DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation

Galerie: Die Top 3 der Woche (850 Bilder)
Seiten: 1 [2] [3] [4] [5] [6] .. [85]
DS RailView | Forenansicht | Sortierung: neueste Beiträge | Suche
 
Mahlzeit
geschrieben von: stiva_retica (21) am: 12.07.16, 13:51 Top 3 der Woche vom 24.07.16
Schwüle 27° Grad, 11:30 Uhr und diffuses Licht - keine guten Bedingungen zu Fotografieren. Trotzdem bin ich am 10.07.2016 losgezogen, um dem Wetter angepasste Fotos zu machen. Ziel war es, die Züge als schmückendes Beiwerk für andere Motive dienen zu lassen. Also Stativ an der KBS 100 in Friedrichsruh ausgepackt, weil dort am Sonntag Mittag allerlei Züge im 10 Minuten Zeitabstand die Strecke frequentieren und ein lohnendes Motiv ins Visier genommen.
Da hier im Sachsenwald Wild- und Wiesenblumen in Hülle und Fülle gedeihen, war schnell ein Motiv in Form von gelben Wildmargeriten gefunden. Ein farblich passender Zug in Form vom RE 4306 Rostock Hbf - Hamburg Hbf mit 182 007 als Zuglok lies nicht lange auf sich warten, da er pünktlich auf die Minute war. Also abgedrückt und das Foto war im Kasten.
Die große Überraschung wartete aber zu Hause am PC, als die Fotoausbeute gesichtet wurde: Hat sich doch tatsächlich eine Biene in das Foto eingeschmuggelt, die freundlicherweise genau in der Schärfeebene im Anflug auf die Margariten zur Blütenstaubaufnahme war.
So waren alle zufrieden: Die Fahrgäste, die rechtzeitig ihr Ziel erreichten, die Biene, die ein leckeres Mittagsmahl einnehmen konnte und der Fotograf, der mit einem nicht alltäglichen Foto nach Hause kam.

Datum: 10.07.2016 Ort: Friedrichsruh [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 17 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Neckarbogen unter dem Regenbogen...
geschrieben von: Klaus Heckemanns (8) am: 12.07.16, 21:07 Top 3 der Woche vom 24.07.16
… auch wenn letzterer Bogen gerade erst im Entstehen war - und das erforderliche Weitwinkelobjektiv den Zug extrem miniaturisiert hätte.

Aber nach einem Gewitter wurde gerade rechtzeitig die Galabeleuchtung eingeschaltet, als die ersten Auspuffschläge bei der Anfahrt des P 3924 von Rottweil nach Tübingen am Hp Dettingen pünktlich um 06:52 h durchs Neckartal hallten.


Datum: 20.07.1973 Ort: Horb-Dettingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Königsteiner Hochsommermotiv
geschrieben von: Vinne (338) am: 14.07.16, 11:13 Top 3 der Woche vom 24.07.16
Jeder Fotograf kennt es, dieses eine Motiv, das sich nur an den längsten Tagen des Jahres entweder ganz früh am Morgen oder soeben vor Sonnenuntergang umsetzen lässt.

Die Zeitfenster für diese "Hochsommermotive" bewegen sich oft im Zeitraum von plusminus einer Woche um den 21. Juni, entspreched nervenaufreibend kann die Umsetzung werden.
Erstens braucht es eine passende Wetterlage, vor allem Abends bitte keinen Schlonz sondern klares Licht, dann natürlich noch einen tauglichen Zug.

Im Falle des "Empfangsgebäude-Festungsblick"-Motivs in Königstein kommt für ein HochsommerMORGENmotiv auch noch erschwerend hinzu, dass die Stelle nicht nur in einem Tal liegt, nein, die Nebelmaschine fließt knappe zehn Meter entfernt vorbei.
Zeitlich ist, sofern eine passable seitliche Ausleuchtung gewünscht wird, zwischen 5:30 Uhr und 6:30 Uhr hier aufzukreuzen, anschließend wandert die Sonne recht zügig in die Gleisachse.
So war am 23. Juni die S-Bahn um 6:39 Uhr der letzte Zug, den man mit Ach und Krach noch aufnehmen konnte, die Doppelstockwagen waren dabei aber schon sehr düster auf der Seite.

Glücklicherweise verzog sich bei diesem Drittversuch des Motivs (vorher hatte die Nebelmaschine stets brutal zugeschlagen, wobei das Tal bis Königstein immer Nebelfrei war...), die waberne Suppe bereits mit den ersten Sonnenstrahlen an den Hang vor der Festung, sodass unten einzig der Mastschatten der Bahnstromleitung eine kleine Hürde für das Motiv darstellen sollte.
Nachdem um 5:54 Uhr der erste Getreidezug am Haken einer ITL-185 den Haltepunkt passiert hatte, war für den drei Minuten später verkehrenden EZ hinter 189 058 dann alles so vorbereitet wie gewünscht.
Zwischen Schatten, Uhr und Oberleitungsmast ließ sich die Lokfront samt Bügel einigermaßen platzieren, und noch vor dem Frühstück war das Bild des Tages im Kasten.

Datum: 23.06.2016 Ort: Königstein [info] Land: Sachsen
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein gelb-orange-rotes Meer
geschrieben von: Biebermühlbahner (29) am: 08.07.16, 18:17 Top 3 der Woche vom 17.07.16
Genauso erwartet man einen Herbst in der Vorderpfalz! Leider hält dieser prächtige Zustand oft nicht länger als wenige Wochen an, und dann muss auch noch das Wetter mitspielen und man muss Zeit haben, um etwas damit anfangen zu können. Am 26.10.2015 waren all diese Voraussetzungen gegeben und 628 582 wurde im tiefen, noch durch Dunst gedämpften, Morgenlicht auf seiner Fahrt nach Ramsen fotografiert. Es sollte der letzte Herbst für diesen 628 sein, wo er durch ein solches gelb-orange-rotes Meer fahren konnte.

Zuletzt bearbeitet am 08.07.16, 21:24

Datum: 26.10.2015 Ort: Dackenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 26 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
611-Doppel zum Abschied
geschrieben von: Urs Renninger (201) am: 07.07.16, 12:54 Top 3 der Woche vom 17.07.16
Der Nachschuss auf den Müncher Sonderzug bei Beuron war im Kasten, diesem sollte noch einer aus Ulm folgen, dazu ging es in die Nähe von Fridingen. Zunächst von Irndorf ins Bäratal hinab und dann die Bärensteige hoch, wobei teilweise schieben angesagt war angesichts der 14 % Steigung. Doch oben angekommen reichte noch nicht, bis zur Kolbinger Höhle war es noch ein gutes Stück. Da hatte ich zum Glück die passende Landkarte dabei, Schilder waren dort keine an den zahlreichen Waldwegkreuzungen aufgestellt. Die Erleichterung war groß, als endlich die Hütte der Höhle zu sehen war. Über einen kleinen Pfad war schnell der Frauenfels erreicht, wo noch eine gute Viertelstunde zur endgültigen Wahl des Bildausschnittes vorhanden waren.
Nachdem ich mich entschieden hatte und zur Planzeit kein Zug kam, wurden Erinnerungen an den ersten Ulmer Sonderzug des Tages wach, der in Herbertingen verendete. Alternative Züge gab es keine, mit dem nächsten wollte ich nach Hause fahren! In solchen Fällen sind Formsignale äußerst gerne gesehen, denn der Flügel des etwa einen Kilometer enfernten Ausfahrsignals war eindeutig auf Fahrt. Nur was würden die Ulmer vorbei schicken? Auf Steuerwagennachschüsse war ich nicht aus, 628 wäre sehr gut gewesen, schlussendlich waren es „nur“ zwei 611er, deren letztes Stündlein aber auch immer näher rückt, von daher war das nicht so schlecht.
Trotz den +15 Minuten war es ein leichtes rechtzeitig am Bahnhof von Fridingen zu sein, es ging nur bergab. Der dortige Fdl. war angesichts der 70-minütigen Verspätung des RE aus Ulm „bestens“ gelaunt (Überstunde..), mein Zug Richtung Sigmaringen kam erfreulicherweise lediglich mit +20 daher. Also hinein in einen durch Festivalbesucher heftig versifftes und vermülltes Fahrzeug mit ganz eigenem „Klima“, vermutlich hatte man trotz geöffneter Fenster die Klimaanlage am Laufen, so regnete es recht kräftig von der Decke des 611 herab …


Datum: 23.06.2016 Ort: Fridingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 611 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 23 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Banges Warten
geschrieben von: Urs Renninger (201) am: 04.07.16, 12:45 Top 3 der Woche vom 17.07.16
Nach einer Aufnahme des ersten Southside - Sonderzuges auf der südlichen Talseite, sollte der nächste 218-bespannte Zug am Rauhen Stein aufgenommen werden. Wie ich am Vormittag beim Wasser auffüllen nahe Leibertingen erfahren hatte, sollte es auch in dem im Bahnhof Beuron untergebrachten Haus der Natur möglich sein, sich mit Apfelschorle versorgen zu können. Und tatsächlich - sogar gekühlt - konnte ich meine Flaschen auffüllen. Daraufhin konnte es also wieder "nach oben“ gehen, die Straße am Soldatenfriedhof vorbei war vom frühen Morgen bekannt. Zum Glück war der Zeitpuffer groß genug, viel mehr als Schrittgeschwindigkeit war bei den mittlerweile hohen Temperaturen nicht drin. Über Irndorf gelangte ich schließlich zum Aussichtspunkt Rauher Stein.
Zunächst sollte noch ein HzL-RS gen Sigmaringen kommen, welches in Hausen mit dem Münchner Sonderzug kreuzen sollte. Natürlich kam es nicht pünktlich, als ich mich bereits darauf eingestellt hatte, dass die Kreuzung nach Fridingen verlegt wurde, kam es aber doch noch mit +15 vorbeigefahren.
Nachdem der Sonderzug über Aulendorf mit Lok voraus gekommen war, war ich mir fast sicher, dass der nun anstehende, über Schelklingen fahrende, mit 218 hintendran verkehren würde. Aber ganz klar war es eben nicht - sollte doch die 218 ziehen wäre am Hausener Topmotiv mit Wasserturm ein Bild dringewesen. In Gedanken an dieses "Horror-Szenario“ und an mein "Glück“ mit Wendezügen wartete ich auf den nun ebenfalls verspäteten Extrazug, wohlwissend, dass die Zeit zum Stellenwechsel danach nach Fridingen knapp bemessen war, viel Zeit sollte er sich nicht lassen. Immerhin war der Himmel gnädig - Sonne satt - sonst wäre der Nervenkitzel wieder mal zu viel des Guten gewesen...
Doch was, wenn am Ende die Züge sich gar in Sigmaringen kreuzen würden, das wäre der Verspätung zuviel.… aber dann hörte ich einen Zug aus dem Käpfle-Tunnel ausfahren! Die 218 war deutlich zu hören, sehr deutlich, die muss vorne dran sein dachte ich, doch dann war es der Witttenberger, den ich zuerst zu Gesicht bekam, die Windmühle hinten dran - passt! Zu Ende war der Tag noch nicht, nun musste es schnell nach Fridingen gehen.


Datum: 23.06.2016 Ort: Irndorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 22 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Nebelbank
geschrieben von: Yannick S. (418) am: 25.06.16, 15:27 Top 3 der Woche vom 10.07.16
Der eigentliche Plan war es den ersten morgendlichen IC von Belfort nach Paris im Streiflicht von der bekannten Brücke in Amblans-et-Velotte zu fotografieren. Um dieses Ziel zu erreichen ging es mitten in der Nacht um kurz vor 2 in Mannheim los, sodass wir um kurz nach 5 auf der Brücke standen, doch von einer schönen Morgenstimmung konnte nun wirklich keine Rede sein, denn es war doch überraschend neblig...
Auch als der Zug dann gegen 5:36 unter lautem Gewummer vorbeifuhr war von Streiflicht noch so rein gar nichts zu erahnen, allerdings hatte sich der Nebel so weit zurückgebildet, dass er eine ziemlich statische Grenze bildete durch die der Zug durchbrach.

Datum: 24.06.2016 Ort: Amblans-et-Velotte [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-CC 72100 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 39 Punkte

22 Kommentare [»]
Optionen:
 
(Un)gewohnte Abwechslung
geschrieben von: Benedikt Groh (104) am: 30.06.16, 12:58 Top 3 der Woche vom 10.07.16
Der kleine Fahrplanwechsel zum zweiten Samstag im Juni brachte der Dreieichbahn für ihre Verhältnisse einiges an Abwechslung, kommen dort doch aktuell drei verschiedene Triebwagenbaureihen zum Einsatz. Eigentlich sollten (und sollen) Neuwagen vom Typ PESA Link das Zepter übernehmen, jedoch verzögert sich der Einsatz aufgrund von Lieferproblemen wohl bis auf weiteres. So gesellen sich zu den gewohnten Stadler GTWs einige neu hinzugekommene Desiros, während sich nach wie vor auch noch der ein oder andere 628er in die Umläufe verirrt. In diesem Fall fährt ein Exemplar ca. 20 Minuten nach Sonnenaufgang durch die Felder bei zwischen Münster und Eppertshausen, wobei die zur Gründüngung angepflanzten blauen Lupinen passend zum Betrieb für ein wenig farbliche Abwechslung sorgen.


Datum: 20.06.2016 Ort: Münster [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 25 Punkte

17 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die kleine weiße Schlange
geschrieben von: Urs Renninger (201) am: 27.06.16, 20:48 Top 3 der Woche vom 10.07.16
Nachdem ein erstes Bild des Zuges in Hausen im Tal vom Bischofsfelsen geklappt hatte, sollte ein zweites am Knopfmacherfelsen drin sein.
Bis Beuron ging es auch recht gut vorran, doch in der dort beginnenden 7-%-Rampe kam ich nicht auf mehr als 9 km/h. Mit Isomatte, Schlafsack und vor allem dem Wasservorrat summierten sich doch einige zusätzliche Kilo auf dem Gepäckträger. Immerhin war es noch früh am Morgen und damit noch nicht so heiß, so konnte ich das geringe Tempo bis oben auf die Kohlplatte halten. Von dort ging es wieder leicht bergab zum Aussichtsfelsen, wo schließlich noch gute 10 Minuten Puffer vorhanden waren bevor der längste Planzug dieser Strecke die Bühne betrat.

Wie die zahlreichen Fahrspuren auf der Wiese im Tal erahnen lassen, war das Heuen während der sehr kurzen Trocken-/Hitzeperiode in vollem Gange, schon einen Tag später sollte sich zeigen, dass dies auch nötig war. Durch die mit dem Unwetter einhergehenden Wassermassen musste sogar das Southside-Festival abgesagt werden, für dessen Sonderzüge ich nach dieser Aufnahme erneut die Talseite wechselte.

Datum: 23.06.2016 Ort: Fridingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 265 (Voith Gravita 15L BB) Fahrzeugeinsteller: HzL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 21 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
920.000 Liter
geschrieben von: MathiasKBS729 (107) am: 24.06.16, 10:51 Top 3 der Woche vom 03.07.16
Die letzten Wochen waren geprägt durch anhaltende Regenfälle und Gewitter. Infolgedessen führt der Rhein im Moment rund 50% mehr Wasser als üblich zu dieser Jahreszeit.
Europas größten Wasserfall, der Rheinfall bei Neuhausen/ Schaffhausen strömen gerade 920.000 Liter Wasser pro Sekunde hinunter.
Nur um den 21.Juni (laut Einheimischer +- 3 Tage) wird die Brücke ohne Schatten für einige Minuten beleuchtet.
Am Abend des kristallklaren 22.Juni.2016 fährt ein Thurbo GTW von Schaffhausen nach Winterthur.


Datum: 22.06.2016 Ort: Neuhausen am Rheinfall [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Thurbo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 31 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Galerie: Die Top 3 der Woche (850 Bilder)
Seiten: 1 [2] [3] [4] [5] [6] .. [85]

(c) 2016 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.