DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation
Seiten:
<
1 2
Ablage: aussortierte Beiträge (23 Bilder)
Diese Bilder haben es leider nicht in die Galerie geschafft! Hier können für 7 Tage die Ergebnisse der Bewertung eingesehen werden. Die Kommentare unseres Auswahlteams sollen als Hilfe für die Verbesserung der Bildqualität dienen. Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder.
 
Begegnung unterm Formsignal
geschrieben von: Der Rollbahner am: 21.03.17, 19:13

-11 Punkte / 13 Bewertungen
Während ein Halbzug der Baureihe 480 als S47 aus Spindlersfeld nach wenigen Metern seinen Endbahnhof Berlin-Hermannstraße erreicht haben wird, hat der 4/4 Zug der Baureihe 485 dort noch vor wenigen Sekunden Fahrgäste aus- und einsteigen lassen und strebt als S46 von Westend nach Königs-Wusterhausen nun seinem nächsten Halt Berlin-Neukölln entgegen.

Beide Züge treffen sich zwar auf der Ringbahn, legen jedoch entsprechend ihrer Linienführung jeweils nur einen Teil ihrer Route auf der rund um die Innenstadt von Berlin verlaufenden Strecke zurück. Dank der alten Signaltechnik des Güterbahnhofs Neukölln konnte die Begegnung der beiden ältesten derzeit in Betrieb befindlichen Berliner S-Bahn Baureihen stilecht unter einem Ausfahrsignal für Züge in Richtung Tempelhof festgehalten werden.

Datum: 14.02.2015 Ort: Berlin-Neukölln [info] Land: Berlin
BR: 480 Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Berlin
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Moderne S-Bahn in ostseenahen Inland
geschrieben von: Railpeter am: 21.03.17, 11:31

-11 Punkte / 14 Bewertungen
Bereits seit den 1990er Jahren verkehren von Warnemünde über den Rostocker Hauptbahnhof hinaus durchgängige S-Bahnen in die nahe Kreisstadt Güstrow. Die heute als S-Bahnlinie 2 bezeichnete Linie wurde dabei bis 2014 mit der Baureihe 143 und Doppelstockwagen bedient, seitdem kommen ausschließlich moderne fünfteilige Triebzüge vom Typ Talent II zum Einsatz.

Das Bild zeigt den 442 340, welcher soeben als S2 den Bahnhof Schwaan auf der Hauptstrecke nach Bad Kleinen verlassen hat und in Kürze auf die eingleisige Verbindung nach Güstrow abzweigen wird.

Datum: 05.04.2015 Ort: Schwaan [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB Regio
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Alles so schön bunt hier!
geschrieben von: Tigeriltis am: 20.03.17, 17:17

-7 Punkte / 18 Bewertungen
Nicht nur die Wohnhäuser in Könnern haben knallige Farben, auch die frisch beklebten DB Cargo Probelokomotiven der Baureihe 247 / Vectron DE sorgen mit ihrem noch unversifften Äußeren für eine Abwechslung.

Datum: 16.03.2017 Ort: Könnern [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 247 (Siemens Vectron DE) Fahrzeugeinsteller: Siemens Mobility
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die "Brotbüchse" im Sudetenland
geschrieben von: Edersee am: 19.03.17, 17:19

-6 Punkte / 18 Bewertungen
An einem schönen Sommertag im Juni 2014 ist der Triebwagen 810 292-3 zwischen Sumperk (Mährisch Schönberg) und Jesenik (Freiwaldau) am "Schlesischen Semmering" unterwegs. Im Bahnhof Horni Lipová (Bad Lindewiese) legt die "Brotbüchse" einen kurzen Halt ein.

Datum: 12.06.2014 Ort: Horni Lipová [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Zug schräg von vorn

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Mansfelder Viadukt
geschrieben von: 91 6477 am: 19.03.17, 00:17

-5 Punkte / 20 Bewertungen
... ist sicherlich ein Motivklassiker auf der "Wipperliese" zwischen Klostermansfeld und Wippra.

Am 4.5.2015 deutete alles darauf hin, dass nicht mehr viele Züge das 250 Meter lange Hasselbachviadukt über den Dächern Mansfelds befahren würden. Als die Köstnerschen Ferkeltaxen 172 171 und 172 132 durch die Teilnahme am Egelner Bahnhofsfest gerade in der Nähe weilten, galt es die Chance zu nutzen und im Rahmen der Rücküberführung zwei Fahrten nach Wippra einzulegen.
Das Wetter war den vier Fotografen hold, auch wenn die Quellwolken teilweise lange Wartezeiten erforderlich machten...

Technisches:
Scan vom 6x7-Mittelformatdia,
Mamiya 7 II mit 80mm f4,
Fuji Provia 100F bei 1/250, f8

Datum: 04.05.2015 Ort: Mansfeld [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Köstner Schienenbusreisen
Kategorie: Zug schräg von vorn

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Netzkater
geschrieben von: Harzreise am: 19.03.17, 19:53

-11 Punkte / 13 Bewertungen
Mit viel Dampf verläßt am 1. Oktober 2011 99 7245 mit dem N8920 den Haltepunkt Netzkater.

Datum: 01.10.2011 Ort: Netzkater [info] Land: Thüringen
BR: 099 Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Tristesse
geschrieben von: 628662 am: 19.03.17, 13:53

-12 Punkte / 12 Bewertungen
Zugegeben, eine Schönheit war der Bergheimer Bahnhof wohl noch nie.
Doch seit die Bauarbeiten für ein neues Einkaufszentrum auf dem Bahnhofsvorplatz begonnen haben und neben dem Abriss des Bahnhofsgebäudes und des anliegenden Busdepots auch sämtliches Grünzeug entfernt wurde, wirkt der Bahnhof noch verwahrloster. Auch die Einfahrt in die zweigleisige Station, an der sich immer zwei Züge begegnen, ist nicht unbedingt ein Augenschmaus.
Zum Fahrplanwechsel im Dezember feierte die Baureihe 628 auf der hier verkehrenden RB38 ein kleines Comeback:
Zwei Jahre zuvor eigentlich schon durch die Talente der Baureihe 644 abgelöst, kehrten sie nun zurück. Grund dafür ist die Nicht-Auslieferung der Pesa Link für das Sauerlandnetz, die durch 644 vertreten werden, welche wiederum für die RB38 fehlen.

Datum: 27.02.2017 Ort: Bergheim [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eisenbahnspuren am Teltowkanal
geschrieben von: Der Rollbahner am: 18.03.17, 12:14

-9 Punkte / 16 Bewertungen
Am Ende der Sachtlebenstraße in Berlin-Zehlendorf kann am Ufer des Teltowkanals, welcher hier auch die Grenze zwischen Berlin und Brandenburg bildet, ein interessantes Relikt aus der Treidelbahnzeit bewundert werden. Deren Lokomotiven zogen bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs die damals üblichen Schleppkähne durch den Kanal. Gewartet wurden die elektrischen Fahrzeuge in Schönow, wo sich aus dem zur Unterhaltung der Wasserstraße eingerichteten Bauhafen und Bauhof die spätere Teltow-Werft entwickelte.

Eine Überquerung des Kanals ermöglichte die im Jahre 1906 gebaute Teltow-Werft-Brücke, welche bis zu ihrer Sprengung durch die Wehrmacht im Jahre 1945 auch für Fußgänger passierbar war. Das Foto zeigt den auf Zehlendorfer Seite erhalten gebliebenen Brückenkopf mit den Resten der von der Brücke zum Lokschuppen führenden Gleisverbindung.

Eine Wiederherstellung des Bauwerks für Fußgänger und Radfahrer ist nicht unwahrscheinlich, da sich seit längerem Bürgerinitiativen und Politiker dafür einsetzen. Möglicherweise wird die Fertigstellung des in Bau befindlichen Sportboothafens in Teltow hierfür den entscheidenden Schub bringen.

Datum: 17.03.2017 Ort: Berlin-Zehlendorf [info] Land: Berlin
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: entfällt
Kategorie: Stillleben

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Antlitz der Sirene
geschrieben von: 232 329-3 am: 18.03.17, 22:43

-12 Punkte / 12 Bewertungen
Vom 11. März bis 22. Mai 2017 finden in und um Gerstungen Instandsetzungen der Bahnanlagen und Gleise statt.

Im Antlitz einer Warnsirene, die die Gleisbauarbeiter während ihrer Arbeit vor durchfahrenden Zügen warnt, wurde am 11.03.17 der 427 003 der Cantus-Bahn (94 80 0427 137-5 D-CAN) fotografiert.
Das Ziel des Triebzuges lautete nicht Eisenach, sondern Bebra.


Datum: 11.03.2017 Ort: Gerstungen [info] Land: Thüringen
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: Cantus
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Westfalentöter
geschrieben von: Johannes Poets am: 18.03.17, 00:00

-9 Punkte / 15 Bewertungen
Die ca. 50 km lange Bahnstrecke von Münster (Westf.) nach Rheda-Wiedenbrück verläuft zum größten Teil in direkter Parallellage zu den vielbefahrenen Bundesstraßen 51 und 64. Bahn und Straße sind hier nur mit einer Leitplanke voneinander getrennt. Eine Vielzahl größtenteils ungesicherter Bahnübergänge ist der Grund für die niedrige Streckengeschwindigkeit von maximal 60 km/h. Dennoch geschehen hier zahlreiche Kollisionen zwischen Straßen- und Schienenfahrzeugen.

Allein auf den ca. 15 km zwischen Telgte und Warendorf befinden sich 40 ungesicherte Bahnübergänge, die meisten davon ermöglichen die Zufahrten zu den Bauernschaften. Ein Projektleiter der Deutsche Bahn AG wird in den "Westfälischen Nachrichten" vom 18.07.2013 mit den Worten zitiert: "Es handelt sich hier leider um die unfallträchtigste Bahnstrecke in ganz Deutschland". In der Warendorfer Bevölkerung wird die Strecke aufgrund der hohen Anzahl an Verkehrsunfallopfern umgangssprachlich auch als "Westfalentöter" bezeichnet.

Die Aufnahme zeigt die Osnabrücker Triebwageneinheit 624 644-1 + 924 417-9 + 624 645-8, die als N 7994 Warendorf – Münster (Westf.) soeben bei Münster-Handorf das Flüßchen "Werse" überquert hat und nach einem heftigen Frühjahrsschauer kurz von der Sonne beleuchtet wird. Der Fotostandpunkt befindet sich am Andreaskreuz des nächstfolgenden Bahnüberganges.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)
Zwei angeschnittene Pkw auf der B 51 am linken Bildrand wurden entfernt.

Datum: 18.03.1982 Ort: Münster-Handorf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Ablage: aussortierte Beiträge (23 Bilder)
Seiten:
<
1 2

(c) 2017 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.