DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Mit HS unterwegs – unbekannter Triebwagen in Rheine (2 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 11.11.08 21:06

Beim Scannen der Filme von HS stieß ich auf einen Triebwagen, der sich bisher beharrlich weigert, seine Identität preis zu geben.

Das fing schon damit an, dass er sich am 28.02.57 im Bahnhof Rheine so ungünstig an den Bahnsteig stellte, dass er nur total gegen das Licht zu fotografieren war. Trotzdem hat HS eine Aufnahme an ihn ver(sch)wendet, weil er sich halt immer schon auch für Privatbahnen interessierte.

Aber es kam, wie es kommen musste: unter diesen Randbedingungen war kein brauchbares Ergebnis hinzukriegen und so wurden auch keine weiteren Aufnahmedaten zu diesem Bild notiert.

Aber das Auge des Scanners sieht mehr, wie wir inzwischen wissen. Und weil ich selbst ein Faible für alte Triebwagen habe, habe ich das Bild trotzdem einmal gescannt. Unter Ausnutzung der mir zur Verfügung stehenden (bescheidenen) Kenntnisse elektronischer Bildaufbereitung konnte ich schließlich dieses Ergebnis herausholen:

Bild 1
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/HS/Diverses/b01-TN_VTx.jpg


Einmal soweit gekommen, stellt sich nun die Frage: Was ist das für ein Triebwagen?
DB? Nein, auf keinen Fall!

Bleibt nur ein Privatbahn-VT. Nach Rheine kam damals noch die Tecklenburger Nordbahn. Diese erhielt 1934 vier baugleiche vierachsige Dieseltriebwagen von Düwag/DWK, die als T1 – T4 (später VT1 – VT4) eingereiht wurden. T 1 und T 3 erhielten 1951 neue Motoren und wurden 1958 umgebaut und modernisiert. Dabei entfielen die Stirntüren und die Dachkühler. Die Stirnfront wurde neu gestaltet mit einseitigem tief liegenden Kühlergrill und gummigefassten Fenstern.

Wie das dann aussah, zeigt das Bild des T1, das HS am 02.09.61 in Ostenwalde aufnahm.

Bild 2
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/HS/Diverses/b02-TN_VT1.jpg


Wenn man die beiden Bilder miteinander vergleicht, zeigen die beiden Tw in ihrem grundsätzlichen Aufbau tatsächlich viele Gemeinsamkeiten bzgl. Kastenabmessungen, Fenster- und Türanordnung u.a.

Berücksichtigt man, dass der T4 durch Kriegseinwirkungen zerstört und 1952 ausgemustert wurde, kommen für den fraglichen VT in Rheine nur die T1 bis T3 in Frage. Wenn man wüsste, wann genau die Dachkühler bei dem T1 und T3 abgebaut wurden - schon beim Motortausch oder tatsächlich erst bei der Modernisierung - dann könnte man den Kreis der Verdächtigen evtl. weiter reduzieren.

An dieser Stelle möchte ich Frage an die Triebwagen- Und Privatbahn-Experten hier im HiFo weitergeben. Wäre toll, wenn die Identität dieses Triebwagens noch einwandfrei geklärt werden könnte.

Wir sagen im voraus herzlichen Dank, schönen Abend noch,
Ulrich B.

Re: Mit HS unterwegs – unbekannter Triebwagen in Rheine (2 B)

geschrieben von: Segeberger

Datum: 11.11.08 21:59

Hallo Ulrich,

es handelt sich zweifelsfrei um den VT 2 der TN, der 1950 in seinen farblichen Ursprungszustand (rot) zurückversetzt wurde.

Viele Grüße
Kurt

also der TN VT2

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 11.11.08 22:18

super, das ging ja schnell.

Vielen Dank,
Ulrich B.

Die Daten zu den VT

geschrieben von: martin welzel

Datum: 12.11.08 07:31

Moin Ulrich,

na da hast Du ja mal wieder zwei Schätzchen ausgegraben!

Aus Ingo Hütters genialer Datenbank kann man die folgenden Daten der Fahrzeuge der Tecklenburger Nordbahn entnehmen:

Verbrennungstriebwagen:

Düsseldorfer Waggonfabrik 1934/ 10412 - B'2' d - 1435mm
Tecklenburger Nordbahn (TN) VT1
->03.04.62 Buxtehude-Harsefelder Eb. (BHE) T176
+1965 (Unfall)
->'65 Schrottfa. Kopitzke/Stade

Düsseldorfer Waggonfabrik 1934/ 10413 - B'2' d - 1435mm
Tecklenburger Nordbahn (TN) VT2
->'67 Fa. Klöckner, Osnabrück
+1968


Düsseldorfer Waggonfabrik 1934/ 10414 - B'2' d - 1435mm
Tecklenburger Nordbahn (TN) VT3
->'67 Fa. Klöckner, Osnabrück
+1968

Düsseldorfer Waggonfabrik 1934/ 10415 - B'2' d - 1435mm
Tecklenburger Nordbahn (TN) VT4
('44 Kriegsschäden, dann Etsp.)
++1952

Viele Grüße,

Martin

Unfasslich,

geschrieben von: heavyduty

Datum: 12.11.08 08:35

was hier immer wieder ausgegraben wird!
Herzlichen Dank Dir und dem lieben Herrn Schambach für viele schon gezeigte Kostbarkeiten.

Gruss
Dieter

? zum Schild im Führerstandsfenster von Bild 2 ...

geschrieben von: Montzenroute

Datum: 12.11.08 08:37

... dort steht deutlich sichtbar R.C.T.S. - steht das für das Royal Corps of Transportation? Wozu dann das S? Oder was bedeutet es sonst? Und wenn es für die englische Militäreisenbahn steht, was hatte es dann mit dem Triebwagen zu tun?

Kann jemand weiterhelfen?

Grüße von Montzenroute

Re: ? zum Schild im Führerstandsfenster von Bild 2 ...

geschrieben von: Matthias Maier

Datum: 12.11.08 09:13

Hallo,

denke das ist nix militärisches! Auch damals gab's schon organisierte Eisenbahnfreunde:

RCTS - The Railway Correspondence and Travel Society

die gibt's heute noch: [www.rcts.org.uk]

Vielleicht läßt sich ja noch heraus bekommen, ob Eisenbahnfreunde von der Insel zu dieser Zeit unterwegs waren, Nebenbahnromantik auf dem Festland zu genießen.

Gruß, Matthias

Re: ? zum Schild im Führerstandsfenster von Bild 2 ...

geschrieben von: Malte Werning

Datum: 12.11.08 12:38

Nun, Ulrich, das ging ja wirklich rasch! ;-)

http://malte-werning.de/sign/mwd.jpg http://malte-werning.de/sign/ldb.jpghttp://malte-werning.de/sign/lt.jpg http://malte-werning.de/sign/inselbahn.jpg http://malte-werning.de/sign/lak.jpg http://malte-werning.de/sign/dla.jpg http://malte-werning.de/sign/nfz.jpg http://malte-werning.de/sign/dk.jpghttp://malte-werning.de/gc/wifowaechter.jpg

*blonk*

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 12.11.08 14:07

Ist Bild 2 ja schon ganz großes HiFo, so ist Bild 1 einfach der Mega-Hammer! Da fällt mir nichts mehr zu ein...


Großer Dank an HS und dem "Bearbeiter"!


Bis neulich

Rolf Köstner

"Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewissen Leuten die Freiheit genommen wird, alles zu tun." (Louis Terrenoire, französischer Journalist und Politiker; 1908 - 1992)

Free Deniz Yücel

Als ich gestern abend, . . .

geschrieben von: Hartmut Riedemann

Datum: 12.11.08 14:39

. . . Ulrich, noch einmal schnell ins HiFo schaute, war ich natürlich gleich an diesem Beitrag hängengeblieben. Aber der Segeberger hatte ja bereits alle Fragen beantwortet.

So kann ich Dir und vor allem Herbert Schambach jetzt in aller Ruhe für die beiden Bilder danken.

Beste Grüße
Hartmut

Re: RCTS

geschrieben von: kentishman

Datum: 12.11.08 19:22

Am heutigen Abend raueme ich im Buero auf, da ich naechste Woche umziehen muss, und zwar musste ich meine Kopien vom Railway Observer (RCTS Magazin) aus der spaet50er einpacken. Zwei Minuten spaeter gucke ich im HiFo....
Leider ist meine neuste Kopie vom September 1961, habe also keine Bericht, aber im April-ausgabe steht folgende Anzeige:

Nord-Deutsche Tour, 1-11.9.61....ueber (Harwich-Hoek van Holland) Osnabruck, Minden, Hannover, Braunschweig, Hamburg, Luebeck. Waehrend des Tours besuchen wir die wichtigste DB-Bws, dazu wird einige vom folgenden Strecken bereist: Tecklenburg Nord, Teutoburger Wald, Georgsmarienhuette, Vorwohle-Emmerthale, Osterode-Kreiensen, Braunschweig Schoningen, Peine-Ilseder, Salzgitter und Osthannoversche.
Die Elektrisierung soll Hannover bis 1962 erreichen, das Programm erlaubt, die groesste Dampflok-Konzentration noch zu sehen.

Vom Foto kann man vermuten, die Reise fand wie geplant statt! Ob es um einen Sonderzug im Foto handelt, weiss ich nicht - damals machte die RCTS mindestens 2-3 Auslandsreisen pro Jahr. Eine Schweiz- u Italienreise fand im selben Jahr statt

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de