DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 15.09.15 20:22


Ich hab‘ mich hier im HiFo ja schon mehrfach dahingehend geoutet, dass die DB 03.10 mit Neubaukessel für mich eine der schönsten und elegantesten Schnellzugloks ist, die je auf deutschen Gleisen fuhr. Die hochhaxige Maschine mit dem schlanken Kessel, die modern und stilistisch perfekt gestaltete Front mit vollständig in die Rauchkammer integrierten Mischvorwärmerkasten und querliegendem Umlauf, die Scheibenräder im Vorlauf-Drehgestell und die zumeist heruntergeklappte Kohlenkastenabdeckung – das alles verlieh der DB 03.10, im Gegensatz zu ihrer DR-Schwester, ein einmaliges Aussehen, eine Leichtigkeit und Eleganz vom Feinsten.

Natürlich ist mir klar, dass längst nicht alle meine Begeisterung für die DB 03.10 teilen. Denn erstens sind die Geschmäcker nun mal verschieden und zweitens hängt eine solche Einstellung auch stark vom Sozialisierungs-Hintergrund des Einzelnen ab. Als ich in Wuppertal aufwuchs und begann, mich für die große Eisenbahn zu interessieren, da gehörte die 03.10 im Tal zum täglichen Erscheinungsbild. Im Sommer 64 war dann mit der Elektrifizierung schlagartig der Dampfbetrieb im Reisezugverkehr vorbei. Nur samstags gab es noch den Holzmindener Eilzug E547, Oberbarmen durch ca. 12:00 Uhr – passend zum Schulschluss nach der 5. Stunde. Und der fuhr noch bis zum Sommerfahrplan 1966 mit 03.10.

Ich bin also quasi mit der 03.10 groß geworden. Nur zum Fotografieren hat es leider ganz knapp nicht mehr gereicht; vielleicht auch daher meine persönliche Begeisterung speziell für diese Baureihe. Deshalb war ich auch sehr glücklich darüber, viele Jahre später dank der Mithilfe anderer Fotografen der 03.10 eine eigene Galerie auf meiner Seite, der Bundesbahnzeit, widmen zu können. Diese ist seit 2008 online. Aber wie das so ist, man kann alles noch besser machen. Und so entstand der Wunsch, ALLE DB 03.10 auf meiner Seite zu präsentieren. Dieses ist jetzt geschafft; die überarbeitete und ergänzte Galerie 03.10 – Die Legende lebt ist jetzt online.

Und wie immer bei solchen Ankündigungen gibt’s dazu auch einen Beitrag hier im HiFo, in diesem Fall logischerweise nur mit Bildern aus den Archiven meiner Gastautoren, denen ich auch an dieser Stelle noch einmal herzlich für ihre Bereitschaft danken möchte, ihre Aufnahmen für diesen Zweck zur Verfügung zu stellen. Begeben wir uns also auf eine imaginäre Reise zu den legendären, viel zu früh ausgeschiedenen 03.10 der DB. Die Tour beginnt in meinem Heimatbahnhof Wuppertal Oberbarmen.

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/03-10_alle/b01-03_1001.jpg
Bild 1
Hier hielt Wilfried Sieberg am 18.02.61 die 03 1001 fotografisch fest, die soeben mit dem E316 den Bahnhof in Richtung Elberfeld verlässt. Im Hintergrund ist gut das Gerüst der berühmten Wuppertaler Schwebebahn zu erkennen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/03-10_alle/b02-03_1001.jpg
Bild 2
Von Oberbarmen aus war es nicht weit nach Hagen, der letzten Heimat aller DB 03.10. Angekommen in Hagen Hbf treffen wir sogleich auf den ersten Vertreter dieser Baureihe. Vor dem D397 nach Kassel wartet 03 1001 auf die Ausfahrt, aufgenommen von Wilfried Sieberg am 21.04.63.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/03-10_alle/b03-03_1011.jpg
Bild 3
Der Fußweg vom Hbf zum Bw Hagen Eck führte über die Straßenbrücke Eckeseyer Str./B54, von der aus Manfred van Kampen die 03 1011 auf’s Celluloid bannte, die soeben Hagen Hbf nordwärts mit einem Eilzug verlässt.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/03-10_alle/b04-03_1011.jpg
Bild 4
Ebenfalls von Manfred van Kampen stammt das Foto der 03 1011 in der Einfahrt zum Bw Hagen Eckesey. In diesem Fall verlässt die Lok allerdings gerade das Bw, um im Hbf einen Zug zu übernehmen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/03-10_alle/b05-03_1043.jpg
Bild 5
Wir bleiben in der Bw-Einfahrt, wo Herbert Schambach am 12.03.61 die 03 1043 an der Drehscheibe aufnehmen konnte. Beinahe schon ungewöhnlich der gute äußere Zustand der Lok und die geschlossene Kohlenkastenabdeckung. In dieser Ansicht ist sehr schön die besondere Bauart des ehemaligen Stromlinien-Tenders 2‘2’T34 St mit Kssbr-Bremse zu erkennen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/03-10_alle/b06-03_1043.jpg
Bild 6
Auf dem Kanal neben dem großen Rechteck-Lokschuppen des Bw Hagen Eckesey wird die gerade von einer Zugfahrt zurückgekehrte 03 1043 restauriert. Aufnahme Manfred van Kampen, vmtl im September 1966.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/03-10_alle/b07-03_1001.jpg
Bild 7
Mit diesem Bild geht’s über Hagen hinaus nach Schwerte, wo 03 1001 an einem frühen Abend im Sommer ‘65 mit einem Eilzug über die obere Ruhrtalbahn eingetroffen ist. Aufnahme Dietrich Crone, Sammlung Günter Mitze.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/03-10_alle/b08-03_1054.jpg
Bild 8
Ebenfalls aus der Sammlung von Günter Mitze stammt das Bild von 03 1054, die hier im Bw Münster von der Drehscheibe rollt.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/03-10_alle/b09-03_1081.jpg
Bild 9
Mit dieser Aufnahme sind wir nun schon ganz am Rande des Einsatzgebiets der Hagener 03.10. Im Bw Hannover Hbf wartete 03 1081 bei etwas tristen Wetter auf ihre Rückleistung ins heimische Westfalen, als Herbert Schambach am 01.05.60 auf den Auslöser drückte.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/03-10_alle/b10-03_1076.jpg
Bild 10
Aus und vorbei. E682/882 von Warburg nach Hagen war die letzte Tageslicht-Leistung einer DB 03.10. Helmut Dahlhaus ließ es sich nicht nehmen, mit diesem mit 03 1076 bespannten Zug seine persönliche 03.10 Abschiedstour zu machen. Ihm verdanken wir auch diese Aufnahme bei der Ankunft in Hagen Hbf, pünktlich um 13:32 Uhr am 25.09.66.

Am nächsten Tag wurden sämtliche noch betriebsfähigen 03.10 abgestellt. Erhalten blieb leider keine einzige.
Aber es gibt ja die Bundesbahnzeit. Dort sind jetzt alle DB 03.10 in der überarbeiteten Galerie 03.10 – Die Legende lebt zu sehen.

Ich denke, man sieht sich?

Schönen Tag noch,
Ulrich B.






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:09:17:14:55:22.

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: 044 676 - 5

Datum: 15.09.15 20:35

Hallo Ulrich,

einen herrlichen Bilderbogen namhafter Fotografen von der legendären DB 03.10 präsentiert Du dem HiFo - Publikum hier. Auch mir gefällt diese elegante Maschine ausnehmend gut. Ein leider nicht mehr zu korrigierender Fehler war die Verschrottung sämtlicher 26 DB - Exemplare, obwohl 03 1001 bekanntlich bis 1972 in Hagen stehen blieb.

Die Galerie werde ich mir jetzt in aller Ruhe und intensiv anschauen.

Vielen Dank für diesen Appetitanreger sagt


Burkhard aus Mannheim

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: F-Zug.de

Datum: 15.09.15 21:08

Salute Ulrich,

vielen Dank für die erweiterte Bilderreihe.
Beim Anschauen fiel mir auf, dass es anscheinend keine Aufnahme von der "Starleistung" der Eckeseyer 03.10 gibt: Der 1.Klasse F-Zug (F38) Hans Sachs, der bis zur Elektrifizierung im Mai 1964 täglich am frühen Morgen von Hagen nach Köln dampfte. Der Gegenzug F 37 (1962/63 auch mit 03.10) lag fotografisch ungünstig (Std. 23).

Vielleicht findest sich noch auf irgendeinem Dachboden diese Rarität.

Schöne Grüße

Ronald

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: tmmd

Datum: 15.09.15 21:12

Wie gut, daß du selbst geschrieben hast, daß die Geschmäcker verschieden sind.

Irgendwann kann ich da an dieser Baureihe in dieser Form absolut nichts schönes erkennen.

Jeden Tag ein neues Foto: [www.eisenbahnfotos.org]

Günstig Bahn fahren - das Ebook: Günstig Bahn fahren - die Tricks im Tarifdschungel

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: dampfgerd

Datum: 15.09.15 21:33

Hallo Ulrich,
ganz ohne Zweifel war die 03.10 eine imposante Erscheinung und ich würde
weiß Gott was drum geben, sie noch ein einziges Mal erleben zu können. Es
war mir nicht vergönnt. Nicht erschlossen hat sich mir bis heute, was
Manche an den Scheibenvorlaufrädern so schön finden. Meiner Meinung nach
zerstören die das Erscheinungsbild enorm, wenn vor den filigranen Antriebs-
rädern, so groß sie auch sein mögen, zwei so Klumpen von Laufrädern hängen.
Wenn sie dann auch noch komplett rot angestrichen sind wie das vordere der
03 1011, lenken sie sofort das Auge dorthin ab. Bei 03 1054 sieht das viel
harmonischer aus, aber das ist nur meine unmaßgebliche Meinung. Ich danke
dir herzlich für das Zeigen dieser Raritäten. Schöne Grüße vom
dampfgerd

03 1051 Kessel

geschrieben von: VictorPM

Datum: 15.09.15 21:56

ulrich budde schrieb:
-------------------------------------------------------
> Erhalten blieb leider keine einzige.

Der Kessel der 03 1051 gibt es aber noch, an der 41 105 bei der SSN in den Niederlanden :)

Gruß, Victor

NL




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:09:15:23:47:44.

03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit...?¿?

geschrieben von: DR01

Datum: 15.09.15 22:04

Herzlichen Dank Ulrich für diese Bilderraritäten ;-)))

Die Geschmäcker sind natürlich tatsächlich verschieden, denn ich finde die DB-03.10
nicht wirklich gelungen...
Die seitlich herunter hängenden Kohlenkastenabdeckungen, wenn die wenigstens "zu"
gewesen wären, so sehen sie irgendwie "arbeitslos" und unnötig aus...
Und dann erst die Scheibenvorlaufräder, bei einer 52er mag das ja angehen, aber
bei einer edlen(?) Schnellzuglokomotive...?¿? Geht gar nicht - meine Meinung...

Zu meinem Sozialisierungs-Hintergrund: Mein Patenonkel schenke mir einst ein
Bilderbuch in dem sich alles um Technik zu Lande, zu Wasser und in der Luft drehte...
Darin enthalten war eine 01 mit großen Windleitblechen - da war mein Weg vorgezeichnet...*gg*...


Viele Grüße...Wolfgang

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: AndreasKA

Datum: 15.09.15 22:08

Geschmäcker hin oder her... Danke für die Zusammenstellung eisenbahnhistorischer Aufnahmen und Fakten.
Immer interessant für die "Spätgeborenen".

Gruß
Andreas

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: ICE

Datum: 15.09.15 22:26

Danke für diesen Beitrag. Mir gefällt die 03.10 DB jedenfalls auch sehr gut, sogar - oder gerade ? - mit Scheibenrädern.

Helmut (ICE)

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 15.09.15 22:36

Auch mir gefällt die Lok und habe auch ein Video. Das werde ich mir mal wieder anschauen.

Gruß
Horst

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Arne012

Datum: 15.09.15 22:59

Hi,
sensationell, vielen Dank für die schönen Bilder, war leider deutlich vor meiner Zeit.
Gruß,
Arne

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Umleiter

Datum: 15.09.15 23:03

Auch von mir herzlichen Dank für den tollen Bilderbogen einer der elegantesten deutschen Danpflokbaureihen, wenngleich auch ich die DB-Neukessel-03.10 mit Speichenvorlaufrädern stimmiger finde. Die Lok hat grandiose Proportionen und wirkt m. E. gerade mit offenen Tenderabdeckungen noch attraktiver. Leider war der Pflegezustand in den letzten Jahren oft eher schlecht - über die Gründe wurde hier ja schon ausführlich diskutiert.

MfG

Unwiederbringlich - wirklich?

geschrieben von: Burkhard Beyer

Datum: 15.09.15 23:18

Auch ich kann mich an der Maschine kaum satt sehen, obwohl ich sie nicht mehr erleben durfte. Danke für die Fotos!

Aber mal so dahingesponnen: Es sind bei der DR doch zwei 03.10 erhalten geblieben. Eine ist betriebsfähig, die andere steht herum. Wäre es denn so abwegig und unvorstellbar, diese wenigstens mal für zehn Jahre mit einem 41-Kessel zu versehen? Technisch müsste das doch gehen. Man würde an der Maschine ja keine Änderung vornehmen, die sich nicht wieder rückgängig machen ließe ...

Viele Grüße

Burkhard Beyer

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Markus Richta

Datum: 15.09.15 23:19

Hallo Ulrich,

mit Speichenrädern im Vorlauf-Drehgestell und geschlossenen Kohlekasten finde ich die 03.10 ebenfalls sehr elegant und zeitlos schön. Ich habe mir daher auch in dieser Ausführung nach langem Suchen eine Minitrix-03.10 gekauft. Die Scheibenräder verursachen bei mir bei Dampfloks allerdings Augenkrebs, aber wie du schon schreibst sind die Geschmäcker ja verschieden.

Danke für die tollen und selten Farbbilder. Schade dass keine der DB-Loks erhalten blieb.

Grüße
Markus

Re: Unwiederbringlich - wirklich?

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 15.09.15 23:40

Burkhard Beyer schrieb:
-------------------------------------------------------
> … mal so dahingesponnen: Es sind bei der DR
> doch zwei 03.10 erhalten geblieben. Eine ist
> betriebsfähig, die andere steht herum. Wäre es
> denn so abwegig und unvorstellbar, diese
> wenigstens mal für zehn Jahre mit einem 41-Kessel
> zu versehen?

Ja, wäre es. Ist darüber hinaus auch eine schon uralte Schnapsidee (die m.W. dereinst am Biertisch
entstanden
sein soll), für die garantiert niemand eine der drei noch vorhandenen 03.10 opfern wird.






Gruß

Walter

dem ebenfalls die „klassische” Variante mit Speichenrädern
im Drehgestell mehr zusagt, als die mit Scheibenvorläufern …



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:09:16:20:54:23.

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: stefan p.

Datum: 16.09.15 06:45

Hallo Ulrich,

Dir besten Dank für Deine Seite und Deinen Bericht hier, wobei ich angesichts der Bezeichnung "schönste Schnellzuglok der Bundesbahn" eher an die E03 gedacht habe - was wohl meiner "Jugend" und damit verbundenen Nicht-Dampflok-Affinität geschuldet sein dürfte.

Freundlicher Gruß
Stefan

" ... eine der drei noch vorhandenen 03.10 ... " ?

geschrieben von: Th. Zimmermann

Datum: 16.09.15 07:06

Mikado-Freund schrieb:
-------------------------------------------------------
> ...
> Ja, wäre es. Ist darüber hinaus auch eine schon
> uralte Schnapsidee (die m.W. dereinst am Biertisch
> entstanden sein soll), für die garantiert niemand
> eine der drei noch vorhandenen 03.10 opfern wird.
> ..


Hallo Walter,

mir sind nur zwei erhaltene Exemplare der 03.10 bekannt ( 03 1010 und 03 0090 ). Welche ist denn bitte die dritte im Bunde ?


Gruß

Thomas

Re: " ... eine der drei noch vorhandenen 03.10 ... " ?

geschrieben von: PeterK

Datum: 16.09.15 08:02

Hallo Thomas,

die dritte erhaltene 03.10 ist die frühere 03 1015, die nach dem WKII bei der PKP verblieb. Sie steht, noch mit teilweiser Stromlinien-Verkleidung, im Warschauer Eisenbahn-Museum, einem Freiluft-Museum.

Gruß

Peter

stimmt , an diese Lok hab ich garnicht mehr gedacht

geschrieben von: Th. Zimmermann

Datum: 16.09.15 08:22

PeterK schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Thomas,
>
> die dritte erhaltene 03.10 ist die frühere 03
> 1015, die nach dem WKII bei der PKP verblieb. Sie
> steht, noch mit teilweiser
> Stromlinien-Verkleidung, im Warschauer
> Eisenbahn-Museum, einem Freiluft-Museum.


Hallo Peter,

stimmt , an diese Lok hab ich garnicht mehr gedacht.
Danke für die Erinnerung ! :-)


Gruß

Thomas

Re: Unwiederbringlich - wirklich?

geschrieben von: NVB

Datum: 16.09.15 08:44

"Aber mal so dahingesponnen: Es sind bei der DR doch zwei 03.10 erhalten geblieben."


Eine ganz andere Frage:

Mir kamen die DR-Dampfloks immer sehr fremd vor und zwangsläufig fand ich die von der DB viel schöner. Als Unterschied fallen mir bei den DR-Loks die schrägen Frontbleche und die größeren "Ohren" auf. Warum schwörten die einen auf Witte- und die anderen auf Wagner-Windleitbleche und zu was war die Frontverkleidung gut?

So ganz nebenbei: Als Kind hatte ich wahnsinnige Angst vor Dampflokomotiven und konnte denen überhaupt nichts Positives abgewinnen ;-) ...

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 16.09.15 10:16

Wie du weißt, wurde auch ich nicht mit großen Blechen und eckigen Mischvorwärmern sozialisiert, sondern mit DB-Dampf in "unserem" Tal ;-).
Kein Wunder also, wenn ich deine Vorliebe für die DB 03.10 mit Neubaukessel teile.

Hab Dank für diesen wunderbaren Beitrag und deine runderneuerte Seite in der Bundesbahnzeit!

Bernhard

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Sachsenstolz

Datum: 16.09.15 10:42

Sehr schöne Bilder in der Tat! Da nicht im DB-Gebiet sozialisiert, für mich jedoch alles andere als eine schöne Lok - eher das absolute Gegenteil.
Mich würde aber ganz ehrlich die Einschätzung eines ("west-ostneutralem") ausländischen Industriedesigners dazu interessieren ;-)

Uwe

Kinderprägung

geschrieben von: NVB

Datum: 16.09.15 12:02

Ist es nicht so, dass das, was einem zur Kinderzeit vertraut war und natürlich gefallen hat, automatisch mit einem Schönheitsideal behaftet ist und zwar für alle Zeiten? Meine diesbezügliche Rangfolge kam im übrigen aus dem Märklin-Katalog, denn so eine große Lok in Natura konnte man als Kind gar nicht am Stück erfassen. Und je vorteilhafter eine Lok im Katalog dargestellt war, umso größer das Gefallen an der Maschine.

Da war die Hübscheste natürlich die BR 01 und megahässlich - warum eigentlich? - die BR 23 ...

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Michael Fischbach

Datum: 16.09.15 12:38

Vielen Dank für die Präsentation, Ulrich.
Bei diesen Bildern stockt mir der Atem. Eine so elegante Maschine und keine ist mehr davon da.
Wäre das in England, hätte man schon wieder eine neue gebaut.

Wer ist die Schönste im ganzen Land ?

geschrieben von: sibi

Datum: 16.09.15 12:57

Hallo Ulrich,

wobei wir wieder bei der Frage wären, wer ist (war) die Schönste im ganzen Land. Wäre der Löwenzahn eine sehr seltene, sogar eine vom Aussterben bedrohte Blume, gälte sie als absolute Schönheit. Aber ihn gibt es zu oft. Schön ist Geschmackssache - das wurde hier mehrfach bestätigt. Schön an der 03.10 ist sicher ihr schlanker Kessel, ihr Kranzschornstein, die Frontpartie, die nicht wie bei der späteren 23er durch den "angesetzten" MV verhunzt wurde und auch ausgewogener wirkt als bei der neubekesselten 01.10. Die Scheibenräder (schlimm: ein Scheiben- und ein Speichenrad) sind nur erträglich "schön", wenn sie nicht neu lackiert sind, sondern schwarz und ölig oder wenn zwei weitere Gefühle dazu kommen: das der Rarität (siehe Löwenzahn) und das noch wichtigere, jenes der Gefühl der Heimat, der Erinnerung an längst vergangene Zeiten, denen der unbeschwerten Jugend. Dagegen ist jede Objektivität machtlos - und das ist auch gut so. Und so lassen wir euch Dampflokfreunden in und um Hagen herum eure Schönste und freuen uns, dass Ulrich eine so vollständige, gelungene und tatsächlich schöne Seite dieser seltenen Baureihe zusammengestellt hat und überhaupt verdient er großes Lob und einen Dank für seine "bundesbahnzeit", die für viele ihre Jugend wieder lebendig werden lässt.

Herzliche Grüße von der Ostalb
Hans (von der Sieber-Brüdern)

PS: Ich finde die 78er und 03 am schönsten, weil sie die ersten Dampfloks waren, die ich in Aalen und Ulm erstmals erlebte.
Aber objektiv betrachtet, ist für mich sie die Schönste: nicht die S 3/6, sondern die württembergische C. Auch selten und ebenso wie 03.10 allesamt verschrottet.

http://www.bilder-hochladen.net/files/l97y-1-c4ca.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:09:16:12:59:55.

Re: Angst für Dampflokomotiven

geschrieben von: Jan Groenendaal

Datum: 16.09.15 12:59

Tja, genau so ging es mir auch! Als Kind hatte ich auch Riesenangst für Dampfloks.
Deshalb habe ich auch so wenig Bilder von Dampfloks aus meiner Jugend.
Sonst hätten meine Eltern mich mal vor eine Dampflok gestellt für ein Photo... Damals undenkbar :(

Danke aber Herr Budde, dass jetzt auf Ihrer Seite und hier Bilder stehen von einer wunderschönen legendärischen Baureihe die es nicht mehr gibt.
Gruß,
Jan



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:09:16:14:42:21.

Re: Wer ist die Schönste im ganzen Land ?

geschrieben von: S&B

Datum: 16.09.15 13:14

Vielleicht könnte man mal einen neuen Beitrag aufmachen. Erst mal nur für die Schnellzuglokreihen 01- 19.10:

Zu wählen sind fünf 'Schönheitsköniginnen' und ein häßliches Schlußlicht.
Bin gespannt, wie der Wettbewerb ausgeht... :-)
Mein Anfang dazu:

03 Bundesbahn
18.5
01.5 früher Zustand
10
17.0

Schlußlicht: H 02 1001

Grüße
Ulrich

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Harald Sydow

Datum: 16.09.15 13:49

Hallo,

ja wer im Tal bzw auf den nördlichen Höhen aufgewachsen ist,für den ist die 03.10 Neubaukessel der DB
die Schnellzuglok schlecht hin, zumal diese Baureihe in den letzten Jahren die Einzige Schnellzuglok
der DB Wuppertal war.
Wobei mein erleben aufgrund dem Alter erst bewusst im letzten Jahr der Lok ab September 1965 einsetzt
dementsprechend in Hagen HBF und Brilon-Wald stattgefunden hat.

Das unsere DR Bahner nichts an unsere DB O3.10 NbL finden ist aufgrund der Umstände klar, aber der Misch-
vorwärmerkasten der DR 03.10 NbK ist aber alles andere als schön zu bezeichnen.

Vielen Dank für die schöne Bilderserie, auch wenn einige schon bekannt sind.

MfG
Harald Sydow



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:09:16:15:07:55.

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: A.Philippi

Datum: 16.09.15 15:15

Angst vor Dampflokomotiven? Hatte ich nie eher – Respekt.

Übrigens – wären wir alle wirklich so begeistert wie die britischen Dampflokfans würden wir für den Neubau einer 03.10 im DB Outfit spenden – gebaut von den Fachleuten in Meiningen. Vielleicht mal eine Überlegung wert.

Besten Dank für die schöne Bildergalerie. Typisch Dampflokzeit bei der DB.

Gruß
Andreas

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Stefan Hinder

Datum: 16.09.15 15:45

Hallo zusammen,

zunächst einmal ganz herzlichen Dank an Ulrich Budde für diese wunderschöne Bildkollektion.

Zum Thema "Schönheit bei Dampfloks". Dass die Geschmäcker hierbei ganz bestimmt dadurch geprägt werden, was man von Kindheit auf kennt, illustriert folgende Anekdote: Der Weg der Bundesbahn-65er zur für meinen Geschmack schönsten deutschen Dampflok beginnt mit der Erstlektüre des "Fleischmann"-Kataloges durch den damals vielleicht vier- bis fünfjährigen Knirps. Die 65er gefiel mir sofort am besten, weil sie als einzige so aussah, wie ich Dampfloks kannte: Mit Witte-Blechen und - ganz entscheidend! - dem Nummernschild in der Mitte der Rauchkammertür. Alle anderen damals im Katalog befindlichen Dampfloks waren noch mit Rauchkammer-Zentralverschluss (und damit "Schild unten") und meistens sogar den großen Wagner-Blechen nachgebildet, und beides kannte ich gar nicht! Dass mir diese beiden Dinge mehr auffielen als die simple Tatsche, dass die 65er eine Tenderlokomotive war, mag komisch erscheinen. Vielleicht lag es daran, dass beim Anblick einer Dampflokomotive an einem Bahnübergang oder Bahnsteig sie sich dem Blick meistens spitzwinkelig von vorne präsentierte. Jedenfalls mag ich bis heute keine großen Bleche und auch nicht "Schild unten", schon gar nicht mit Rauchkammer-Zentralverschluss.

Ein paar Jahre später war es Karl-Ernst Maedel, der mein Empfinden zu schönen oder weniger schönen Dampflokomotiven auf den Punkt gebracht hat. In "Geliebte Dampflok" rühmt er die schönen glatten Formen der englische Dampfloks, ganz im Gegensatz zu unseren deutschen Maschinen, die mit "Rohrleitungen und anderen Zutaten äußerlich überladen sind" (O-Ton). Weil ich das auch so sehe, ergibt sich ganz klar, welche deutschen Dampfloks mir optisch am besten gefallen: Die DB-Neubauloks und die meisten mit Neubaukessel. Und daher gebe ich Ulrichs Meinung, die 03.10 mit DB-Neubaukessel sei die schönste deutsche Schnellzugdampflok, voll und ganz Recht. Wohl gibt es ja auch die 01 mit Neubaukessel, aber die wirkt mit ihrem Stummelschornstein für meinen Geschmack etwas plump und längst nicht so wohlproportioniert wie die DB-03.10. Und die Scheibenlaufräder stören mich überhaupt nicht, sondern sind eher ein "Hingucker".

Grüße,
Stefan

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Würzburger

Datum: 16.09.15 16:08

Grüß Gott Ulrich,

de gustibus non est disputandum, da gibt es zumindest in unserer Hemisphäre wenig Konfliktpotenzial.

Die 03.10 war mir nicht mehr vergönnt, so daß Deine Sammlung diese mich von der Optik her sehr ansprechende Lok gut abbildet.

Gruß, Thomas

Re: Wer ist die Schönste im ganzen Land ?

geschrieben von: 120 125

Datum: 16.09.15 20:01

Zuerst einmal Vielen Dank für den schönen Bilderbogen.

Es muss wohl stimmen, welchen Baustil man zuerst kennen lernt, der gefällt einem am besten.

Für mich waren es in den 1990ern die vielen tief in den Süden vorgedrungenen Reko-Loks der DR, welche mein Bild einer schönen Dampflok prägten.

So ist es nicht verwunderlich, dass mir die Neubaukessel 03.10 und 41er der DR erheblich besser gefallen als ihr DB Gegenstück.
Nur die 01.5 war bei den "Rekos" mich schon immer ein Totalausfall des guten Geschmacks.

Aber sonst können den rekonstruierten Loks nur die 01, 03, 41, (42) und 50 mit Witte-Blechen und Ursprungskesseln egal ob DB oder DR das Wasser reichen.


Um die oben angefangene Liste bei den Schnellzugloks fortzuführen:

Ganz dicht beieinander:
- 01 DB-Ursprungskessel und breite Schürze
- 03 Reko
- 03.10 Reko
- 03 DB
und mit etwas Abstand:
- 01 DRG

Den Schluss bilden (abgesehen von solchen Versuchsloks wie H 02 1001) die Voll- und Teilverkleideten Loks (01.10, 03.10, 05, 06, 10, 18 201 und 19 1001)

Grüße
Stephan

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: 01 1066

Datum: 16.09.15 20:37

Moin Ulrich,

ob die BR 03.10 die "schönste" Schnellzuglok der Bundesbahnzeit war, möchte ich nicht vertiefen - zu unterschiedlich sind da die Auffassungen (mir persönlich gefällt bekanntlich die 01.10 Öl besser).

Aber Deine Galerie über die 03.10 ist seit langem das Beste, das ich gelesen habe - Chapeau!

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 16.09.15 20:41

Moin Ulrich,

auch ohne Wuppertal-Bahnsozialisierung: die DB-0310 nimmt auch für mich - zumindest unter den Einheits-Schnellzugloks - ästhetisch eine Favoritenrolle ein. Leider habe ich die eleganten Maschinen, abgesehen von ein paar flüchtigen Eindrücken aus fahrenden Zügen, zu Einsatzzeiten nicht zu Gesicht, geschweige denn vor die Kamera, bekommen. So hat sich die 0310 für mich zu sowas wie einer Sehnsuchts-Baureihe entwickelt. Erst 1968 habe ich in Eckesey das, was noch übrig war (immerhin noch eine ziemlich vollständige Maschine), fotografieren können. Mit Deinem Beitrag und der erweiterten Galerie hast Du mir daher große Freude bereitet. Ich habe die Galerie eben auf die Schnelle "durchgeblättert" und bin wieder begeistert. Ich werde sie mir in den nächsten Tagen - und später immer ´mal wieder - intensiv ansehen. Danke für diesen Beitrag - auch an die Bildautoren!

Gruß
Klaus

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Käfermicha

Datum: 17.09.15 09:27

Auch nach Jahren bin ich immer noch begeistert vom Hifo.

Ich finde die 03.10 vom Aussehen her ungewöhnlich, aber nicht schlecht. Gab es für diesen Kohlenkasten eigentlich auch irgendeinen sinnvollen Grund?

Es ist tatsächlich interessant wie man sozialisiert wird. Ich fand die Bundesbahn-Rauchkammern auch immer schön elegant, und die Bundesbahn-Wittebleche schöner als die DR Wittebleche. Außerdem finde ich die Mischvorwärmer der DDR Rekos (vor allem 41er und 52er) einfach nur potthässlich (dafür aber zweifelsfrei sehr gute Konstruktionen). Geschmäcker sind verschieden. Immerhin blieben viele Loks erhalten. Das zählt.

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 17.09.15 12:37

Moin Ulrich,

auch für mich ist sie zumindest eine der Schönsten, obwohl ich sie nur so kennengelernt habe (03 1001 am 23.2.1972 im Bw Hagen-Eck):

http://www.eisenbahnhobby.de/Hagen/1-2_031001_Hagen-Eck_23-2-72_S.jpg


Klar, dass man über Geschmack (nicht) streiten kann - das will ich auch nicht. Aber ist finde es schon eine kleine Sensation, dass Du nun alle bei der DB verbliebenen 03.10 in der Galerie zeigen kannst!

Und nun werde ich mich mal Deiner Galerie widmen...

Danke für den Galerieeröffner, der schon Gutes erwarten lässt,

Martin

Edit: Kommafehler



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:09:17:12:38:21.

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 17.09.15 12:49

Käfermicha schrieb:
-------------------------------------------------------
> Auch nach Jahren bin ich immer noch begeistert vom
> Hifo.
>
> Ich finde die 03.10 vom Aussehen her ungewöhnlich,
> aber nicht schlecht. Gab es für diesen
> Kohlenkasten eigentlich auch irgendeinen
> sinnvollen Grund?

In die Geschmacksdiskussion hänge ich mich nicht rein - das wird endlos. Gut war trotzdem das Baumberg damals einen eigenen Stil durchgesetzt hat, Auftrag war ja eine Kopie der Klassenfeinds-01...

Kohlenkastenklappen: Die Tender hatten eine Kohlennachschubeinrichtung. Um zu verhindern das die Kohle nicht nach oben und damit nach aussen gedrückt wird, musste der Kasten zu sein. Hat aber wohl beides eher suboptimal funktioniert... (ab und zu liest man auch mal "damit sie nicht nass wird"... ;-))

MfG


"Die gebremste Ausführung hatte eine Handbremse, ob die Bremsklötze infolge Betätigung der Handbremse an den Rädern anlegt, kann wohl heute nicht so eindeutig geklärt werden. Der ungebremste Wagen verfügt auch über keine Bremsklötze."

Aus: [www.kleinbahnsammler.at]

(Muss man zweimal lesen, ist aber irgendwie genial... ;-))

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Umleiter

Datum: 17.09.15 13:44

Ich finde es äußerst bemerkenswert, dass hier anhaltend und fast ausschließlich die "Sozialisierung" als Beweggrund für Sympathien und Antipathien gegenüber Eisenbahnfahrzeugen genannt wird. Natürlich spielt es eine große Rolle, was man als Kind oder Jugendlicher erlebte. Mir geht es da nicht anders, aber das ist keine Einbahnstraße. Ich z. B. habe nie eine DB-03.10 in natura gesehen, 03 1010 hingegen mehrfach. Trotzdem ist die Bundesbahn-Variante für mich eine der elegantesten Dampfloks aller Zeiten, die DR-Version hingegen zwar auch schön, aber nicht sooo faszinierend, obwohl ich die Rekoloks mit ihren Mischkästen grundsätzlich attraktiv finde. Im Gegensatz dazu sind mir von frühester Jugend an über rund zwei Jahrzehnte 141er vor der Nase herumgefahren, und ich hege bis heute nicht die geringte Zuneigung gegenüber den nervenden Knallfröschen.

MfG

Nach Genuss der Galerie ...

geschrieben von: martin welzel

Datum: 17.09.15 14:06

... kann ich nur sagen: Einsame Spitze, was wir da an 03.10-Bildern zu sehen bekommen haben! Und (fast) alle Bilder in Farbe!

Bild 8 mit 03 1043 möchte ich hier noch einmal wiederholen:

http://www.bundesbahnzeit.de/galerien/03.10%20-%20Die%20Legende%20lebt/jpg-Bilder/b08-03%201043.jpg


Denn die Frage nach dem Aussehen lautete: "Kam die Lok gerade frisch aus dem AW oder war sie für eine Fahrzeugausstellung auf Hochglanz gebracht worden?"
Schaut man sich das, was man als letzte untersuchung auf der Pufferbohle lesen kann, genau an (ich lese L2 Unt Bwg 8.3.xx), so ergibt sich, dass die Lok - bei dem Aussehen - vermutlich am 8.3.61 im AW Braunschweig eine L2 erhalten haben muss, daher der Super-Zustand! Was sagt die Fachliteraur?

Und einen Vergleich damals - heute möchte ich auch gerne ziehen. Im Bild 3 vom 13.3.1960 mit 03 1050 sehen wir eine wunderschöne Aufnahme von der Langen Brücke in Richtung Vohwinkel:

http://www.bundesbahnzeit.de/galerien/03.10%20-%20Die%20Legende%20lebt/jpg-Bilder/b03-03%201050.jpg


Genau hier habe ich am 28.4.2015 111 155 mit dem RE10412 (Dortmund-Aachen) aufgenommen - so kann man schön vergleichen:

http://www.eisenbahnhobby.de/Wuppertal/Z11990_111155_Wt-Vohwinkel_28-4-15.jpg


Noch einmal einen Dank an Dich, Ulrich, und natürlich auch an die Fotografen und Sammler, die ihre Bilder zur Verfügung gestellt haben!

Martin

Re: Irgendwas muss ja dran gewesen sein an ihr...

geschrieben von: ohneEisen

Datum: 17.09.15 14:36

...wenn eine Bauart, die fast zu den Splittergattungen zu zählen wäre, eine solche Aufmerksamkeit hervorruft. Ohne Frage ist die Galerie auf „Bundesbahnzeit“ wunderschön, sowohl was die Motive, als auch, was die Bildtexte betrifft.
Ob die Loks schön waren, weiß ich nicht. „Ein Jaguar E, mit Radkappen, wäre der etwa schön?“, fragte ich mich vorhin, beim Betrachten der Scheibenräder. Anders als einigen sehr schwergewichtigen US-Loks stehen ihr diese Räder nicht gut zu Gesicht, find ich nämlich. Und das beinahe zierliche Kesselchen wirkt bei der 41er auch irgendwie stimmiger, scheint mir.
Was also hat diese Bauart? Der plötzliche Abgang, so kommt es mir vor, macht sie erst zur Legende. Denn wäre sie anderenorts nicht so unbeliebt gewesen, hätte sie an der Mosel oder in Ulm noch ein paar Jährchen (als Baureihe 013 gar?) Gnadenfrist bekommen, wer weiß. Andere Baureihen haben in teils an einer Hand abzählbarer Stückzahl eben noch ein paar - für viele Fotografen einer bestimmten Generation entscheidende Jahre - länger durchgehalten...

Gruß aus Köln

Heiner http://abload.de/img/ohneeisenyoutubeymozb.gif und hier Liste der Beiträge in DSO]

Re: Irgendwas muss ja dran gewesen sein an ihr...

geschrieben von: Dieter Weißbach

Datum: 17.09.15 15:12

... gewesen sein ?

Die Legende: Wirkliche Stars treten immer mit 27 ab.

Wobei ich persönlich diese Baureihe auch nicht unbedingt auf einen
Spitzenplatz der Ästhetik einordnen würde, dünner Kessel und
Scheibenräder passt für mich nicht. Aber wie schon mehrfach gesagt,
die Geschmäcker sind verschieden.

Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste große Modellbahnausstellung 2017 der TRIX EXPRESS Freunde Berlin:
- Samstag 28.10. und Sonntag 29.10.2017: Internationale Historische Modellbahnausstellung Berlin 2017
(Aufbau- und Ausstellertage am Donnerstag 26.10. und Freitag 27.10.2017)
- Weitere Informationen und Stammtischtermine unter [www.trixstadt.de]

Re: Wann ist denn dann die 03 1001 ...

geschrieben von: Christian Kehr

Datum: 18.09.15 09:57

... tatsächlich beerdigt, sprich verschrottet worden?

Re: DB 03.10 - die schönste Schnellzuglok der Bundesbahnzeit (10B)

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 19.09.15 11:40

Moin Ulrich!

Erst heute bin ich dazu gekommen, Deinen Beitrag (fast schon eine Hommage) zu genießen. Das Einsatzende dieser durchaus formschönen und eleganten Lokbaureihe war ja leider sehr abrupt, und das zu einer Zeit, wo das Eisenbahnhobby bei weitem nicht so verbreitet wie zB in den siebziger Jahren war. Jedenfalls war es für mich ein absoluter Glücksfall, als ich bei der Einfahrt in den Kasseler Hbf eine auf gleicher Höhe einfahrende 03.10 aufnehmen konnte. Es blieb meine einzige dampfende Begegnung mit dieser (DB-) Baureihe...

http://fs2.directupload.net/images/user/150919/f736dc8s.jpg


Es grüßt Dich herzlich aus dem Norden
Helmut

Re: Wann ist denn dann die 03 1001 ...

geschrieben von: 03 1008

Datum: 19.09.15 13:42

Hallo,

Lok-Report 6/72, S. 18 zur 03 1001: "Sie kam von Hagen nach Witten, dann ins AW Schwerte und von dort zur DEUMU nach Recklinghausen Süd. Dort wurde sie das letzte Mal am 30.09.72 gesehen. Am 21.10.72 wurde sie dort, genauso wie 042 224, nicht mehr gesehen."

Viele Grüße, Helmut

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de