DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Mit HS unterwegs – mit dem ET30 in die Alpen (4 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 23.05.11 08:41

Mit zu den ersten Eisenbahnaufnahmen, die HS gemacht hat, zählen einige wenige Bilder aus Süddeutschland, die während eines Familienurlaubs im August 1956 entstanden. Trotz kleiner fotografischer Mängel halte ich diese Aufnahmen für hochinteressant, zeigen sie doch den damals brandneuen ET30 in einer recht ungewohnten Umgebung.

ET30 (bzw. 430) im Ruhrgebiet – das hat ja wohl fast jeder HiForisti noch selbst vor die Linse gekriegt. Auch ich habe diesem formschönen Elektro-Triebwagen intensiv nachgestellt – siehe Galerie auf meiner Seite. Aufnahmen von den ET30 im Nürnberger Einsatzgebiet sind schon wesentlich seltener vertreten, aber man sieht doch hin und wieder welche - zum Beispiel hier. Wirkliche Raritäten aber sind Fotos von den ET30 aus ihrer Münchener Zeit.

Kurz zum Hintergrund dieser Einsätze: Die für die damaligen Verhältnisse extrem spurtstarken ET30 wurden bekanntlich für den beschleunigten Personen-Nahverkehr auf den neu elektrifizierten Strecken des Ruhrgebiets beschafft. Die Aufnahme des elektrischen Betriebs dort erfolgt am 02.06.1957, zunächst im Inselbetrieb zwischen Düsseldorf und Hamm.

Entsprechend der damals üblichen Praxis hatte die DB die neuen Züge so rechtzeitig bestellt, dass vor dem "Ernstfall" im Revier noch eine gründliche, rund einjährige Erprobung im regulären Fahrgast-Betrieb auf den existenten elektrischen Strecken in Süddeutschland durchgeführt werden konnte. Durch Aufteilung auf vier Hersteller (Duewag, Fuchs, MAN und Westwaggon) konnten alle 24 Züge bereits im Laufe des Jahres 1956 abgeliefert werden.
Erstzuteilung: 15 Züge Bw München Hbf, 9 Züge Bw Nürnberg Hbf (davon 4 nach wenigen Wochen weiter an Bw MüH).

Über die Einsätze der Münchener ET30 ist bisher wenig bekannt. Die Bilder von HS belegen nun zumindest eine Einsatzstrecke, nämlich die von München über Tutzing nach Kochel.

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/HS/Bichl/b01-ET30_007b.jpg

Das erste Bild ist ein Nachschuss auf den ET30 007 bei der Einfahrt in den Bahnhof Benediktbeuren, dem damaligen Urlaubsquartier.
Edit nach Hinweis von Djosh: Im ersten Bild sehen wir ET30 007, der gerade den Bahnhof von Benediktbeuren in Richtung Kochel verlässt.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/HS/Bichl/b02-ET30_005b.jpg

Das nächste Bild zeigt eine Doppelgarnitur ET30 mit ET30 005b an der Spitze im Bahnhof Bichl. Offensichtlich beschleunigte der Zug bei der Anfahrt so zügig, dass der noch ungeübte Fotograf etwas zu spät auf den Auslöser drückte. Trotzdem: Ein tolles Bild mit typisch 50er-Jahre Atmosphäre. Und übrigens, der Dampfer vor dem kurzen Personenzug am Hausbahnsteig, den man hier nur von hinten sieht, wurde nicht fotografiert – die brandneuen, nur wenige Wochen alten ET30 waren offensichtlich interessanter!

Ein bemerkenswertes Detail ist die Tatsache, dass der B-Kopf über eine Tür hinter dem Führerstand verfügt. Da wagenbauliche Unterschiede innerhalb der Serie nicht bekannt sind, muss man unter Berücksichtigung des vorhergehenden Bildes darauf schließen, dass diese Tür nur linksseitig vorhanden war. Später wurde diese offensichtlich ausgebaut, denn alle neueren Bilder zeigen die B-Kopfwagen ohne Tür (auf beiden Seiten). Der A-Kopf besaß dagegen ein Gepäckabteil hinter dem Führerstand mit beidseitig doppelflügligen Ladetüren.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/HS/Bichl/b03-ET30_014b.jpg

Zum Abschluss noch einmal eine Doppeleinheit mit ET30 014b an der Spitze, aufgenommen bei Bichl im Sommer 1956. Ich gehe davon aus, dass dieser Zug direkt aus der Landeshauptstadt München kam – kann das einer bestätigen?

Rückblickend stellt sich die Frage, warum der ET30 nicht in größeren Stückzahlen beschafft wurde, denn er wäre sicher auch für andere Einsatzgebiete eine echte Bereicherung gewesen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/HS/Bichl/b04-E32_27.jpg

Wo wir nun gerade mal in Bichl sind, noch ein "Bonusbild" von der E32 27, die damals im Bw München Ost beheimatet war. Auf der Zuglauftafel vorn rechts an der Lok ist zu lesen:

13.8.
18540
5:36

Damit dürfte wohl klar sein, dass die Aufnahme am 13.08.56 entstand und es sich um den Ng 18540 handelt, 5:36 Uhr ab München(?).

Die E32 27 blieb bekanntlich als Museumslok erhalten und steht heute ausgerechnet in Herberts altem "Heimat-Bw" in Bochum-Dahlhausen, heute Eisenbahnmuseum der DGEG.

Soweit der kurze Ausflug mit "unserem" Ruhrgebietssprinter in die bayrischen Urlaubsgebiete.

Schönen Tag noch,
Ulrich B.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:23:21:12:35.

Re: Mit HS unterwegs – mit dem ET30 in die Alpen (4 B)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 23.05.11 09:08

Moin Herbert und Ulrich,

"unser" ET30 im fernen München - wer hätte das gedacht? Und dann auch noch als Doppelgarnituren - damals war eben der Individualverkehr noch in den Kinderschuhen und "man" reiste mit der Bahn in die Ausflugsgebiete.

Das interessante Detail am Rande mit der einseitigen Führerstandstür ist mir auch noch nie aufgefallen.

Ein besonderes Schmankerl ist - zumindest für mich - das Foto mit E32 27. Offensichtlich hatte die Lok einen Bauzug o.ä. am Haken - wie sonst könnte man sich die diversen Arbeiter auf dem Wagen hinter der Lok erklären?

Schöne Bilder aus alten Zeiten!

Herbert und Ulrich,

vielen Dank fürs Zeigen,

Martin

Re: Mit HS unterwegs – mit dem ET30 in die Alpen (4 B)

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 23.05.11 09:53

Boah! ET 30 im bayerischen Umfeld. Was für raritäten HS so alles abgelichtet hat; ich bin ganz begeistert.

RUHRKOHLE - Sichere Energie

Re: Mit HS unterwegs – mit dem ET30 in die Alpen (4 B)

geschrieben von: Ronald Krug

Datum: 23.05.11 10:15

Guten Morgen Ulrich,

ganz tolle Bilder von HS, die Du uns gönnst, vielen Dank!
Die ET30 hatten im Sommer 1956 an Sonntagen Doppeltraktionsdienst München Hbf - Kochel. In meinem Kursbuch sind T 1402, 1410, 1416 und 1424 nach Kochel und
1411 und 1415 nach München Hbf handschriftlich vermerkt. Da fehlen aber noch Fahrten, ebenso wie über den Werktagsdienst mir nichts bekannt ist.
Wenn ich die Uhr richtig deute (11:14) zeigt Bild 2 den T 1410 bei der Abfahrt nach Kochel. Der alte Wagenpark am Hausbahnsteig dürfte für den P 2849 um 12:30 nach München Hbf über Wolfratshausen (nicht elektrifiziert) bereitstehen.

Gruß

Ronald



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:23:10:23:25.

Re: Mit HS unterwegs – mit dem ET30 in die Alpen (4 B)

geschrieben von: Djosh

Datum: 23.05.11 12:12

Das sind wirklich herausragende Raritäten und in der Tat ein ungewohnter Anblick auf der Kochelseebahn. Schade, dass es nur bei diesen kurzen Einsätzen blieb.
Was mir noch aufgefallen ist: ist das erste Bild tatsächlich ein Nachschuß? Die Flügel der Signale sind nur schwach zu erkennen, aber das ganz linke zeigt eindeutig "Fahrt". Demnach wäre der Zug in Richtung Kochel unterwegs und wäre somit von vorne zu sehen.

Vielen Dank fürs Zeigen!

Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg

Fahrtrichtung des ET30 auf Bild 1

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 23.05.11 13:35

Hallo Georg,

Du hast wohl recht. Das nur sehr schwach zu sehende Signal war mir gar nicht aufgefallen; ich hab' nur auf den Stromabnehmer geachtet.

Also: Vorwärtsfahrt Richtung Kochel.

Danke für die genau Bildbeobachtung.

Ulrich

Welchen Zug würde ich nehmen....

geschrieben von: Bernd Mühlstraßer

Datum: 23.05.11 16:50

Hallo,

vielen Dank für die motivlich wie auch qualitativ sensationellen Bilder aus meiner Ecke.

Von meiner Tramper-Ticket-Tour im August 1978 sind mir von den vielfältigen Eindrücken mit an meisten die Fahrten in "Eierköpfen" hängengeblieben. Es war ein schönes Fahren in den verschiedenen Varianten - ob mit dem 430 durchs Ruhrgebiet, mit dem 456 in der Heidelberger Region oder "coast to coast" mit dem 612 von der Nordsee zur Ostsee in Kiel. Wunderbare Fahrten in überdurschnittlich bequemen Sitzen, mit super zu öffnenden Kurbelfenstern und eben einem ganz besonderen Ambiente. Probleme hatte ich nur immer mit den Türen, irgendwie ging da jede anders auf. Mal nach oben ziehen, mal nach unten drücken, mal seitlich kippen....
Schade, das gerade von diesen Fahrzeugen so wenig erhalten geblieben ist.

Dennoch - die Reise nach Bichl in der Zeitmaschine würde wohl dazu führen, in den Dampfzug zu steigen. Nicht wegen der Dampflok, sondern weil dieser gleich die Reise über die so faszinierende Isarthalbahn aufnehmen wird. Gleich nach Bichl rechts abschwenkend durch grüne Voralpenwiesen, über den verschlafenen Bahnhof Bad Heilbronn in eine "vergessene Gegend" rund um Fletzen und Bocksberg......bayerische Nebenbahnidylle pur.
Eingestiegen wäre ich also rechts.... für den modernen ET30 wäre immer noch Zeit geblieben *g

Beste Grüße
Bernd Mühlstraßer

Bernd Mühlstraßer

Ein paar VIDEOS der BAUREIHE E69 - hier:

[www.youtube.com]

oder wie wär´s mit der E69-Facebook-Seite unter dem Suchbegriff: Die Baureihe E69




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:23:16:54:03.

Welchen Zug nahmen mein Großvater und ich...

geschrieben von: Isartalbahner

Datum: 24.05.11 02:14

Hallo Ulrich,

Dir und Herbert sei herzlich gedankt für die Bilder vom Südende meiner Heimatstrecke!

Die Worte von Bernd Mühlstraßer und die sehr exakte Zugbestimmung von Ronald Krug liessen Erinnerungen an die eigene Kinderzeit wieder aufkommen.
Nicht selten nahm mich mein längst pensionierter Großvater (Jg 1876) auf den 64er geführten Dampfzügen mit.
Den Bub in eine kurzgeschnittene Lokführerjacke gesteckt - von der Gartentüre zum Bahnhof Pullach waren´s nur wenige Meter - und auf dem Führerstand der 64 ab nach Bichl. Ich durfte/musste auf dem Lokführer-"Sessel" Platz nehmen, "hoit di guad fest!". Richtung Bichl lief die Lok eh rückwärts, da war für den Herrn Lokführer der Führerstand wörtlich zu nehmen.
In Bichl über das Gleis umsetzen, auf dem der ET 30 stand, Wasserfassen, und dann wieder ab nach München. Zuhause wurden die zwei Saubären erst mal richtig abgeduscht, bei der Kohle sahen wir aus wie die Mohren ;-)
Wir wunderten uns damals auch über die "so modern" aussehenden Triebwagen, von der Isartalbahn waren wir die grade mal ein gutes Jahr im Betrieb befindlichen ET 85 gewohnt - die sahen doch ein bisserl anders aus...

Auf Bild 2 dürfte der Bubikopf bereits am Zug P 2849 hängen, ich meine, ganz leichte Rauchwölkchen zu erkennen.

Tja, kann gut sein, dass wir am selben Tag auf dem Dampfer sassen....


Vielen Dank und herzliche Grüsse von der Isartalbahn
PM - der Isartalbahner

*vor Neid erblasse*, Paul...

geschrieben von: Djosh

Datum: 24.05.11 17:07

... auch wenns "nur" Kindheitserinnerungen sind, so haben sie Dich ja doch geprägt ;-)

Danke für die bildhafte Schilderung.

Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg

Ein echtes "Schmankerl" für die Freunde der E-Traktion!

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 26.05.11 21:56

Dass die ET 30 auch mal von München aus fuhren, war mir ja bekannt, aber ich hätte doch eher Züge auf den von München ausgehenden Strecken nach Salzburg, Treuchtlingen oder Regensburg vermutet. Die Tür hinter dem Führerstand war mir auch schon mal auf alten Bildern aufgefallen, habe aber nicht weiter nachgehakt. Und natürlich die E 32 mit der vorbildlichen Beschriftung!


Euch beiden ein großes Dankeschön!



Bis neulich - natürlich im HiFo

Rolf Köstner

"Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewissen Leuten die Freiheit genommen wird, alles zu tun." (Louis Terrenoire, französischer Journalist und Politiker; 1908 - 1992)

Free Deniz Yücel




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:26:21:57:05.

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de