AnzeigeHIER KLICKEN!

 

 
Hinweise zu RailView | Handhabung und Regeln | Auswahlteam | Hinweise zur Bildbearbeitung | Mitteilung an die Moderation

Galerie von Julian en voyage, nach Einstelldatum sortiert (168 Bilder)Seiten: 1 [2] [3] [4] [5] [6] .. [17]
DS RailView | Forenansicht | Sortierung: Top 3 der Woche | Suchfilter löschen | zurück zur Suche
 
Ça vaut le détour!
geschrieben von: Julian en voyage (168) am: 28.08.15, 15:34

Derzeit finden auf der elsässischen "Ligne 9" Mommenheim - Sarreguemines, die vielen Fotografen der beiden Corail-Zugpaare mit BB 67400 wegen bekannt ist, umfangreiche Bauarbeiten statt. Damit verbunden sind auch mehrere Züge zur Versorgung der Bau-Basis in Obermodern, teils von privaten EVUs, teils aber auch von der SNCF-Infrastruktursparte befördert.

Am gestrigen Donnerstag war in den Morgenstunden ein Schotterzug eingelegt, der mit zwei BB 69400ern bespannt sein sollte, der mit MTU-Motoren modernisierten Version der betagten BB 66400 aus den Sechziger- und Siebzigerjahren. Da ansonsten auf dieser Strecke kein Güterverkehr mehr unterwegs ist, war klar, dass ich die seltene Chance nutze und einen kleinen Schlenker ins Elsass mache. ;)

Um kurz nach halb zehn hatte ich am Bahnübergang unterhalb von Minversheim Glück, dass kein Auto über die im Vordergrund verlaufende D100 wollte, als BB 69490 und 69477 sich laut brummend mit dem Infra-Zug 816292 (Hausbergen - Obermodern) den Weg durch die lokaltypischen Hopfen- und Maisfelder bahnten.

Merci an Olivier für die Fahrtzeit-Info! :)

Datum: 27.08.2015 Ort: Minversheim [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 69400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Glühende Küste
geschrieben von: Julian en voyage (168) am: 24.08.15, 20:48

Sehr unverhofft landete ich im Oktober 2014 in Cannes. Eigentlich waren Sebastian und ich auf Foto-Tour im Raum Genua unterwegs, doch ein für den 24. des Monats angekündigter Trenitalia-Streik ließ unsere Planung obsolet werden und nötigte uns zu einem Sprung über die italienisch-französische Grenze...

Auch wenn ich anfänglich wenig begeistert war, kann ich retrospektiv betrachtet sagen, dass das Wort "nötigen" hier eigentlich völlig fehl am Platze ist. Denn das Esterelmassiv an der Côte d'Azur mit seinen schroffen Felskanten zieht einen immer wieder in seinen magischen Bann, auch wenn man meint, eigentlich schon jeden Felsvorsprung beim Namen zu kennen. ;)

So wollte ich den aus der Not geborenen Aufenthalt an der Mittelmeerküste spätestens zu dem Zeitpunkt nicht mehr missen, als ich mit backfrischen Croissants vom Bäcker im benachbarten Agay auf "meinem" Felsen bei Anthéor saß und den Sonnenaufgang genoss. Ein bisschen kitschig, aber auch einfach verdammt schön! Die Morgenluft war so klar, wie ich sie im Sommer dort noch nie erlebt hatte. Beste Voraussetzungen für die Sonne, die rötlichen Porphyrfelsen optisch zum Glühen zu bringen.

Im passenden Augenblick passierte die TGV Sud-Est-Einheit 24 als morgendlicher TGV 6852 von Nizza nach Lyon Part Dieu die Szenerie. Bei DIESER Beleuchtung wirkt auch das neue "Carmillon"-Farbschema!

P.S.: Den Rest einer im Originalbild links unten angeschnittenen Signaltafel hat die virtuelle Flex erfasst...;)

Datum: 24.10.2014 Ort: Anthéor [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-TGV Sud-Est Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Fiat nach Apulien
geschrieben von: Julian en voyage (168) am: 21.08.15, 15:16

Nein, der Bildtitel bezieht sich nicht auf unser Fortbewegungsmittel, mit dem wir im Frühjahr 2014 in Süditalien unterwegs waren - das stammte aus französischer Produktion ;) -, sondern auf die zu sehende D 445 1147, die Ende der Achtzigerjahre als eine der letzten Loks ihrer Baureihe von Fiat Ferroviaria an die FS geliefert wurde.

Im milden Abendlicht passierte die Maschine im gut gepflegten XMPR-Farbschema mit IC 562 aus Reggio di Calabria die in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts auf Geheiß des römisch-deutschen Kaisers Friedrich II. errichtete Burganlage von Roseto Capo Spulico.

Dabei befindet sich der Zug, der der Ionische Küste beinahe über ihre gesamte Länge folgt, noch auf kalabrischem Boden. Doch schon bald wird er bei Rocca Imperiale die Grenze zur Basilikata passieren, ehe eine gute Stunde später mit der apulischen Hafenstadt Tarent/Taranto das Ziel der Reise erreicht ist.

Datum: 14.04.2015 Ort: Roseto Capo Spulico [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-D445 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Angenagt
geschrieben von: Julian en voyage (168) am: 18.08.15, 12:09 Top 3 der Woche vom 30.08.15

Etwas mitgenommen sieht sie aus, die Hausecke in der winzigen Siedlung Chiesino im Tal des Flüsschens Varenna, der sich auf seinen nur 12 Kilometern Länge durch das Genueser Hinterland schlängelt. Allzu oft haben rasante Vespa-Fahrer, die tattrige "Nonna" mit ihrem Fiat Cinquecento oder der Stadtbus, der sich durch die engen Straßen zwängt, wohl ein Stück Putz und Stein mitgehen lassen...;)

Bester Gesundheit hingegen erfreut sich wenigstens noch ein Teil der betagten Genueser ALe 801, derentwegen wir uns am 23. Oktober 2014 an der eingleisigen Strecke Genua - Ovada herumtrieben. Nachdem bis dahin ausschließlich doppelstöckige ALe 426 ins Netz gegangen waren, zeigte sich um viertel nach vier schließlich hoch über unseren Köpfen und den Dächern von Chiesino doch noch ein Altbau-Triebwagen, unterwegs als Regionale 6164 (Genova Brignole - Acqui Terme).

P.S.: Einen angeschnittenen Stromverteiler-Kasten o. ä. am rechten Bildrand habe ich elektronisch entfernt.

Datum: 23.10.2014 Ort: Chiesino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALe801 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
L'ultimo InterCity con trazione diesel
geschrieben von: Julian en voyage (168) am: 14.08.15, 15:42

Während in anderen europäischen Ländern noch vergleichsweise intensiver Fernverkehr auf nicht elektrifizierten Strecken stattfindet, beschränkt sich dieser in ganz Italien auf ein einziges Zugpaar: Den IC Taranto - Reggio di Calabria u. z. entlang der Ionischen Küste. Und selbst dieser war schon einmal eingestellt, ehe er überraschend zum 9. Juni 2013 noch mal eine zweite Chance bekam...

Als wir im April 2014 quer durch Italiens Süden unterwegs waren, war der Zug somit natürlich "Pflichtprogramm"! ;)

Während ein paar wenige Touristen die "Mercati Saraceni" auf einer Landspitze bei Cirò in Kalabrien besichtigten, widmeten wir uns zunächst dem Blick die Küstenkante hinab auf Strand und Bahnstrecke. Nachdem der Zug am Vortag nur mit einer Doppeltraktion ALn 668 vorbei kam, passte am 15. April 2014 alles und D 445 1147, die mit zwei deklassierten UIC-X-Wagen als IC 559 (Taranto - Reggio di Calabria) unterwegs war, sorgte für zufriedene Gesichter. :)

Dass die planmäßige, lokbespannte Garnitur durch Triebwagen ersetzt wird, ist dort allerdings schon fast eher die Regel als die Ausnahme, da für den zweitägigen Umlauf genau zwei Loks und vier Wagen zur Verfügung stehen.

Datum: 15.04.2014 Ort: Cirò [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-D445 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bancs de brouillard
geschrieben von: Julian en voyage (168) am: 18.07.15, 16:40

In der weiten Hügellandschaft Lothringens, durchzogen von zahlreichen kleinen und mittelgroßen Flusstälern, können sich selbst im Sommer teils zähe Nebelbänke bilden. Auch wenn am 4. Juni kurz vor Sonnenaufgang noch ein paar von ihnen über dem Tal der jungen Saar bei Oberstinzel waberten, kündigte der rötliche Schein am Himmel bereits einen herrlichen Frühsommertag an.

Bei dieser fesselnden Stimmung ist um 5:55 Uhr mein bisher wohl frühestes Eisenbahnfoto entstanden. Protagonistin war eine BB 37000, die den internationalen KLV-Ganzzug 40914 (Basel - Mont-St-Martin) nordwestwärts brachte.

Datum: 04.06.2015 Ort: Oberstinzel [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 37000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unter Anglern
geschrieben von: Julian en voyage (168) am: 08.07.15, 14:54

Wer sitzt an einem freien Tag schon früh am Ufer eines kleinen Teichs und harrt der Dinge, die da kommen mögen...? Typischerweise der Angler auf seinem Klappstuhl!

Wenn auf einem Damm allerdings eine zweigleisige Bahnstrecke mitten durch den Teich führt, gesellt sich von Zeit zu Zeit auch noch eine andere Spezies dazu. ;) So warteten Yannick und ich am 8. August 2014 zusammen mit ein paar Hobby-Fischern in der Morgensonne am Ufer bei Saint-Pierre-Laval.

Um kurz vor zehn brummte eine AGC-Doppeltraktion als TER 875704 (Clermont-Ferrand - Lyon Perrache) vorbei und wird in Kürze im Tunnel von Saint-Martin-d'Estréaux den Scheitelpunkt der Strecke von Saint-Germain-des-Fossés nach Roanne erreicht haben.

P.S.: Ein oranges Absperrband auf Höhe der Zugspitze habe ich elektronisch entfernt.

Datum: 08.08.2014 Ort: Saint-Pierre-Laval [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 11 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Uniquement le vendredi
geschrieben von: Julian en voyage (168) am: 05.07.15, 11:38

Die "Ligne des Causses" ist eine jener Strecken in Frankreich, die mit einer spektakulären Trassenführung durch traumhafte Landschaften, nicht jedoch mit einem dichten Zugverkehr aufwarten können. Das führt häufig dazu, dass sich manche Motive entweder überhaupt nicht oder mit maximal einem Zug pro Tag bei ansprechendem Licht umsetzen lassen.

So ist man gut beraten, sich für einen Besuch des Abschnitts zwischen Marvejols und Saint-Chély-d'Apcher einen Freitag auszusuchen. Dann umfasst das Angebot nämlich - entgegen der sonst üblichen zwei - sagenhafte drei Zugpaare...;) Eben dieses zusätzliche Zugpaar wird, um das Glück des Fotografen perfekt zu machen, auch noch regelmäßig mit einer Z2-Doppeltraktion in der roten Livrée der Région Languedoc-Roussillon gefahren und ist somit das Längste, was der Planverkehr auf den Causses zu bieten hat.

Am Nachmittag des 5. Juni 2015 genoss unsere dreiköpfige Gruppe so nicht nur das traumhaft-sonnige Frühsommerwetter bei Temperaturen knapp über 30°, sondern auch den Ausblick auf den Viaduc de Sénouard im Stadtgebiet von Marvejols, der vom nur freitags verkehrenden TER 878959 (Saint-Chély-d'Apcher - Béziers) passiert wird.

Zuletzt bearbeitet am 08.07.15, 11:05

Datum: 05.06.2015 Ort: Marvejols [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-Z 7300 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
L'oeuvre de Paul Arzens
geschrieben von: Julian en voyage (168) am: 20.06.15, 20:50 Top 3 der Woche vom 05.07.15

Der französische Designer Paul Arzens (1903 - 1990) war in den Nachkriegsjahren einer der bevorzugten der SNCF. Nicht nur die charakteristische, heute als "nez cassé" (deutsch: gebrochene Nase) bekannte Frontpartie mehrerer E- und Diesellokbaureihen, zu der ihn laut eigener Aussage der Anblick eines Sprinters auf dem Startblock inspirierte, ist seinem Werk zuzurechnen. Auch für die überaus gelungene und selbst ein halbes Jahrhundert später noch nicht altbacken wirkende "Grand Confort"-Farbgebung der CC 6500 und BB 15000 zeichnete er verantwortlich.

Während die letzten sechsachsigen CC 6500 im Jahr 2007 den Dienst quittierten, ist ein gutes Dutzend BB 15000 auch 2015 noch in der orange-rot-grauen Livrée unterwegs. Eine der Einsatzstrecken ist dabei die seit 1996 elektrifizierte Normandie-Magistrale Paris - Caen - Cherbourg inklusive ihrer Zweigstrecke ins Seebad Deauville.

Am Morgen des 21. August 2014 hatte BB 15017 "Frühschicht" und war mit INT 3334 (Caen - Paris Saint Lazare) unterwegs. Um viertel vor neun hat sie gerade das malerische Städtchen Conches-en-Ouche im Département Eure mit seiner Flamboyant-Kirche Sainte-Foy unterquert und strebt der Hauptstadt entgegen.

Datum: 21.08.2014 Ort: Conches-en-Ouche [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 15000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Marschbahnwetter"
geschrieben von: Julian en voyage (168) am: 13.06.15, 17:45

"Marschbahnwetter" - Diesen Begriff hat die fotografierende Zunft Norddeutschlands geprägt, um das Wetter zu beschreiben, das nötig ist, um an der flachen und an herausragenden Landschaftsmotiven armen Strecke nach Westerland zu stimmigen Ergebnissen zu kommen. Essentiell dafür sind die sich auftürmenden Quellwolken, die den großen, weiten Himmel strukturieren.

Genau dieses "Marschbanwetter" herrschte am Nachmittag des 20. Augusts 2014 auch in der Picardie entlang der Strecke von Amiens nach Boulogne-sur-Mer an der französischen Kanalküste. Und auch hier kann man etwas Pepp am Himmel ganz gut gebrauchen! ;)

Von den Hügeln bei Fontaine-sur-Somme aus beobachtete ich bei idealen Randbedingungen den INT 2022 (Boulogne-sur-Mer - Paris Nord), den an diesem Tag eine BB 67400 im blauen Ursprungslack bis Amiens brachte. Eine gute Stunde vorher stand ich noch in Amiens im Starkregen, der zwischenzeitlich dankenswerterweise ostwärts abgezogen war...

P.S.: Drei Sträucher, deren Spitzen noch über dem Zug heraus geschaut haben, habe ich elektronisch gestutzt...;)

Datum: 20.08.2014 Ort: Fontaine-sur-Somme [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Galerie von Julian en voyage, nach Einstelldatum sortiert (168 Bilder)Seiten: 1 [2] [3] [4] [5] [6] .. [17]

(c) 2015 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.