AnzeigeHIER KLICKEN!

 

 
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation

         
 
 
 
Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | Google Maps | Bing Maps | OpenStreetMap

 
   
Der Zug aus Fuselünne
   
 geschrieben von Jan vdBk am: 01.08.12, 22:26
Aufrufe: 841
 
 
So gehört sich das: Wenn ein Nahgüterzug schon aus einer Stadt mit drei Kornbrennereien kommt, muss er auch paar grüne Kesselwagen mitführen! Dieses Klischee wurde am 04.11.1993 jedenfalls noch bestens bedient, als die EEB-Übergabe von Haselünne, aus der Stadt mit den drei Kornbrennereien Berentzen, Heydt und Rosche, zwischen Bokeloh und Vormeppen bei Hof Übermühlen auf die Brücke über die Nordradde zufuhr. Der Durst des Betrachters darf sich nun ausmalen, ob die kostbare Fracht aus Appelkorn oder Plum besteht. Oder doch ganz was anderes? ;-) --- Ein kleiner Zaunpfahl vor der Lok wurde digital geext.

Scan vom Negativ (mit ganz viel Korn...)

 
 Datum: 04.11.1993 Ort: Vormeppen Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EEB
Kategorie: Zug schräg von vorn
 
 
EXIF-Daten:
Hersteller: Nikon, Modell: Nikon COOLSCAN V ED
 

 

geschrieben von: ludger K
Datum: 05.08.12, 00:18

Ein sehr schönes Motiv, das mir bislang irgendwie entgangen war, sich aber heute nicht mehr so aufnehmen läßt.
 
 

geschrieben von: Rübezahl
Datum: 05.08.12, 02:34

Bestens gelungen 1 Ein * von der Combo !

Gruß

Rübezahl
 
 

geschrieben von: Manuel M.
Datum: 05.08.12, 18:03

Wirklich ein super Bild. Vom Motiv her sieht es aber so aus, als ob sie gerade von Meppen käme. In diesen Falle wäre rechts ein Pferdehof, wo hier nix von zusehen ist. Vielleicht war er Dato noch nicht da? Was auch dafür spricht, ist ein Weg, der da sein müsste. Kann es nicht vielleicht doch sein, dass sie gerade aus Vormeppen kommt?
 
 

geschrieben von: ludger K
Datum: 05.08.12, 19:08

Nein, das kann nicht sein. Höchstens im Hochsommer frühmorgens würde die Sonne schon so hoch stehen, aber es war ja November. Der Zug kann nur von Fuselünne kommen. Etwa 300 m weiter rechts habe ich das Bild gemacht, das schon in der Galerie steht.
 
 

geschrieben von: Jan vdBk
Datum: 05.08.12, 20:14

Danke, freut mich, dass es gefällt. Manuel, Du erkennst das vermutlich deshalb nicht recht wieder, weil die Böschung, die hier vorm Zug völlig frei ist, mittlerweile wieder vollkommen zugewuchert ist (bis auf Zughöhe!). Ich steh` am westlichen Ufer der Radde und der 5. Wagen befindet sich auf dem BÜ der Zufahrt zum Hof Übermühlen.
 
 

geschrieben von: L-B-E
Datum: 08.08.12, 21:54

Die Aufbereitung kann sich sehen lassen.
Obwohl es das noch Potenzial gibt, z. B. die "blauen" Äste am Baum. ;-)
Aber das Grün hat ja fast einen Touch vom Velvia-Grün. Warst damals schon so vorausschauend...
Vielen Dank für das Zeigen.
Frank
 

 direkter Link zu diesem Beitrag zur Weiterleitung in Emails:  


(c) 2014 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.