DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 (m 13 B)

geschrieben von: 03 1008

Datum: 27.12.12 07:18

Für Samstag, den 17. März 1973 hatten die DGEG Eisenbahnfreunde Hannover zu einer Sonderfahrt mit 01.10 über die Dransfelder Rampe eingeladen. Ab Göttingen sollte auch eine 44er als Schiebelok zum Einsatz kommen. Gegen 8:00 Uhr lief die Rheiner 012 063 mit dem Lr 53965 von Hgbf kommend in den Hannoveraner Hauptbahnhof ein:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/6238633939336232.jpg


Planabfahrt des E 44165 war 8:12 Uhr. Der erste Fotohalt wurde in Northeim (Han) eingelegt:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/3030666162316565.jpg


In Northeim verließ der Sonderzug die Nord-Süd-Strecke, stattdessen ging es über die seinerzeitige Kursbuchstrecke 245 nach Bodenfelde. Bei der Scheinanfahrt in Moringen herrschte das übliche Chaos. Da damals eine Leiter noch nicht zur Grundausstattung gehörte, bekam ich jede Menge Köpfe mit ins Bild:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/6162633937636135.jpg


Auch während des Fotohalts in Uslar „belebten“ einige Personen die Szene:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/6566636462626461.jpg


Da in Bodenfelde Kopf gemacht werden sollte, wurde den Fotografen die Möglichkeiten geboten, in Vernawahlshausen auszusteigen, um die Ausfahrt aufzunehmen. Leider löste ich einen Tick zu früh aus:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/3035333662633532.jpg


Tender voraus ging es nach Göttingen, natürlich nicht ohne in Vernawahlshausen die Fotografen wieder einsteigen zu lassen. In Göttingen waren Drehen und Wasserfassen angesagt:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/3439356365373731.jpg


Mit der Ottberger 044 149 (ex 44 149) als Schiebelok wurde dann die Dransfelder Rampe in Angriff genommen. Bei Groß Ellershausen fand unter den üblichen Begleitumständen eine Scheinanfahrt statt:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/3432346136633238.jpg


Nach der Ankunft in Dransfeld mussten Kreuzung 2534 und Überholung 2533 abgewartet werden. Mit letzterem fuhr ich nach Volkmarshausen vor. Bei der Abfahrt des Planzuges ließ sich der Sonderzug aus dem letzten Wagen heraus aufnehmen:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/3138643336313435.jpg


Entgegen der Fplo folgte die 044 149 erst nach dem 2533 als Lz 74065 nach Kassel:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/3465373634623838.jpg


Nachdem der Block wieder frei war, konnte auch 012 063 mit dem Sonderzug folgen:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/6162316431396264.jpg


Auch für die anderen Fahrtteilnehmer gab es es eine Scheinausfahrt aus dem Volkmarshäuser Tunnel:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/3735626161396337.jpg


Den Halt im Hp Hannoversch Münden Nord nutze ich dazu, mich an der Strecke etwas vorzuarbeiten und die Abfahrt …

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/3766303766386161.jpg


… sowie die Fahrt des Sonderzuges über die Werra-Brücke aufzunehmen:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/64/811364/3133666635666365.jpg


Die 44er brachte den E 44166 über Eichenberg nach Hannover zurück.

Edit: Veranstalter berichtigt, mit Dank an den "Mikado-Freund".



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:12:28:07:41:03.

Re: Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 (m 13 B)

geschrieben von: MarkusMG

Datum: 27.12.12 07:22

14 Wagen voll mit Eisenbahnfreunden und das 1973 im März!
Ich glaub es nicht.

Re: Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 (m 13 B)

geschrieben von: Betriebsaufsicht

Datum: 27.12.12 09:33

MarkusMG schrieb:
-------------------------------------------------------
> 14 Wagen voll mit Eisenbahnfreunden und das 1973
> im März!
> Ich glaub es nicht.


Genau das hab ich mir bei den Bildern auch gedacht und sogar zwei mal die Wagenschlange auf dem letzten Bild gezählt....
Danke für diesen interessanten Bilder-Bericht!

Nice day!
c.

Gewaltig, WAS für ein Sonderzug!

geschrieben von: 012 055-0

Datum: 27.12.12 12:09

Moin, lieber Namensvetter!

Ein angemessener Sonderzugpark, ohne Zweifel.
Ebenso angemessen die Schiebelok.
Vielen Dank fürs Zeigen.

...es grüßt im 3/4 Takt

http://fs5.directupload.net/images/user/160623/zk9omh38.jpg

.

Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]


Re: Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 (m 13 B)

geschrieben von: Schwelle

Datum: 27.12.12 12:11

Beim letzten Bild kann man das Gleis (rechts)zur Weserumschlagstelle (Hafenbahn) sehen!!!
Dieses führt zur dann nach unten zur Werra/Weser.

Vielen Dank für die FOTOS!!!!!

Re: Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 (m 13 B)

geschrieben von: McSauerkraut

Datum: 27.12.12 13:06

Moin zusammen,

nach ruhigen Feiertagen diese schöne Erinnerung - war meine erste Sonderfahrtteilnahme damals ...

Übrigens: Der Zug war angekündigt als Abschiedsfahrt der 01 1062 (011 062-7, letzte Kohle 01.10), die wurde aber vier Wochen vorher "z"-gestellt, wer da wohl wieder wen falsch informiert hatte?

Die Lok 01 1063 steht heute vor dem Braunschweiger Hauptbahnhof und erhält derzeit ein neues Farbkleid, hoffentlich kommt niemand auf die Idee, den Rosthaufen zu sandstrahlen, denn dann bleibt vom Kessel wohl nicht mehr viel übrig.

Danke für den tollen Beitrag ...

Bis denne

McS

.

geschrieben von: 01 1063

Datum: 27.12.12 15:12

.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:01:18:06:13:37.

Die Strecke über Dransfeld ...

geschrieben von: Michael Fischbach

Datum: 27.12.12 19:45

...,das ist hochinteressant. Bilder davon sind bislang noch nicht oft zu sehen gewesen.
Mich wundert, dass bei Groß Ellershausen noch beide Gleise lagen.

Vielen Dank für den Bericht über einen, einer 01.10 würdigen Sonderzug.

Viele Grüße und guten Rutsch --
Michael

Re: Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 — etwas Altpapier und ein Beifangbild

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 27.12.12 21:34

03 1008 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Für Samstag, den 17. März 1973 hatte die DGEG zu einer Sonderfahrt mit 01.10 über die Dransfelder Rampe eingeladen. Ab Göttingen sollte
> auch eine 44er als Schiebelok zum Einsatz kommen. Gegen 8:00 Uhr lief die Rheiner 012 063 mit dem Lr 53965 von Hgbf kommend …


Eine Fahrt an die ich mich gerne zurückerinnere (daß ursprünglich 011 062 als Zuglok vorgesehen war, das hatte ich gar nicht mehr „auf dem
Schirm”) — allerdings mit einem anderen Besteller als die DGEG:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/43/1983143/3862383935353738.jpg

Fahrtankündigung http://img268.imageshack.us/img268/5003/pfeilobeni.gif,

Fahrkarte http://img200.imageshack.us/img200/7710/pfeilrunterii.gif und Teilnehmerunterlagen http://img200.imageshack.us/img200/7710/pfeilrunterii.gifhttp://img200.imageshack.us/img200/7710/pfeilrunterii.gif besitze ich noch:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/43/1983143/3337306666373163.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/43/1983143/3166313031613632.jpg


Die Fahrplananordnung http://img200.imageshack.us/img200/7710/pfeilrunterii.gif war damals im Zug erhältlich, ein Service,
der bei heutigen Sonderfahrten längst nicht selbstverständlich ist:

http://img84.exs.cx/img84/3144/170373sofaefhnachg000oa.jpgAuch die örtliche Presse nahm gebührende Notiz von der
Sonderfahrt der Eisenbahnfreunde Hannover:


http://img84.exs.cx/img84/4723/170373sofaefhnachg0017fk.jpg




Meine letzte Aufnahme des Tages entstand aus dem fahrenden Zug heraus. Sie zeigt die Werklok der Zellulosefabrik Bonaforth
(Jung 13436, 1962) http://img200.imageshack.us/img200/7710/pfeilrunterii.gif

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/43/1983143/3037363231393930.jpg





Viele Grüße

Walter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:12:27:21:44:50.

Re: Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 (m 13 B)

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 27.12.12 23:18

Hallo Helmut!

Eine beeindruckende Sonderfahrt, die Du festgehalten hast. Als Mitfahrer sind Dir sehr schöne Aufnahmen gelungen.

Vielen Dank für die heutige Mitfahrt!

Olaf Ott

Re: Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 (m 13 B)

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 28.12.12 00:08

Hallo Helmut,

schöne Erinnerungen an eine Sonderfahrt, bei der ich auch mitgefahren bin. Der Beweis: Meine Rübe ganz links am Bildrand in Göttingen...

Grüße

Martin

Re: Die Strecke über Dransfeld ...

geschrieben von: Leinetalbahner2006

Datum: 28.12.12 14:21

Vor einigen Jahren gab es eine Eisenbahnzeitschrift ( Sonderheft Eisenbahn-Geschichte 3/2004 (DGEG-Heft Nr. 6), die einen großen Fotobericht von D.Luckmann enthielt. Dieser hat damals den alltäglichen Bahnbetrieb auf Foto und Film gebannt. 44er Schiebeloks mit Klapphaken, die große Kurve nach Groß Ellershausen hinauf usw. Wer den Planbetrieb damals mal auf seinen Filmen bewundern durfte, wird die Betriebsschwierigkeiten dieser Strecke verstehen. Die Strecke diente auch als Versuchsstrecke.....
Hier der Link zur Dransfelder Bahn [www.kbs257.de]

Neue Herausforderungen bei der Bahn gefunden.





3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:12:28:14:25:36.

Re: Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 (m 13 B)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 29.12.12 18:39

Moin Helmut,

14 Wagen! Welch ein Sonderzug!

Danke, dass wir wieder dabei sein durften!

Martin

Re: Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 — etwas Altpapier und ein Beifangbild

geschrieben von: 38 1001

Datum: 29.12.12 19:37

Hallo!

Bemerkenswert finde ich,daß die Deutsche Bundesbahn zur Anreise nach Hannover gegen Vorlage der Fahrkarte des Sonderzuges eine Ermäßigung von 50% auf 100 km gewährte!
War das damals bei allen Sonderzügen so üblich?Jedenfalls ist das ja heute bei der "Hochleistungs-DB Bahn-Bahn" leider undenkbar...

Viele Grüße
Klaus

Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 (m 13 B)

geschrieben von: 044 676 - 5

Datum: 29.12.12 19:53

Hallo Helmut,

vielen Dank für das Einstellen dieses Beitrages zum Sonderfahrtgeschehen des Jahres 1973. Hochinteressante Aufnahmen zeigst Du uns hier, mein Favorit ist eindeutig die aus Göttingen mit Gelenkwasserkran, Formsignalen und altem Stellwerk, eine wunderbare Atmosphäre der alten Eisenbahn kommt auf diesem Foto rüber.

Nochmals herzlichen Dank für das Zeigen und einen guten Rutsch ins Jahr 2013 wünscht


Burkhard aus Mannheim

Re: Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 — etwas Altpapier und ein Beifangbild

geschrieben von: S&B

Datum: 29.12.12 21:44

@38 1001: Ja, Klaus, das war so üblich.
Grüße
Ulrich

Re: Dampf vor 40 Jahren: Mit 012 063 über die Dransfelder Rampe, 17.03.1973 — etwas Altpapier und ein Beifangbild

geschrieben von: 38 1001

Datum: 30.12.12 10:46

Hallo Ulrich,

danke für den Hinweis!

Viele Grüße
Klaus

Wau! Jetzt brauche ich aber Herztropfen!

geschrieben von: Xango

Datum: 05.01.13 00:11

ALs Mündener und dann sehe ich das erst jetzt! Bitter, wenn man sieht, was davon noch da ist.

Re: Die Strecke über Dransfeld ...

geschrieben von: Paettchen

Datum: 07.01.13 11:22

Zitat:
Mich wundert, dass bei Groß Ellershausen noch beide Gleise lagen.

Hallo Michael,

ja, lagen sie bis zuletzt auch. Bis zur Stillegung des Gesamtverkehrs 1980 war der Teil ab Abzweig Groß Ellershausen (km 112,7) bis Dransfeld Bahnhof zweigleisig.

Ursprünglich ist die ganze Strecke Göttingen-Münden ja durchgehend zweigleisig gebaut worden. 1942 hat man dann das zweite Gleis zwischen Dransfeld und Münden entfernt. Den genauen Zeitpunkt weiß keiner mehr, mit alten Dokumenten die ich irgendwo abgespeichert habe, ist es aber relativ sicher einzugrenzen. Auch gibt es keine verläßliche Aussage, wohin die Gleise kamen. Rußlandfeldzug oder KZ Dora stehen im Raum. Zweigleisig wurde es erst wieder in Hann Münden und zwar genau auf der damals noch alten Stein-Werrabrücke, auf der die Weiche lag. Nach der Sprengung 1945 wurde die Brücke in Stahl wieder "vorsichtshalber" zweigleisig aufgebaut, wobei das zweite Gleis nie angeschlossen war, der Anschluß der Hafenbahn erfolgte schon ab dem Rückbau mit einer eigenen Weiche.

1963 wurde dann der Abschnitt Göttingen-Groß Ellershausen eingleisig, weil man die bisherige Ausfädelung der Dransfelder Bahn (vergleichbar mit dem heutigen Abzweig der SFS zu den Gleisen 4-5) für die Nord-Süd-Strecke brauchte, um den Güterbahnhof kreuzungsfrei anfahren zu können. Groß Ellershausen erhielt ab dem Zeitpunkt die Abzweigstelle, somit blieb dieser Teil bis zuletzt zweigleisig; für eventuelles Nachschieben hielt man sich so auch die Option offen, die Schiebeloks wieder auf dem Gegengleis zurückführen zu können, auch wenn es mit Elektrifizierung der Werratalstrecke im gleichen Zeitraum außer ein paar auf der Gebirgsstrecke lahmenden Akkutriebwagen nicht wirklich was zu schieben gab...

Gruß,
P.


Edit: habe vor lauter Fachsimpelei ganz vergessen, mich bei dem Thread-Eröffner für den wirklich einmaligen Beitrag zu bedanken! Ich brauche keine Herztropfen, sondern ein Taschentuch! =)

== [www.kbs257.de] - das Dransfelder Rampe Memorial ==




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:01:07:11:24:24.

Re: Die Strecke über Dransfeld ...

geschrieben von: Fdl Uwf

Datum: 18.01.13 19:14

Vielen Dank für das Einstellen des Beitrages. Herrliche Fotos. Insbesondere das vorletzte Foto auf der Brücke in Hann Münden. Mittlerweile sind die Gleise auf dieser Brücke entfernt, aber das Bauwerk gibt es noch. Ebenfalls ist das Zellstoffwerk in Bonaforth schon seit 1993 Geschichte.

Die Strecke von Hann Münden nach Dransfeld wurde im Oktober 1942 auf eingleisigen Betrieb umgestellt. Die entsprechenden Arbeiten müssen wohl schon im Monat April 1941 begonnen haben. Für ein paar Monate im Jahr 1941 war in Hann Münden nämlich ein Gleis-Bautrupp mit der Bezeichnung Baracke III stationiert, welcher dann wieder im August bis Oktober 1942 erneut dort stationiert war.

Frdl. Grüße
Fdl Uwf



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:01:18:19:27:01.

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de