DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Eine Woche mittleres Mitteldeutschland vor 20 Jahren (26.04.90, 26 B.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 26.04.10 23:05

24.04.90|25.04.90|27.04.90|28.04.90|29.04.90|30.04.90

Beginnen möchte ich wieder mit einem OT-Bonusbild. Am Morgen des dritten Tages wurde diese Hinterhofidylle fotografiert. Ich weiß es nicht mehr, aber es müsste eigentlich noch in Potsdam gewesen sein:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/32/2801532/3034376431393733.jpg

Denn die nächsten Fotos machten wir erst in Lübben Hbf, wo 243 837 im Bw abgestellt war und 211 051 (die ein knappes Jahr später noch zur 242 351 mutieren sollte) befördert den E 683 bis Cottbus:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10161.jpg

Dort wurde die 250 102 gerade vor einen Güterzug gekuppelt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10164.jpg

105 113 zeigt sich mit einem Nahgüterzug (?):
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10169.jpg

118 101 hat einen Personenzug gebildet aus 5 DBmuz-Wagen am Haken; das Fahrtziel ist mir nicht bekannt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10170.jpg

Die Wendeschleife der Linie 1 verlassen die Gothaer 72 + 101 + 103 der Cottbuser Verkehrsbetriebe:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10173.jpg

Mit Bw-Besuchen hatten wir in der DDR noch überhaupt keine Erfahrung. Aber mehr als "Nein" sagen konnten die damals auch nicht mehr. Im Bw Cottbus fragten wir dann erstmals nach Fotoerlaubnis, die uns zunächst verweigert wurde. Wir erzählten (es war wohl im Büro des Dienststellenleiters) noch was von weiter Anreise und so. Irgendwann wurde es dem Herrn wohl bewusst, dass nichts mehr so sein würde wie früher und er nahm sich schließlich sogar die Zeit, uns persönlich durch's Bw zu begleiten. Das hatte es offenbar zuvor noch nicht in der Form gegeben.

Der östliche Bw-Teil, wo heute das Bww ist, war noch in Betrieb. Dort stand 44 2264, deren halbzerlegte Reste später in Hermeskeil landen sollten:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10175.jpg

An der alten DREHSCHEIBE standen zwischen einer 243 und einer 120 die 118 174, 175, 163, 162 und 669:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10176.jpg

Am "neuen" Rundlokschuppen im heute noch in Betrieb befindlichen westlichen Bw-Teil standen 243 953 und 52 8197:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10177.jpg

Die teilweisen Traditionsloks im Rundlokschuppen waren leider schlecht zu fotografieren. Hier sind Teile der 03 2204, 52 8090, 44 1106 und 52 8163 zu sehen. Auch noch vorhanden waren 44 1412 und 2546:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10181.jpg

Wir verabschiedeten uns vom Führer und bekamen noch den Tipp mit dem Personaltunnel 'rüber zum Raw. Dort stand knapp hinter'm Zaum 50 0047 mit dem Tender der 50 0072:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10183.jpg

Als Werklok 6 stand vor dem Tor LKM 262185/69 (V 22) mit dem Rangierfunknamen "Reuter 13". Die Lok habe ich vor ein paar Jahren noch im Raw angetroffen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10184.jpg

Die Identität dieser Lokomotive konnte erst ca. 15 Jahre später geklärt werden, als die Baureihe bei mir auf der Homepage gezeigt wurde. Wir hatten keine Kreideaufschriften ausmachen können, aber die Lok entpuppte sich schließlich als die erst einen Monat zuvor ausgemusterte 132 001, die im Mai 1992 verschrottet werden sollte. Ich konnte leider auf die Schnelle nichts zu dem Unfall finden:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10185.jpg

Beim Blick auf die Freigleise im Raw konnten 132 510 und 376 sowie 120 095 identifiziert werden; die linke 120 ist leider unbekannt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10188.jpg

Das Auto stand ja noch am Bw, und so führte uns der Rückweg durch den Personaltunnel nochmal an der zunächst nicht fotografierten 120 344 vorbei, die direkt am Verwaltungsgebäude stand:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10190.jpg

Bei der Pioniereisenbahn Cottbus dürfte sich außer dem Namen nicht ganz so viel verändert haben. Parklok 199-2, eine Ns2f von LKM, hat noch keine Ausfahrt. Die Signale dürften aber nur noch theoretische Bedeutung gehabt haben:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10193.jpg

Immer noch keine Ausfahrt für 199-2 (war das schon die nächste Runde?):
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10192.jpg

Zwischendurch mal wieder ein OT-Bonusbild. Von Cottbus war es nicht mehr weit bis zum Autobahnende. Die damals hier nur einseitig fertiggestellte, einspurige Autobahn fuhren wir auch ab bis zur letzten Ausfahrt "Klein Bademeusel". Allein dieser Ortsname ist schon urig genug, besucht zu werden, aber die wahrscheinlich im Krieg zerstörte Neißebrücke hatte auch etwas von Scheibenende:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/32/2801532/6239633766363039.jpg

Jetzt fiel mir gerade ein, dass ich ja nochmal in Klein Bademeusel war. Fast genau auf den Tag 16 Jahre später entstand an selber Stelle dieses Foto; es hat sich fast nichts verändert:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/32/2801532/3932346433346532.jpg

Im Bahnhof Forst gab es damals wie heute Grenzverkehr mit polnischen Loks, hier PKP ST 44-417:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10194.jpg

112 724 war wohl für den Personenverkehr nach Cottbus zuständig und rangierte hin und her:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10196.jpg

Auch in Frankfurt (Oder) ließ sich der deutsch-polnische Grenzverkehr beobachten. PKP SP 32-091 und 094 hatten einen Zug übernommen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10198.jpg

Und PKP ST 43-370 hatte einen ebensolchen gebracht:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0426/10199.jpg

Schließen möchte ich diesen Beitrag zwar nicht mit Schienenverkehr, aber doch Verkehr der ungewöhnlichen Art. Wohl nahe der Ausfahrt Briesen gab es auf der Berliner Seite der Autobahn eine Tankstelle. Zu dieser konnte man auch aus Richtung Berlin einfahren sowie in Richtung Frankfurt wieder ausfahren, und das alles mit Gegenverkehr und ohne Leitplanken:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/32/2801532/3066376565646338.jpg

Die Geschwindigkeit war natürlich begrenzt, ich glaube auf 60 km/h. Zur Demonstration wie's geht, drehte Frank mit meinem Auto eine kleine Runde nach dem Tanken:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/32/2801532/3330303562643366.jpg

Ganz hinten geht's wieder zurück zur Tanke. Bei dem geringen Verkehr war das damals noch möglich:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/32/2801532/3531616236343232.jpg

Weiter geht's morgen mit Sachsen-Anhalt.





5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:01:02:21:11:01.

Re: Eine Woche mittleres Mitteldeutschland vor 20 Jahren (26.04.90, 25 B.)

geschrieben von: Emsland-Dampf

Datum: 26.04.10 23:20

Hallo,
ein sehr interessanter Fotobericht. Auf den Bericht über Sachsen-Anhalt freue ich mich schon heute!

Beste Grüße aus SH

Bild Nr. 13 - 132 001:

geschrieben von: Niels Munch

Datum: 26.04.10 23:32

21.11.1989 (24.11.89?) in Plessa: Kollision im Nebel - zweier Lzz 243 138 und 132 001 (132 001 - am 31.05.1992 in Cottbus verschrottet, 243 138 wieder neu aufgebaut).

Wie immer: Schöne Bilder!

Beste Grüse
Niels

Bild Nr.2 ist in Lübbenau

geschrieben von: der münchner

Datum: 27.04.10 00:15

Hallo!

Danke für das zeigen der schönen Bilder! Damals......


Gruß Andre

der münchner - nur echt mit dem "n" ;-)

Re: Eine Woche mittleres Mitteldeutschland vor 20 Jahren (26.04.90, 26 B.)

geschrieben von: Rekowagen

Datum: 27.04.10 08:11

3531616236343232.jpg

Hallo, Nobbi!

Vielen Dank für diese großartigen Bilder aus meiner Heimat, der Frankfurter Gegend :-) Sehr schöne Fotos und viel DR-Atmosphäre eingefangen! Ich brauch mal kurz ne Zeitmaschine ;-)

Ich habe eine Bitte. Es ist zwar nicht direkt Eisenbahnrelevant, aber anders gehts leider nicht. Das Bild, was ich angehängt habe, wo die Tankstelle un die Fahrzeuge drauf zu sehen sind, könntest Du das bitte, bitte, bitte vielleicht nochmal in maximal möglicher Auflösung einstellen (sofern möglich)? Das wäre toll. Denn Tankstellen - und Alltagsverkehrsbilder aus der Wende- und Vor-Wende-Zeit sind rares Gut.
Ich würde mich sehr darüber freuen.

Ich hoffe, bald einmal Bilder der Frankfurter Hafenbahn (auch Güterbahn Frankfurt (Oder) genannt) einstellen zu können, wenn mein Vater sie einmal rausgesucht hat.

Herzliche Grüße aus Potsdam und Vielen Dank im Voraus - Joachim

Oh oh....

geschrieben von: Peter

Datum: 27.04.10 09:45

... das klingt aber interessant! **freu!**

Rekowagen schrieb:
Zitat:
Ich hoffe, bald einmal Bilder der Frankfurter Hafenbahn (auch Güterbahn Frankfurt (Oder) genannt) einstellen zu können, wenn mein Vater sie einmal rausgesucht hat.

Hilfst Du ihm bitte beim Suchen? ;-)

Die Bahn habe ich nur ohne Betrieb kennengelernt, fand aber die Gleisfuehrung etwa an der Goepelstr. immer recht interessant...

Gruss von

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind.
Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.

Re: Eine Woche mittleres Mitteldeutschland vor 20 Jahren (26.04.90, 26 B.)

geschrieben von: thomas080783

Datum: 27.04.10 10:14

Nobbi schrieb:
-------------------------------------------------------


> Wir verabschiedeten uns vom Führer...


Wunderschöne Bilder und mit obigem Zitat hast Du mich am frühen Morgen gleich zum Schmunzeln gebracht. ;-)

Thomas

Re: Eine Woche mittleres Mitteldeutschland vor 20 Jahren (26.04.90, 26 B.)

geschrieben von: Bäderbahn

Datum: 27.04.10 11:46

Zur Tanke:

Die Tanke ist aber nicht bei Briesen, sondern in der Ausfahrt Fürstenwalde/Spree (heute Fürstenwalde West). Das Gebäude steht unter Denkmalschutz, ist restauriert, aber ungenutzt.

... und Danke, dass Du uns an Deinem Ausflug teilhaben lässt, es sind oftmals die Sachen Abseits des Schienenstranges, di so manch eine Erinnerung hervorholen.

Bäderbahn

Der Ford auf Bild 18 und 24

geschrieben von: Frank Stephani

Datum: 27.04.10 12:34

Hallo Norbert,

bin ich 1985 in dem Auto in Krefeld vom AW bis zum Hbf damals mitgefahren? ;-)). Danke für diesen Bericht.

Beste Grüsse.

Frank Stephani

Re: Eine Woche mittleres Mitteldeutschland vor 20 Jahren (26.04.90, 26 B.)

geschrieben von: MichaelR

Datum: 27.04.10 17:03

Schöne Fotos!
Schöne Erinnerungen.

Foto 2 zeigt die südliche Ausfahrt des Bf Lübbenau (Spreew) und nicht Lübben!

Re: Eine Woche mittleres Mitteldeutschland vor 20 Jahren (26.04.90, 26 B.)

geschrieben von: 118 104

Datum: 27.04.10 17:55

Hallo,

danke für diese tollen und interessanten Aufnahmen. Besonders die Cottbus-Bilder wissen zu gefallen.
Der Zug mit 118 101 im Bild 5 könnte für die Schichtarbeiter des Kraftwerkes Jänschwalde gewesen sein. Die Fahrtrichtung passt jedenfalls.
Nun weiß ich auch endlich, von welcher 50er ich damals versucht habe, dass Schild an der Rauchkammer abzumontieren. Leider bin ich erwischt worden. So schnell bin ich nie wieder in meinem bisherigen Leben gelaufen. ;-)
Danke nochmals für die Erinnerungsauffrischung.

Gruß Gunnar -> http://abload.de/img/118104-995kow.jpg

Re: Eine Woche mittleres Mitteldeutschland vor 20 Jahren (26.04.90, 26 B.)

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 27.04.10 19:08

Hallo!

Zu Bild 6: Da hatte man noch sogenanntes "Schwein gehabt". Nicht mal ein Jahr später wurden alle Gotha-Züge aus dem Planverkehr genommen (wenn man von den Arbeitswagen und Reservefahrzeugen absieht, die teilweise noch heute fahren). Im März 1991 kam das Ende.

Cottbus hatte dann genügend Tatra-Bahnen. Diese reichten aus, um den bereits schrumpfenden Fahrgastandrang zu bewältigen.

Daten:

Triebwagen 72 (Erstbesetzung)
CKD Tatra Prag
Typ: T2D
Baujahr 1967
Ausgemustert: 1991

Beiwagen 101
CKD Tatra Prag
Typ: B2D
Baujahr 1968
Ausgemustert: 1990

Beiwagen 103
CKD Tatra Prag
Typ: B2D
Baujahr 1968
Ausgemustert: 1990

Quelle der Daten: 1903-1993 - 90 Jahre Straßenbahn Cottbus, Cottbusverkehr 1993, S. 68 und 78.

edit: Daten von Straßenbahnwagen hinzugekommen.

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:04:27:19:18:43.

Re: Eine Woche mittleres Mitteldeutschland vor 20 Jahren (26.04.90, 26 B.)

geschrieben von: BlackPearl

Datum: 27.04.10 20:08

Danke für die tollen Fotos aus meiner Heimat.

Hast du damals vielleicht noch ein paar Straßenbahnen in Cottbus abgelichtet?



Grüße
Martin

http://www.homeofmartin.de/media/forum.jpg

Re: Eine Woche mittleres Mitteldeutschland vor 20 Jahren (26.04.90, 26 B.)

geschrieben von: kami

Datum: 28.04.10 10:45

Nobbi
118 101 hat einen Personenzug gebildet aus 5 DBmuz-Wagen am Haken
Geraten oder abgelesen? Die BR 118 war für das Führen von Reisezugwagen mit zentraler Enegieversorgung denkbar ungeeignet. Die Fensterverteilung im Unterstock lässt auch eher auf DBmue 2031/2033 schließen.
DBmtruee 2037 bzw. DBmuz 2038 (Lieferung erst 1991!) wurden in S-Bahnnetzen (vor allem Rostock als Ablösung der Doppelstockzüge) eingesetzt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:04:28:12:07:49.

Betrifft: 105 113 in Cottbus

geschrieben von: 232 493

Datum: 30.04.10 08:00

Hallo.

Danke für diese Klasse-Bilder aus meiner Lehrzeit (88-90), die ich auf dem Bf Cottbus verbrachte. U.a. Zugfertigstellerdienst. Meine allererste Lokmitfahrt währenddessen war auf...?

Richtig: 105 113

Das war irgendeine Bedienungsfahrt (nach Sandow?), so genau weiss ich das nicht mehr. Weiss nur noch das es kurz vor Feierabend war in der Spätschicht. Und eigentlich wollte ich bloss nach hause und dann doch noch mit Rafael 16 ewig rumkutschen ;-)


Danke nochmals für deinen Super-Bericht!


Wiedasehn

P.S. Anmerkung zu Bild 5: 118er mit Doppeldeckern, das ist ganz eindeutig der sog. Berufsverkehr vom bzw. zum Kraftwerk Jänschwalde bei Peitz Ost. Das waren zumindest zu DDR-Zeiten die wichtigsten Züge in Cottbus (wenn da keine 100%ige Pünktlichkeit erreicht wurde, gabs Ärger im Paradies). Die Cottbusser hatten da eine recht zweifelhafte Bezeichnung für diese Züge, die kann man hier allerdings nicht vom Stapel lassen ;-)

https://abload.de/img/dso_201776s98.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:04:30:08:06:03.

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de