahn durch Duisburg
am: 21.10.14, 21:21

5 Punkte
Noch 38 Stunden zur Bewertung
Ausfahrt der Rheinbahn B80 Traktion 4253+4211 an der Haltestelle "Münchener Straße" im Duisburger Stadtteil "Buchholz", sein nächster Halt ist Sittardsberg.
Die Haltestelle "Münchener Straße" ist eine der wenigen Haltestellen die noch nicht vollständig modernisiert wurden.
Sowohl die bereits modernisierte Verteilerebene als auch die Bahnsteige spiegeln den Charme der 70'er Jahre wieder.
Die Wände sind in einem Art Kachel Design und weitestgehend in Orange gehalten.

zuletzt bearbeitet am 21.10.14, 21:42

Datum: 16.10.2014 Ort: Duisburg [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Rheinbahn Düsseldorf
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
Grüne Fracht
am: 21.10.14, 20:16

5 Punkte
Noch 37 Stunden zur Bewertung
Birken im Herbstschmuck sind rar zwischen den Kiefern, als die modernisierte Td 399 von Gimonäs nach Lycksele unterwegs ist, um mehr Holz für die Industrie an der Küste zu holen. Der Fluß Vindelälven vorne sieht dabei auch nicht so aus, als könne er noch eine Konkurrenz zur Bahn darstellen und mit der Flößerei eine traditionellere Art des Holztransports bieten.

Datum: 19.09.2014 Ort: Åmsele, Västerbotten [info] Land: Europa: Schweden
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) / SE-Td Fahrzeugeinsteller: Green Cargo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Pilgerzug zur späten Stunde
am: 21.10.14, 19:59

-2 Punkte
Noch 37 Stunden zur Bewertung
Am 09.09.2013 war 110 491 damit beschäftigt einen Pilgerzug von Altötting nach Kronach zu bringen. Leider misslang mir die Hinfahrt bei schönstem Sonnenschein. Im letzten Moment hatte ein Güterzüge was dagegen und verdeckte die Dame.

Letztendlich blieb mir dann nur noch die Nachtaufnahme übrig. Wie sich später herausstellte, war es wohl das vorerst letzte Mal, wo 110 491 nach Kronach kam. :-(

Kurz vor Abfahrt wurde noch schnell die Lok umgesetzt und dann ging es leer nach Nürnberg zurück.

Datum: 09.09.2013 Ort: Kronach [info] Land: Bayern
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Bahn Touristik Express
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Paul Jean Garnier
am: 21.10.14, 12:37

-5 Punkte
Noch 29 Stunden zur Bewertung
Dass Bahnhofsuhren nicht immer langweilig aussehen müssen, beweist wohl dieses Exemplar aus dem Bahnhof von Vila Real de Santo Antonio im äussersten Südosten Portugals an der Grenze zu Spanien.
Hersteller ist die Uhrenfarbrik von Paul Jean Garnier, der im vorletzten Jahrhundert als bedeutenster Bahnhofsuhrenhersteller Frankreichs galt. Der gute Ruf dieser Uhren hatte sich auch bis Portugal herungesprochen, so dass zur Eröffnung der "Linha do Algarve" 1912 der Bahnhof Vila Real de Santo Antonio mit dieser Uhr ausgestattet wurde.
Bemerkenswert, dass die Uhr keinen Sekundenzeiger hat - Pünktlichkeit ist also relativ!!

Datum: 09.08.2004 Ort: Vila Real de Santo Antonio [info] Land: Europa: Portugal
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: CP
Kategorie: Stillleben
Optionen:
 
Galway bay
am: 21.10.14, 09:09

5 Punkte
Noch 26 Stunden zur Bewertung
Am 6. Mai 2006 stand ich spät abends am Bahnsteigende in Galway um den letzten Zug des Tages aus Dublin zu fotografieren.
Kurz nach halb zehn kam Lok 086 dann mit dem Intercity aus Dublin Heuston um die Ecke gebogen um überquerte die Brücke die Lough Atalia von Galway bay trennt. Im Hintergrund (hinter dem Stellwerk) grüsst Galway bay.

Datum: 06.05.2006 Ort: Galway [info] Land: Europa: Irland
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) / IE-class071 Fahrzeugeinsteller: Iarnród Éireann
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Am oberen Ende der Rampe
am: 20.10.14, 22:01

0 Punkte
Noch 15 Stunden zur Bewertung
Kurz vor dem Ende der etwa 12 Kilometer langen und mehr als 200 Meter Höhenunterschied zählenden Tharandter Rampe zwischen Tharandt und Klingenberg-Colmnitz befindet sich eine fotogene S-Kurve, welche zum alljährlichen Dresdner Dampfloktreffen Ziel einer großen Schar von Eisenbahnfotografen ist, kann man hier doch die Lokomotiven unter großen Anstrengungen erleben. Am 07.09.2014 kehrt 35 1097 der IG 58 3047 Glauchau von einem Ausflug ins tschechische Turnov zurück und erhält zur Bewältigung der Steigung Vorspann in Form von 112 565 der PRESS.

Datum: 07.09.2014 Ort: Klingenberg [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Auswahl: Beiträge zur Bewertung (23 Bilder)Seiten: [1] 2 [3]

(c) 2014 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.