DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 35
Galerie von Vinne, nach Einstelldatum sortiert (344 Bilder)
DS RailView | Forenansicht | Sortierung: Top 3 der Woche | Suchfilter löschen | zurück zur Suche
 
Der Kreide erster Teil(zug)
geschrieben von: Vinne (344) am: 29.08.16, 11:09
"MoMiFr" ist auf Rügen Kreidezeit!

Hier verkehrt nämlich der Kreidezug von Lancken nach Peitz, um das dortige Kraftwerk Jänschwalde zwecks Rauchgasentschweflung zu beliefern.
Durch die begrenzten Gleislänge in Lancken wird der Zug bis Bergen auf Rügen in zwei Teilen geführt, dort am Abend final zusammengesetzt und gen Bestimmungsort abgefahren.
Traktioniert wird der Zug durch die EGP, die dafür inzwischen bevorzugt ihre starken Sechsachser der Baureihe 151 einsetzt. Stammlok ist die 170, die auch mitte August den Dienst verrichten musste.

Hier fährt die im SRI-Wellendesign lackierte Maschine mit dem ersten Zugteil soeben in den Betriebsbahnhof Borchtitz ein, von dem die Strecke zum Rangierbahnhof und Fährhafen in Mukran abzweigt.

Rechts neben der Lok sind noch die Oberleitungsmasten der zuvor befahrenen Gleismeter zu erkennen, die hinteren Wagen befinden sich nicht nur knapp im Wolkenschatten sondern auch noch im sehr engen Bogen, für den die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h gilt. Beidseits erkennt man noch den Rückstau vom Bahnübergang über die Querverbindung hinüber nach Mukran.

Datum: 15.08.2016 Ort: Sassnitz Borchtitz [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Rügens Verkehrsschneise
geschrieben von: Vinne (344) am: 22.08.16, 09:38
Seit vielen Jahren wird die Verkehrsanbindung Rügens im Wesentlichen über die Achse Stralsund - Samtens - Bergen auf Rügen sichergestellt. Hier liefen bisher die KBS 190 und die B 96 vom Bahnhof Stralsund-Rügendamm an fast ständig direkt parallel oder wenigstens in Sichtweite quer über die Insel.

Der gestiegene Urlaubsverkehr ließ die Bundesstraße jedoch wegen der zahlreichen Ortsdurchfahrten allmählich an die Grenzen stoßen, zumal der ganze LkW-Verkehr auch dort lang musste.
Also wurde eine neue B 96 im Zuge der neuen Rügenbrücke parallel zum Bestand über die Insel gebaut, die nun nördlich Samtens in die alte B 96 mündet.
Im Hinblick auf die Lage der neuen Straße mussten diverse Bahnübergänge aufgelassen und durch Brücken ersetzt werden, die ihrerseits gute Fotostandpunkte abgeben.

So diente die westlichste Brücke bei Rambin als Örtlichkeit für die Aufnahme von 429 030, der auf dem Weg nach Sassnitz seinem zweiten Halt auf der Insel immer näher kommt.

Datum: 14.08.2016 Ort: Rambin [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Frühkindliche Prägung
geschrieben von: Vinne (344) am: 12.08.16, 11:25
Kaum war 754 042, leider inzwischen Frontschild-los, in den Bahnhof von Sázava-Černé Budy gerollt, da spazierte neben den obligatorischen Sonntagsausflüglern auch ein Familienvater mit Tochter und Sohnemann zum Bahnhof.
Sichtlich bemüht, den Annäherungsdrang vom Filius an die interessant daherkommende Brille zu bremsen, stand selbiger bei der Ausfahrt (am Bildrand entschwindet die Hochschaltwolke) dann doch staunend in den Armen seines Vaters.

Ob die Begeisterung bei der Schwester zumindest "mental" annähernd war, oder ob der Mountainbiker hinten links interessantere Aktionen vollführte, ist nicht überliefert.

Datum: 07.08.2016 Ort: Sázava-Černé Budy [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-754 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der Nähmaschine durchs Paradies
geschrieben von: Vinne (344) am: 08.08.16, 11:54
Das Sázavatal ist für Eisenbahnfreunde inzwischen an Wochenenden wie für den Prager Wochenendausflügler ein beliebtes Reiseziel geworden.

Hier findet man sowohl auf der KBS 210 als auch auf der 212 an Samstagen und Sonntagen vier lokbespannte Züge, wobei bislang aussschließlich die alt- oder sonderlackierten Brillen und Bardotkas aus Prag bzw. Čerčany zum Einsatz kommen.

Neben diesen "klassischen" Wochenendzügen blubbert zusätzlich ein historischer Triebwagen, zum Teil mit Beiwagen, einmal die KBS 210 hin und zurück. Die Rückfahrt liegt zeitlich dabei optimal für die bekannten Felsen bei Petrov u Prahy, an denen die Strecke inzwischen auch gründlich durchgearbeitet wurde.
Für die einen mag damit das "historische" Flair vergangen sein (klar, die alten Holzschwellen und Schienen hatten ihren Reiz), in meinen Augen ist so etwas aber notwendig, um die Strecke zukunftsfähig zu erhalten.

Während M 262.0180 (oder einfach 830 180) oben durch die Bögen brummt, sind auf dem Fluss unten neben den Badenden zahlreiche "Binnenschiffer" unterwegs, die ihrerseits die letzten Paddelschläge bis zum Fahrtende unterhalb des Haltepunktes durchführen.

Datum: 07.08.2016 Ort: Petrov u Prahy [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-830 Fahrzeugeinsteller: KZC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Laubegaster Villen
geschrieben von: Vinne (344) am: 02.08.16, 16:14
Entlang der Österreicher Straße finden sich in Laubegast mehrere Altbauten, die zum Teil den Charakter von Stadtvillen einnehmen.

Somit lassen sich hier Straßenbahnen der Linien 4 und 6 an einigen Stellen recht ansprechend mit den genannten Gebäuden in Szene setzen.

In einer passenden Lücke des MIV - gut, der weiße Lieferwagen am "Popo" von NGT6DD 2505 gehört wie immer dazu - konnte im Bereich der Haltestelle Hermann-Seidel-Straße dieses Bild angefertigt werden.

Der (leider) rechterhand angeschnittene Bauzaun (so hängt das Halteseil nicht in der Luft) gehört nicht sichtbar zu einem weiteren stattlichen Mehrfamilienhaus, welches im letzten Jahr an Ort und Stelle entstanden ist - preislich übrigens in der selben Kategorie wie die Villen gegenüber.

Datum: 20.07.2016 Ort: Dresden Hermann-Seidel-Straße [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: DVB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Wo ist mein Atemschutzgerät?
geschrieben von: Vinne (344) am: 29.07.16, 20:34
Sicher ist die Ausfahrt in Seifersdorf samt Stationsschild kein unbekanntes Motiv, sondern eines der "klassischen" entlang der Weißeritztalbahn.

Anlässlich des diesjährigen Schmalspurfestivals waren insgesamt drei Garnituren auf der Strecke unterwegs, so auch der Altbauzug mit 99 1746, die bereits vor der Abfahrt den Bahnhofsbereich völlig zurauchte und wenig später für die erste partielle Sonnenfinsternis des Tages sorgte.

Datum: 16.07.2016 Ort: Seifersdorf (bei Malter) [info] Land: Sachsen
BR: 099 Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abendkessel im Straßengraben
geschrieben von: Vinne (344) am: 23.07.16, 18:59 Top 3 der Woche vom 07.08.16
Der Bahnhof Straßgräbchen-Bernsdorf ist neben Cunnersdorf (bei Kamenz) der einzig verbliebene auf dem Streckenstück von Hosena nach Kamenz. Während ab Cunnersdorf, wo regelmäßig Kessel- und Schotterzüge ein und ausgehen, nach Kamenz nur noch sporadisch Sonderleistungen unterwegs sind, sorgen die genannten Anschlüsse zusammen mit dem Grauwackewerk in Oßling spätestens ab Straßgräbchen für eine annehmbare Auslastung der eingleisigen Strecke.

Relativ verlässlich verkehrt am Abend ein leerer Kesselzug von Cunnersdorf, der stets von einer DB-Ludmilla befeuert wird. Nachdem zuvor noch die altrote WFL 231 012 mit Schotterwagen - leider mit schwächelndem Licht - vorbeidröhnte, war die Wetterlage für 233 314 perfekt, denn neben ungehinderter Sonneneinstrahlung zogen von Dresden aus diverse Wolkenfelder ostwärts und bereicherten das Motiv.

Auch wenn bei der Telegrafenleitung die oberen Drähte nicht mehr zu finden sind, ist neben dem Zug einzig der erneuerte BÜ eine wesentliche Veränderung gegenüber der DR-Infrastruktur. Sowohl in Straßgräbchen als auch in Cunnersdorf finden sich noch Formsignale und/ oder Hl-Signale, in Hausdorf hat sogar die Bahnsteigbeleuchtung samt Haltetafeln überlebt.

Der "Straßengraben" lohnt also weiterhin.

Datum: 29.06.2016 Ort: Hausdorf (b Kamenz) [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zahn der Zeit...
geschrieben von: Vinne (344) am: 20.07.16, 18:22
Ganz spurlos ist der fehlende regelmäßige Schienenverkehr in Brand-Erbisdorf am örtlichen Empfangsgebäude keinesfalls vorbeigegangen. Neben einigen fehlenden oder verplankten Scheiben finden sich rings um das Ensemble auch die obligatorischen Schmierkünste wieder, alles jedoch in einem Rahmen, der noch "bildwürdig" ist.

Anlässlich des Freiberger Bergstadtfestes 2016 erinnerte sich die lokale Politik in Kooperation mit den örtlichen Eisenbahngesellschaften sowie der MTEG und PRESS der regelmäßigen Verkehre auf der Strecke Berthelsdorf - Brand-Erbisdorf, sodass im 2 h-Takt ein Zubringerverkehr mit einer typischen Garnitur gefahren wurde.

Hinter 112 703 hängen somit zwei passende Mitteleinstiegswagen, die über das Wochenende nicht nur von Eisenbahnfreunden zahlreich genutzt wurden.

Das Bahnhofsgelände wurde für den Anlass entsprechend auf Vordermann gebracht und großflächig entkrautet. Dass in der Einfahrt die Signale fehlen und der mechanische Bahnübergang durch einen SiPo ersetzt wurde, nunja, der Zahn der Zeit...

Datum: 25.06.2016 Ort: Brand-Erbisdorf [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: MTEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Die gemächliche Abend-Leerkohle
geschrieben von: Vinne (344) am: 17.07.16, 16:28
Bei Hostomice hat es einen Hügel, der sich mehr oder weniger gut erklimmen lässt.
Nimmt man jene Mühe auf sich, so wird man von oben mit einem herrlichen Blick gen Osten ins Bílinatal belohnt. Durch jenes schlängelt sich die zweigleisige, elektrifizierte Nebenbahn von Ústí n.L. nach Bílina, die neben ihrem 2 h-Takt mit RegioNova-Triebwagen durchaus attraktiven Güterverkehr zu bieten hat - normalerweise.

An diesem Abend mussten knappe eineinhalb Stunden vergehen, ehe sich hinten im Bahnhof von Ohníč Spitzenlichter zu erkennen gaben.

Dass mit 123 021 erstens eine altlackierte Ellok daherkam und zudem noch einer der regional so typischen Kohle(leer)züge, nun, der Aufstieg wurde belohnt!

Der zweite Zug des Tages mit Altlack-163 kam natürlich knapp zehn Minuten nachdem die Schatten im Gleis waren und der Fotograf den Abstieg fast geschafft hatte.

Datum: 24.06.2016 Ort: Hostomice nad Bílinou [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-123 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Königsteiner Hochsommermotiv
geschrieben von: Vinne (344) am: 14.07.16, 11:13 Top 3 der Woche vom 24.07.16
Jeder Fotograf kennt es, dieses eine Motiv, das sich nur an den längsten Tagen des Jahres entweder ganz früh am Morgen oder soeben vor Sonnenuntergang umsetzen lässt.

Die Zeitfenster für diese "Hochsommermotive" bewegen sich oft im Zeitraum von plusminus einer Woche um den 21. Juni, entspreched nervenaufreibend kann die Umsetzung werden.
Erstens braucht es eine passende Wetterlage, vor allem Abends bitte keinen Schlonz sondern klares Licht, dann natürlich noch einen tauglichen Zug.

Im Falle des "Empfangsgebäude-Festungsblick"-Motivs in Königstein kommt für ein HochsommerMORGENmotiv auch noch erschwerend hinzu, dass die Stelle nicht nur in einem Tal liegt, nein, die Nebelmaschine fließt knappe zehn Meter entfernt vorbei.
Zeitlich ist, sofern eine passable seitliche Ausleuchtung gewünscht wird, zwischen 5:30 Uhr und 6:30 Uhr hier aufzukreuzen, anschließend wandert die Sonne recht zügig in die Gleisachse.
So war am 23. Juni die S-Bahn um 6:39 Uhr der letzte Zug, den man mit Ach und Krach noch aufnehmen konnte, die Doppelstockwagen waren dabei aber schon sehr düster auf der Seite.

Glücklicherweise verzog sich bei diesem Drittversuch des Motivs (vorher hatte die Nebelmaschine stets brutal zugeschlagen, wobei das Tal bis Königstein immer Nebelfrei war...), die waberne Suppe bereits mit den ersten Sonnenstrahlen an den Hang vor der Festung, sodass unten einzig der Mastschatten der Bahnstromleitung eine kleine Hürde für das Motiv darstellen sollte.
Nachdem um 5:54 Uhr der erste Getreidezug am Haken einer ITL-185 den Haltepunkt passiert hatte, war für den drei Minuten später verkehrenden EZ hinter 189 058 dann alles so vorbereitet wie gewünscht.
Zwischen Schatten, Uhr und Oberleitungsmast ließ sich die Lokfront samt Bügel einigermaßen platzieren, und noch vor dem Frühstück war das Bild des Tages im Kasten.

Datum: 23.06.2016 Ort: Königstein [info] Land: Sachsen
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Galerie von Vinne, nach Einstelldatum sortiert (344 Bilder)
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 35

(c) 2016 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.