AnzeigeHIER KLICKEN!

 

 
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation

         
 
 
 
Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript!

 
   
Durch den Einschnitt
   
 geschrieben von Jens Naber am: 21.08.12, 21:13
Aufrufe: 642
 
 
Bei Chaux-lès-Port verläuft die Ligne 4 durch einen Einschnitt, der am Nachmittag ein nettes Motiv für Züge gen Belfort abgibt. Leider verkehren auf diesem Abschnitt nur noch die wenigen InterCités, welche die Inbetriebnahme der LGV Est überlebt haben, der Nahverkehr wird mittlerweile komplett mit Bussen abgewickelt. Die Wartezeiten sind entsprechend grenzwertig, doch wenn eine der beeindruckenden CC 72100 bei Sonne an einem vorbeiwummert, sind sie schnell wieder vergessen.

Am 16. August 2012 jagt CC 72160 vom Dépôt Culmont-Chalindrey mit ihrem Corail 1741 von Paris EST nach Belfort durch den Einschnitt in Richtung Port-sur-Saône. Wenige Sekunden zuvor lag das Motiv noch komplett im Schatten und als die Lok dann noch mit der, wie ich finde, schöneren blauen Seite voraus kam, kannte der Jubel bei uns keine Grenzen mehr.

 
 Datum: 16.08.2012 Ort: Chaux-lès-Port Land: Europa: Frankreich
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) / FR-CC 72100 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
 
 
EXIF-Daten:
Hersteller: Canon, Modell: Canon EOS 7D, Belichtungszeit: 1/640sec, Blende: F/8, Empfindlichkeit (ISO): 200, Datum/Uhrzeit: 16.08.2012 16:21:25, Brennweite: 50mm
 

 

geschrieben von: Rübezahl
Datum: 23.08.12, 01:10

Da lacht das Herz ! Ein * von der Combo !

Gruß

Rübezahl
 
 

geschrieben von: Taunusbahner
Datum: 23.08.12, 15:05

Ja. leider typsch Frankreich : Herrliches Bahnland, was Strecken und Motive angeht, aber in der Fläche viel zu wenig Verkehr. Die "Ligne 4" mit den schweren Sechsachsern hat es mir auch angetan, obwohl ich nur den kurzen Streckenteil Belfort-Lure kenne. * !
 
 

geschrieben von: Fuzzel
Datum: 24.08.12, 10:33

Glück gehabt! An genau dieser Stelle habe ich vor zehn Jahren mal nach einer Stunde Wartezeit in der prallen Sonne einen bösen Wolkenschaden erlitten. Und wie du ja schreibst, dauert es in der Regel recht lange, bis man das ungute Gefühl durch ein neues Foto beseitigen kann ;-)
 

 direkter Link zu diesem Beitrag zur Weiterleitung in Emails:  

[zurück]

(c) 2014 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.