AnzeigeHIER KLICKEN!

 

 

 10 - Wagen 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: Alfons - allgäubahn - Marvin Fries - Michael Dittrich - MWF - Rönshausener

Gehe zum Thema :

Navigation :

Keine Frage (mehr) zu einem Güterwagen (m4B)

geschrieben von: Plumps

Datum: 01.03.12 16:21

Hallo,

ich habe 4 Bilder und würde gerne wissen, ob jemand was über dieses Gefährt sagen kann. Als Wagennummer lese ich 525 721.

http://19891130.de/1967.10.04%20BFJ/94%201243%20BFJ%204.10.67.png

http://19891130.de/1967.10.04%20BFJ/094%20243%20BFJ1%204.10.67.png

http://19891130.de/1967.10.04%20BFJ/T06%20WEG%20BFJ%204.10.68.png

http://19891130.de/1967.10.04%20BFJ/T06%20WEG%20BFJ1%204.10.68.png

Alle Bilder sind 1967 entstanden.

Viele Grüße



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:03:01:19:26:44.
Optionen:

Re: Eine Frage zu einem Güterwagen (m4B)

geschrieben von: Cossebaude

Datum: 01.03.12 17:54

Hallo Justus

So mal auf die Schnelle: das ist auf jeden Fall ein Franzose. Ich bilde mir auch ein SNCF zu entziffern und der Stern auf der Tür spricht auch dafür. Zum Typ kann ich spontan nix sicher sagen, aber ich habe den Verdacht, dass es den sogar als H0-Modell gibt.

EDIT: Nach einer Kurzrecherche würde ich sagen: das ist ein Standard D "primeurs". Solche Wagen gab es als Modell bei LS Models.

Gruss

Frank



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:03:01:18:30:59.
Optionen:

Re: Eine Frage zu einem Güterwagen (m4B)

geschrieben von: ET 65 ES 65

Datum: 01.03.12 18:30

Hallo Justus,

ein geniales Bild. Entziffern kann ich "EUROP", darunter "SNCF", darunter wiederum "K" für die gedeckten Güterwagen der SNCF. Bei der Nummer tendiere ich auch zu 525 721. Darunter kann ich leider nichts mehr entziffern.
Interessant ist das geknickte Dach und - eine Scheiben- und ein Speichenradsatz!

Gruß, Heinz
Optionen:

Vielen Dank....

geschrieben von: Plumps

Datum: 01.03.12 18:51

....für die schnelle und hilfreiche Eingrenzung dieses Wagens. Er wirkt nach wie vor seltsam auf mich.

Viele Grüße

P.S in 1 bis 2 Tagen habe ich auch wieder einen brauchbaren DIA - Scanner, dann gibt es auch wieder Wagenbilder....
Optionen:

Re: Vielen Dank....

geschrieben von: Cossebaude

Datum: 01.03.12 19:02

Hallo Justus

> Er wirkt nach wie vor seltsam auf mich.

Das liegt wohl daran, dass diese Wagen (zumindest teilweise) in den USA nach französischen Normalien gebaut wurden. Der Spitzdach-Typ heisst "Murphy". Ein paar Infos und Bilder findest Du hier [tvnp.railfrance.org] und hier [www.mlgtraffic.net].

Und diese spannende Seite habe ich auch noch gefunden [wagonmania.voila.net], allerdings steht da leider nix zum dem von Dir gezeigten Wagen.

Gruss

Frank
Optionen:

Noch mehr... Vielen Dank....

geschrieben von: Plumps

Datum: 01.03.12 19:16

...ein USA - Franzose in Deutschland, bei einer Privatbahn. Viele Bilder geben ihre "Geheimnisse" nach 45 Jahren doch noch preis.

Viele Grüße
Optionen:

Re: Ich hab aber...

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 01.03.12 20:22

... trotzdem noch eine Antwort, denn die bisherigen waren schlicht falsch (wenn auch nicht ganz).
Es handelt sich weder um einen "Standard D" und schon gar nicht um einen "Primeurs", sondern es ist ein "Standard B".
Gebaut wurden:
Standard A - rundes Dach
Standard B - Spitzdach


Beide wurden als Bausatz nach Frankreich geliefert und in Cherbourg montiert.

Im Anschluss baute Frankreich ganz ähnliche Wagen, aber mit metrischen Abmessungen, diese wurden als "Standard C" bezeichnet.
Und eine im Vergleich geringe Menge lieferte Schindler in Pratteln, diese waren "Standard D".
"Primeurs" haben übrigens auch Lüftungsschieber im Bodenbereich.

Viele dieser Wagen stellte die SNCF in den EUROP-Park ein, darunter auch Standard B, was unter anderem hier:
[www.drahtkupplung.de]
als falsch dargstellt wird - dein Bild beweist das Gegenteil. Es ist recht selten, ich kenne bisher nur zwei andere Bildbeweise eines B mit EUROP-Anschriften. Und da EUROP-Wagen ja wie eigene benutzt werden durften ist damit der US-Amerikaner aus Frankreich in D überhaupt nichts besonderes...

Als Literatur empfehle ich Hp1 Nummer 41

MfG

MMM

Ich habe keine Bücher über diese Themen, wenn ich etwas suche dann gehe ich ins Netz, den man kann ja eh nicht von allem Literatur zu Hause haben.

Kommentar im Spur-0-Forum...




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:03:01:21:06:31.
Optionen:

Ich hab auch...

geschrieben von: Plumps

Datum: 01.03.12 21:03

...Dir meinen Dank auszusprechen.

Wenn ich jetzt richtig mitgekommen bin:

Ein Standard B - Spitzdach Wagen, der in den USA vorgefertigt, in Frankreich zusammen gebaut wurde und durch den EUROP - Park, die weite Welt kennenlernte.

Viele Grüße
Optionen:

Was bedeutet der Stern auf der Wagentür?

geschrieben von: Lokjäger

Datum: 02.03.12 09:42

PS: Danke an Plumps für das interessante Bild!

Servus

Lokjäger

Gegen Rassisten, Extremisten und Menschenverachter!
Optionen:

Re: Was bedeutet der Stern auf der Wagentür?

geschrieben von: Cossebaude

Datum: 02.03.12 13:18

Hallo

Vermutlich stand das dann immer noch für das maximale Ladegewicht ([archivchemindefer.free.fr]).

Gruss

Frank
Optionen:

Re: Was bedeutet der Stern auf der Wagentür?

geschrieben von: LiteraD

Datum: 02.03.12 17:48

Eisenbahnlehrbücherei Heft 121 2. Auflage Seite 220 Wichtige Anschriften der SNCF
Der Stern bedeutet Schnelläufer. Die Zahl im Stern bezeichnet die Tragfähigkeit in Eilgüterzügen.

Gruß
LiteraD
Optionen:

Re: Was bedeutet der Stern auf der Wagentür?

geschrieben von: Cossebaude

Datum: 02.03.12 20:58

Hallo

Steht da zufällig auch noch was der eingekreiste Stern auf den Türen von geschlossenen Güterwagen der FS bedeutet?

Gruss und Danke

Frank
Optionen:

Leider nicht.... (o.w.T)

geschrieben von: Plumps

Datum: 02.03.12 21:41

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Optionen:

Gehe zum Thema :

Navigation :

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de