DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 30
>
Galerie von Taunusbahner, nach Einstelldatum sortiert (299 Bilder)
DS RailView | Forenansicht | Sortierung: Top 3 der Woche | Suchfilter löschen | zurück zur Suche
 
Es war einmal in Frankenberg
geschrieben von: Taunusbahner (299) am: 23.09.16, 21:18
Bei aller Begeisterung darüber, dass die Strecke Frankenberg-Korbach wieder "läuft" und das heutige Angebot im Reiseverkehr noch nie so gut war - man trauert doch den "alten Zeiten" ein wenig (?) nach, wenn man Aufnahmen "von früher" betrachtet, als Frankenberg noch ein interessanter Nebenbahnknoten mit viel Güterverkehr war. Der abendliche Üg 69005, planmäßig mit 2x212 bespannt und zwei Silberlinge aus N 8232 als Leerwagen mitführend, steht im Frühjahr 1984 abfahrbereit im heute nicht mehr vorhandenen Gleis 2. Bereits am frühen Nachmittag, ist ein weiterer gut ausgelasteter Güterzug, ebenfalls mit 2x212/211 in Richtung Marburg gefahren. Für Aufkommen sorgten damals u.a. die Kleinindustrie im oberen Edertal (Auhammer und Battenberg) und vor allem der Heizkesselhersteller Viessmann in Allendorf, der damals über einen leistungsfähigen Gleisanschluß verfügte, aber heute seine gesamte Logistik über die Straße abwickelt ... !

Zuletzt bearbeitet am 26.09.16, 12:35

Datum: 04.1984 Ort: Frankenberg/Eder [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Es war einmal in Mainz
geschrieben von: Taunusbahner (299) am: 02.09.16, 09:10
Bis Anfang der 1990er Jahre war Mainz einer meiner Lieblings-Straßenbahnbetriebe. Klein, aber fein ! Reizvolle und abwechslungsreiche Strecken durch Natur und Industriegebiete (Ingelheimer Aue) gab es ebenso, wie die Gleisverschlingung auf der Steilstrecke durch die Altstadt. Befahren wurden diese Strecken von einem sehr gut gepflegten Park unterschiedlicher Großraumwagen aus den 1950er und -60 Jahren, zu denen sich einige modernere ZR-GT8 aus den 1970er Jahren gesellten. Zwar hat die Straßenbahn in Mainz auch heute noch (wieder ?) eine Zukunft, doch ist die damals empfundene "Straßenbahnidylle" - wie hier nahe der Haltestelle Zahlbach - weitgehend verlorengegangen. Zugegeben, die Stelle "an sich" ist sicherlich nicht das Motivhighlight im Mainzer Netz, aber mich reizte es doch, diesen Schnappschuß von DÜWAG und "Ente" hier vorzuschlagen.

(Scan vom Farbnegativ)

Zuletzt bearbeitet am 02.09.16, 14:12

Datum: 03.1992 Ort: Mainz [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Stadtwerke Mainz
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Viel zu tun in Elze
geschrieben von: Taunusbahner (299) am: 09.08.16, 10:11
Wenig bekannt ist, dass bis Ende der 1990er Jahre der (relativ) kleine Bahnhof Elze (Han) eine wichtige Funktion im kombinierten Güterverkehr hatte. Von etlichen Umschlagbahnhöfen im Norden gab es Züge nach Elze, wo Wagengruppen umgestellt und neue Züge zu nationalen und internationalen Zielen gebildet wurden. In Nord-Süd-Richtung spielte sich das Ganze an Mo-Fr zwischen 20 Uhr und Mitternacht ab, bevor dann Di-Sa ab ungefähr 3 Uhr die gleiche Aktion in der Gegenrichtung stattfand. Da viele beladene Wagen im kombinierten Verkehr dem Ablauf- und Bergverbot unterliegen, spielte es keine Rolle, dass es in Elze keinen Ablaufberg mit Richtungsgleisen gab. Neben den Zugloks, die auch für einzelne Rangierbewegungen herangezogen wurden, gab es zwei "V60" oder "V90", die jeweils aus Hannover anrückten und das Hauptrangiergeschäft vom Abend bis zum frühen Morgen erledigten.

Im Rahmen einer kleinen "Reportage" für eine Infobroschüre zum kombinierten Verkehr entstand diese Aufnahme des Fahrdienstleiters am Stelltisch im Elzer Stellwerk. Ich durfte damals mit offizieller Genehmigung eine Nachtschicht lang den Betrieb aus dem Stellwerk heraus beobachten. Eine Veröffentlichung hier sehe ich damit als unproblematisch an.

PS : Bleibt der Vollständigkeit halber noch anzumerken, dass es auch im Süden ein solches "KLV-Drehkreuz" gab, nämlich den Bahnhof Donauwörth. Durch Konzentration der KLV-Transporte auf Direktzüge wurden diese rangierintensiven "Drehkreuze" einige Jahre später aufgegeben.

Zuletzt bearbeitet am 09.08.16, 14:45

Datum: 06.1992 Ort: Elze [info] Land: Niedersachsen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
110 im Güterzugdienst
geschrieben von: Taunusbahner (299) am: 01.08.16, 15:30
Im Sommer 1993 beförderte die Frankfurter 110 347 einen heute kaum mehr vollstellbaren gemischten Güterzug bei Northeim in Richtung Süden. 110 vor Güterzügen waren zwar keine absolute Rarität, aber man musste schon die Umlaufpläne kennen (oder die einschlägigen Zeitschriften genau lesen), um solche Füllleistungen zu entdecken, die dann auch noch bei Tageslicht erbracht werden mussten, um fotografisch Interessant zu sein. Die gezeigte Aufnahme ist allerdings ein ungeplanter Zufallstreffer.

Zuletzt bearbeitet am 04.08.16, 16:36

Datum: 07.1993 Ort: Northeim [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Traben-Trarbach alter Bahnhof
geschrieben von: Taunusbahner (299) am: 17.07.16, 20:16
Durch dieses Bild [www.drehscheibe-online.de]
und den verlinkten Satellitenbildausschnitt wurde ich darauf aufmerksam, dass das alte Bahnhofsgebäude von Traben-Trarbach schon längst keine Züge mehr sieht. Da musste ich doch gleich mal in den Negativen suchen, und diese Aufnahme aus dem Jahre 1981 einscannen, als die (meist einteiligen) Schienenbusse noch "direkt am Bahnhof" (wo sonst :-) !) hielten. Der Zusatz "DB" auf dem Bahnhofsschild (den es auch an anderen Bahnhöfen entlang der Mosel gab) verrät, dass Traben-Trarbach ursprünglich noch einen zweiten Bahnhof hatte, nämlich den der "privaten" Moselbahn auf der anderen Moselseite.


Zuletzt bearbeitet am 19.07.16, 10:09

Datum: 03.07.1981 Ort: Traben-Trarbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Reichsbahn in Ottbergen
geschrieben von: Taunusbahner (299) am: 14.07.16, 14:05
Kurz nach der "Wende" versuchte man, die "alten" Ost-West-Strecken zumindest etwas wieder zu beleben. So gab es im Sommerfahrplan 1990 erstmals ein Schnellzugpaar Halle - Köln und zurück über Altenbeken, dem allerdings kein langes "Leben" beschieden war. 1993 verkehrten dann zwei Eilzugpaare täglich zwischen Nordhausen und Altenbeken, die die klassische "V 180" der Reichsbahn, nunmehr DB-kompatibel als 228 bezeichnet, weit in die "alten Bundesländer" führte. Am 3.7.1993 war 228 798 von Nordhausen nach Altenbeken unterwegs und verlässt soeben den Bahnhof Ottbergen mit seinem markanten Stellwerk. Was hätte man jemandem entgegnet, der zum Dampflokende in Ottbergen 1976 behauptet hätte, dass 17 Jahre später hier "DDR-Dieselloks" zu sehen sein würden ... ?

Bildmanipulation : Ein "aus der Lok wachsender" Lampenmast wurde nach vorheriger Diskussion im Fotoforum (schon eine Weile her) digital entfernt.
Standort : Nicht mehr genutztes ehemaliges Schadlok-Abstellgleis des Bw Ottbergen. Ich behaupte jetzt nicht, dass der Standort mit dem Fahrdienstleiter abgesprochen war. Es erfolgte aber auch kein "Ansch ..." desselben ... !

Zuletzt bearbeitet am 15.07.16, 15:08

Datum: 03.07.1993 Ort: Ottbergen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erinnerung an kühlere Tage
geschrieben von: Taunusbahner (299) am: 11.07.16, 12:47
Bei fast 30 Plusgraden denkt man durchaus gerne mal an kühlere Jahreszeiten. Ob es im Sauerland nochmal "richtige Winter" geben wird, wie sie vor 30 Jahren - zumindest für einige Wochen im Jahr - üblich waren ?

Wintersportsonderzüge, die durchaus eine Länge von 10 Wagen (manchmal auch mehr) erreichen konnten, wird es allerdings definitiv nicht mehr geben. Der Bahnhof Winterberg bot damals noch Infrastruktur zum Abstellen von fünf dieser Sonderzug-Wagenparks. Weitere zwei konnten bei Bedarf in Hallenberg (an der ehemaligen Strecke nach Frankenberg) hinterstellt werden. Immerhin ist erwähnenswert, dass man bei allem Rationalisierungswahn in Winterberg tatsächlich noch eine Lokumsetzmöglichkeit erhalten hat. Mit einer (!) Lok und Wagenzug nach Winterberg zu fahren ist also tatsächlich auch heute noch möglich !

Leider habe ich vom heute völlig zugewachsenen Viadukt bei Siedlinghausen "nur" ein Bild mit der Hagener-tb-218 152 gemacht, das aber den Wintersportsonderzugverkehr der 1980er Jahre stimmungsvoll (auch ohne Sonne) dokumentiert. Das Foto wurde vor einiger Zeit bereits im Fotoforum vorgestellt.

Zuletzt bearbeitet am 12.07.16, 11:42

Datum: 01.1985 Ort: Siedlinghausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wetterau vor 34 Jahren (2)
geschrieben von: Taunusbahner (299) am: 05.07.16, 16:05
Im Mai 1982 war der Hp. Bad Salzhausen noch ein Kleinod, das jeden Modellbahner inspirieren konnte. Auch wenn das Bahnhofsgebäude heute noch erhalten ist und unter Denkmalschutz steht, verunstalten der übliche Einheitsbahnsteig und ein Zaun, der Gebäude und Bahnsteig trennt, das damals noch harmonische "Ensemble". Die Gießener 216 118, leider natürlich im "modernen Look" der damaligen Zeit, legt mit ihrem Nahverkehrszug von Nidda nach Friedberg einen kurzen Halt ein. Wo ich damals gestanden habe, weiß ich nicht mehr, jedenfalls hielt der Zug zum Zeitpunkt der Aufnahme, ich lebe noch und er fuhr auch weiter, ohne dass eine Streckensperrung ausgelöst worden wäre. Zu Bundesbahnzeiten ging's auf Nebenstrecken eben doch noch "lockerer" zu ... !

Zuletzt bearbeitet am 06.07.16, 12:38

Datum: 05.1982 Ort: Bad Salzhausen [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wetterau vor 34 Jahren
geschrieben von: Taunusbahner (299) am: 30.06.16, 11:31
Nachdem die Zeit der Vertreter der "V 160-Familie" auf den Wetteraustrecken in Gestalt der Baureihe 218 vorbei ist, sei nochmal an die Zeit erinnert, als Gießener 216 vor vielen Zügen anzutreffen waren. Leider waren damals bereits die roten Exemplare stark in der Minderheit. Nachdem 216 197 mit einem Nahverkehrszug von Gelnhausen nach Gießen in Stockheim eingefahren ist, kann der Schienenbus in der Gegenrichtung weiterfahren. Auf Gleis 1 steht 216 198, die kurz zuvor - ebenfalls mit einem Zug aus 4-achsigen Umbauwagen - aus Frankfurt eingetroffen ist.

Zuletzt bearbeitet am 30.06.16, 14:41

Datum: 05.1982 Ort: Stockheim [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Coole Fuhre
geschrieben von: Taunusbahner (299) am: 07.06.16, 09:01
Auch wenn ich kein besonderer Güterwagenkenner bin, fiel mir beim Sichten von Negativen diese Aufnahme auf : Die gut gepflegte 140 261 befördert im August 1983 einen Ganzzug aus zweiachsigen "Interfrigo"-Kühlwagen durch Darmstadt Süd mit seinem markanten Bahnhofsgebäude.

Zuletzt bearbeitet am 07.06.16, 16:33

Datum: 08.1983 Ort: Darmstadt [info] Land: Hessen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Galerie von Taunusbahner, nach Einstelldatum sortiert (299 Bilder)
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 30
>

(c) 2016 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.