DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Gesprengte Ketten Bahnstrecke gefunden!

geschrieben von: sgbroimp

Datum: 19.11.12 23:00

Nach lange Suche und hilfe von mehrere konnten wir der Ankunftsszene festnageln, beim Duernberg (Markt Schwaben). Wir suchen noch die "km 2" Ort wo die Stuntmen gesprungen sind.
image 2.jpg
vlcsnap-2012-06-08-23h11m53s78.jpg

Re: Gesprengte Ketten Bahnstrecke gefunden!

geschrieben von: dickkopp

Datum: 20.11.12 02:09

darf ich zweifel anmelden?
der bahndamm erscheint mir im oberen bild wesentlich steiler.

Ich schätze das Reisen mit der Eisenbahn,
genau aus diesem Grund hasse ich DB Bahn.

Vielleicht hilft das hier weiter

geschrieben von: Railwalker

Datum: 20.11.12 02:29

Gefunden auf der Seite "Eisenbahn im Film"

[www.eisenbahn-im-film.de]

Keine Zweifel - das ist die Stelle.

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 20.11.12 10:47

Optische Täuschung durch etwas anderen Standort und vor allem durch den heutigen Bewuchs.



Bis neulich

Rolf Köstner

"Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewissen Leuten die Freiheit genommen wird, alles zu tun." (Louis Terrenoire, französischer Journalist und Politiker; 1908 - 1992)

Free Deniz Yücel

Re: Keine Zweifel - das ist die Stelle.

geschrieben von: LoneStarr27

Datum: 20.11.12 10:59

Ich habe da noch ein Argument: Im Luftbild zeichnet sich als leichte Schattierung noch der Straßenverlauf ab, wie er in dem Szenenfoto erkennbar ist.

Re: Keine Zweifel - das ist die Stelle.

geschrieben von: sgbroimp

Datum: 21.11.12 14:35

Das stimmt! Auch ueberzeugend ist die Tatsache, dass auf den Film sind mehrere (3) Giebeldaecher eines Hauses, bzw. Bauerhofs zu sehen. Wenn man den Luftbild ansieht (200-300 meter links von den Uebergang)liegt so einen Bauerhof und die Daecher sind alle genau rightig orientiert....also viel zu viel "Beweissteucke" hier um einen Zufall zu sein.

Jetzt nun eine Frage. Der Sprungszene finden beim KM 2 Statt und hier liegt KM 26 oder so. Ist es moeglich, dass die Nummerierung sich geandert hat seit 1962, z.b. Markt Scwhwaben "0" und dann Thann-Matzbach und weiter die hoehere Nummer????
vlcsnap-2012-06-05-23h56m09s52.jpg

Re: Keine Zweifel - das ist die Stelle.

geschrieben von: e_ulrich

Datum: 21.11.12 20:00

@ Sbgroimp: Danke für die Eröffnung dieses threads und die Lokalisierung der Filmszene! Tolle Leistung. Chapeau!
Danke, LoneStarr27, für den link: Das überzeugt wirklich.
Dies impliziert freilich, dass der "Filmzug" mit der 78 185 (die ist's zweifelsfrei, siehe Domanordnung) auch auf die damalige Kbs 427 geschickt wurde, eine Strecke, auf der die BR 78 des Bw Mü Hbf damals nicht verkehrten. Das war Domäne der Mühldorfer P8! Dagegen war "Neustadt" alias Großhesselohe typisches Einsatzgebiet der Münchener 78er.
Warum betrieb das Filmteam diesen Aufwand? Nach meiner Meinung sind nämlich die takes, die der Sprungszene vorausgehen, bei Deisenhofen entstanden.
@ Sbgroimp: Die Sprungszene mit dem Kilometerstein kann ganz woanders entstanden sein. Kilometrierung auf der Kbs 427 zählt ab Mü Ost Pbf, Feldkirchen km 10, Markt Schwaben km 21.

Gruß, e_u

PS.: In der Duröhre-Version des Films kann ich auf dem Kilometerstein keine Zahl erkennen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:21:20:01:48.

Re: Keine Zweifel - das ist die Stelle.

geschrieben von: sgbroimp

Datum: 21.11.12 21:55

Die Innenfilmszenen wurde in der Tat in Deisenhofen auf die Strecke nach Grosshesselohe gefilmt, aber nah zum Deisenhofen. Foto des Filmzuges unten. Auch ein Filmausschnitt was vor der Linienstrasse gefilmt wurde. Ich kann auch sagen, dass wenn man der Sprungszene auf einen grosses LCD TV ansieht, ist "2" gut sichtbar, nicht 2,0 oder 2,1 sondern einfach "2". Wir denken an Markt Schwaben - Ottenhofen (0,0 - 3,3) oder Isen bis Isen Flut Kanal (Stillgel.)1,9-2.0 oder Dorfen-Schwindegg,nah zum Dorfen-Markt aber auf den Luftbild noch nicht festzunageln. Wenn du Lust hast, siehe [www.thegreatescapelocations.com]. Dort sind wir beschaeftigt, die ganze Lokale zu sehen und besuchen...selbst ich mit USA Wohnort.
vlcsnap-2012-08-24-17h58m37s144.jpg
030_N29.jpg

Re: Keine Zweifel - das ist die Stelle.

geschrieben von: Georg Ringler

Datum: 21.11.12 22:50

sgbroimp schrieb:
-------------------------------------------------------
> sagen, dass wenn man der Sprungszene auf einen
> grosses LCD TV ansieht, ist "2" gut sichtbar,
> nicht 2,0 oder 2,1 sondern einfach "2". Wir
> denken an Markt Schwaben - Ottenhofen (0,0 - 3,3)
> oder Isen bis Isen Flut Kanal (Stillgel.)1,9-2.0
> oder Dorfen-Schwindegg,nah zum Dorfen-Markt aber
> auf den Luftbild noch nicht festzunageln.

Bei Kilometer 2 auf den Strecken Thann-Matzbach – Isen – Haag und Dorfen – Velden ist die Gegend allerdings weniger flach als in der Filmszene:

* [www.spurensuche-eisenbahn.de] und [www.spurensuche-eisenbahn.de]
...von [www.spurensuche-eisenbahn.de] zeigen Kilometer 2 der Strecke nach Haag

* [www.spurensuche-eisenbahn.de] von [www.spurensuche-eisenbahn.de] zeigt
...ca. Kilometer 3 der Strecke nach Velden, wobei es bei Kilometer 2 ähnlich hügelig aussieht.


Kilometer 2 der Strecke von Markt Schwaben nach Erding könnte eher passen, allerdings müsste dann im Hintergrund Markt Schwaben bzw. Ottenhofen sichtbar sein?

Grüße,
Georg

Re: "Bösartige Webseite"??

geschrieben von: e_ulrich

Datum: 21.11.12 22:54

Hi, sgbroimp,

Mein Virenschutz (Avast) blockiert deinen Link ("Bösartige Webseite").
(Nur zur Information.)
Gruß e_u

Re: "Bösartige Webseite"??

geschrieben von: sgbroimp

Datum: 21.11.12 23:02

merkwuerdig. Habe viele Leute dort hingeschickt ohne solche Rueckmeldung, aber ED Verwirrer ist mal ED Verwirrer, nicht?

Auf der anderen Seite der Senke (m B)

geschrieben von: Djosh

Datum: 21.11.12 23:43

Respekt. Das nenn ich mal gut gesucht und gefunden ;-)

Ich bin auch überzeugt, dass dies die Stelle ist. Die Landschaft passt genau in die Gegend von Markt Schwaben.
Die Straße ist verlegt worden, die Dammform und -höhe ist jedoch identisch. Mit dem Damm wird die Bachsenke der Schwillach überquert, übrigens immer noch über die alte Brücke, deren Widerlager auch auf dem Filmbild zu sehen sind. Der kleine Ort Oberschwillach befindet sich dort wo die Baumgruppe ist. Die Straße bin ich letztes Jahr entlanggefahren, leider ist die Brücke völlig zugewachsen.

Ich war dann auf der anderen Seite der Senke, um ein paar Dosto-Züge zu fotografieren. Wenn ich das da schon gewußt hätte wäre auf die Seite von Dürnberg raufgegangen.
Während der Blick im Film von Ost nach West geht, hier ein Blick von West nach Ost, also am gegenüberliegenden Ende des Dammes (etwa am km 25, 2):

http://www.doku-des-alltags.de/BDMuenchen/KBS940/KBS940Data/Oberschwillach.jpg

Links jenseits des Dammes sind die Häuser, die auch auf dem Filmausschnitt rechts drüben zu sehen sind. Vorne unten die Baumgruppe mit Oberschwillach.
Und im Hintergrund die Anhöhe, wo der Feldweg mit dem BÜ sich befindet. Es ist der Funkmast zu erkennen, der heute an dem Bahnübergang steht.

Na, bei meinem nächsten Besuch an der Mühldorfer Strecke werd ich das wohl mal abklappern.


Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:21:23:44:37.

Re: Auf der anderen Seite der Senke (m B)

geschrieben von: e_ulrich

Datum: 22.11.12 01:27

Hallo Djosh,

Kann es sein, dass wir, dank deines Fotos, der Lösung einen Schritt näher sind?

Vernachlässigen wir mal den Kilometerstein, sondern richten unser Augenmerk auf die Telegrafenleitung. Die ist nämlich in der Sprungszene und der Totale mit (vermutlich) 78 185 identisch. Deswegen glaube ich nicht an irgendeine Nebenstrecke (sowas wie Markt-Schwaben - Erding, Thann-Matzbach - Haag oder Dorfen - Velden), sondern auch bei der Sprungszene inzwischen ebenfalls an die Kbs 427.

Nach der Sprungszene folgt ein Schwenk (allerdings mit Schnitt, doch identischen Heumandln) auf den enteilenden Zug:

http://imageshack.us/a/img809/4525/unbekannt2.jpg

Das könnte doch das Brücklein über die Schwillach sein, oder? Siehe hier:

http://imageshack.us/a/img823/5985/unbekannt3j.jpg

Damit wäre der Nachschuss auf den Zug im Film und dein Aufnahmestandpunkt fast identisch, d. h. die Sprungszene wäre ein paar hundert Meter weiter westlich kurz vor der Schwillach-Brücke entstanden.

Und dann hat man halt noch Filmteam #2 etwas weiter östlich postiert, um die Totale einzufangen. Die wird dann halt VOR die Sprungszene geschnitten.

Nur mal so als Vermutung in die Runde geworfen.

Gruß, e_u



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:22:01:56:39.

Re: Auf der anderen Seite der Senke (m B)

geschrieben von: Djosh

Datum: 22.11.12 02:31

Hallo Ernie,

hm, das eher nicht. Der Absprung muß woanders stattgefunden haben.
Denn wenn man von meinem Standpunkt hinunterblickt, dann kommt vor der Schwillach noch diese Unterführung:

http://www.doku-des-alltags.de/BDMuenchen/KBS940/KBS940Data/Bruecke.jpg

Wenn in der Nachschußszene die Schwillachbrücke zu sehen wäre, dann müsste man bei der Absprungszene den Damm mitsamt dieser Unterführung hier sehen – dort ist es aber ganz flach.

Auf meinem ersten Bild befindet sich dieser Durchlass am Ende der Birkenreihe, wo der Feldweg auf das Sträßchen stößt. Die Schwillachbrücke ist dann noch ein gutes Stück weiter rechts ausserhalb des Bildes. Demnach müsste die Absprungszene noch deutlich innerhalb des Dammbereiches sein. Der Damm ist hier auch wesentlich höher als es in der Nachschußszene erscheint.

Dummerweise hab ich jetzt ausgerechnet von der Schwillachbrücke kein Bild gemacht. Aber es gibt ja auf der Strecke noch mehr dieser Brücken und Dämme, schon möglich, dass die Absprungszene noch ein Stück weiter westlich gefilmt wurde.

Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg





4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:22:02:35:56.

Re: Auf der anderen Seite der Senke (m B)

geschrieben von: sgbroimp

Datum: 24.11.12 21:07

Und jetzt ein Foto von meinem Muenchner Kontakt. Im Film nach die "Stunties" ihr Sprung (Siehe Filmausschnitte) sieht man ein Fluesschen parallel zur Bahn, nicht weit weg. Drin steckt ein kleinen Baum, und dann weiter auch ein Baum. Viel Weiter am Horizon ein Mast oder aehnliches. Er sagt mir, dass sein Foto (unten) genau 2 km weg von Markt Schwaben liegt auf die KBS940 (damals 427) also Richting Muehldorf. Wenn jemand uns also sagen kann, dass im 1962 die Strecke von MS nummeriert wurde, also MS= km 0, dann ist zu erklaeren warum in den Film ein KM Stein "2" zu sehen ist. Egal das, meine ich dass wir hier viel zu viel Zufall haben, dass hier der Ort nicht sei.
MS-Duernberg KM2 (2).jpg
vlcsnap-2012-09-09-22h27m58s59.png
vlcsnap-2012-09-09-22h28m08s178.png



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:24:21:36:47.

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de