DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Oberfranken-Dampf vor 40 Jahren (16 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 16.10.08 09:06

Nein, das hier ist kein Ersatzbeitrag für Helmuts (alias 03 1008) unvergleichliche Serie "Dampf vor 40 Jahren“ – auch wenn der Zeitpunkt meines Beitrags bewusst gerade heute gewählt wurde. Zwar kann ich inzwischen auf eigene Bilder zurückgreifen, die 40 Jahre und älter sind (mein Gott, wie die Zeit vergeht) – aber mit Betriebsaufnahmen von Zügen auf der Strecke oder im Bahnhof, wie sie Helmut schon vor 40 Jahren konsequent durchgezogen hat, kann ich leider noch nicht dienen. Meine damalige Motivgestaltung war im zweiten Jahr als Eisenbahnfotograf noch sehr Lok-bezogen. Auf den Geschmack von Zugaufnahmen bin ich erst im Laufe des Jahres 1968 gekommen, nicht zuletzt auf der Urlaubsfahrt nach Oberfranken, von der ich jetzt einige Bilder zeigen möchte.

Erster Fotostopp auf dem Weg ins Urlaubsquartier in Fichtelberg war Schweinfurt. Am 24.07.68 stehen im Hbf die beiden T18 078 158 und 078 211 abfahrbereit vor P1961 nach Mellrichstadt bzw. P4815 nach Würzburg.

Bild 1
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b01-078_158,078_211.jpg

Bei 78 158 handelt es sich übrigens um eine württembergische T18 (Nr. 1133), während 78 211 damals die letzte T18 bei der DB mit rundem Führerhausdach war. Bemerkenswert auch, dass beide 78er, wie alle Loks des Bw Schweinfurt, bereits die neue EDV-Nummer tragen, lieblos mit Schablone einfach auf die Lok gepinselt, was mir nun überhaupt nicht gefiel.


Im Bw Schweinfurt gab es dann die üblichen Vertreter zu besichten, u.a. 098 886, die gerade auf die Drehscheibe fuhr. Auch die bayrische Lokalbahnlok ist bereits umgezeichnet – grrr :-((
Und so belasse ich es denn auch nur bei einer Porträtaufnahme von vorn.

Bild 2
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b02-098_886.jpg

Die ehemalige GtL4/4 2636 der Bayerischen Staatsbahn hielt noch über ein Jahr durch, wurde am 25.10.69 Z-gestellt und am 04.03.70 als vorletzte Lok der Baureihe 98.8 ausgemustert.


Hof – hier war die Welt im Sommer 68 noch in Ordnung. Keine durch neue Nummern verunzierten Dampfloks weit und breit; dazu "hochrädrige" Pacifics im Überfluss.

Gleich am ersten Besuchstag, dem 27.07.68, präsentiert sich 01 150 vor D146 auf dem Mittelgleis im Hofer Hbf. Das Schauspiel mit zwei 01 und einer V180 in den Hauptrollen, das sich hier alltäglich abspielte, habe ich auf meiner Homepage in der Galerie "Hof – in Bayern ganz oben" mit Bild und Text ausführlich beschrieben.

Bild 3
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b03-01_150.jpg


Nach den ersten Aufnahmen im Bahnhof ging’s ins Bw, wo 01 131 gerade in den Schuppen fährt. Die Lok besitzt seit dem 25.01.66, also erst seit gut 2½ Jahren, einen Neubaukessel, den sie als "Nachzügler" von der verunfallten 01 122 erhielt.

Bild 4
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b04-01_131.jpg


Draußen, auf dem Kanal, ist derweil 01 008 eingetroffen, eine der zehn 01-Prototypen. Die Maschine ist erst seit dem 01.06.68 in Hof, und soll hier eigentlich nur noch bis zur im Dezember fälligen Frist abgefahren werden. Tatsächlich wurde sie auch am 05.12.68 z-gestellt, erhielt dann jedoch überraschend noch einmal eine Hauptuntersuchung und kehrte im Juli 70 wieder in den Einsatzbestand zurück.

Bild 5
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b05-01_008.jpg


Am 28.07.68 konnte ich meine Mutter überreden, mit mir an die Schiefe Ebene zu fahren – schließlich braucht man als 17-jähriger führerscheinloser Schüler noch einen Fahrdienst ;-))
Während ich meine ersten Erfahrungen mit Streckenaufnahmen mit meiner neuen Kamera sammelte, wurde die alte, mit Diafilm bestückte Kamera, von eben meiner Frau Mama bedient. Hat sie doch gar nicht so schlecht hingekriegt? Meine schwarz/weiß Aufnahme siehe Galerie "Hofer 01 – 1968/69“, Bild 15.
Zu sehen ist die Neubaukessel-Lok 01 131 vor E575 am Block Streitmühle.

Bild 6
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b06-01_131.jpg


Zurück ins Bw Hof, wohin ich am nächsten Tag, dem 29.07.68, fuhr, jetzt wieder mit dem Zug. Auf der Drehscheibe konnte dort noch einmal 01 008 abgelichtet werden, die als Prototyp natürlich meine besondere Aufmerksamkeit auf sich zog.

Bild 7
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b07-01_008.jpg


Das von der Serien-Ausführung abweichende Führerhaus der Prototyp-Lokomotiven veranlasste mich zu einem weiteren Foto von 01 008, nicht nur in schwarz/weiß, sondern auch in Farbe.

Bild 8
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b08-01_008.jpg


Der nächste "Farb-Kandidat" am 29.07.68 war die Hofer 86 346, die hier soeben auf die Drehscheibe fährt.

Bild 9
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b09-86_346.jpg


Und noch einmal eine 01, dieses Mal an der "Paradestelle" hinter den Ausschlackgleisen im Bw. Die Ehre gibt sich 01 088, eine Lok der ersten Bauserie mit kleinen Vorlaufradsätzen (850 mm).

Bild 10
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b10-01_088.jpg


Die Freistände der Drehscheibe am "Haus 2", der vom Eingang aus gesehen vorderen Drehscheibe, wurde hauptsächlich von den Tenderloks des Bw Hof bevölkert. Am 30.07.68 steht hier 86 705 direkt neben den Resten des Schuppens 2, in dem damals die (wenigen) Hofer Dieselloks werkstattmäßig betreut wurden.

Bild 11
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b11-86_705.jpg


Am 31.07.68 stand eine Fahrt (mit dem Auto) nach Weiden auf dem Programm. Im dortigen Bahnhof fuhr mir als erste die Weidener 50 1425 vor die Linse. Das war immerhin die erste Schürzen-Lok, die ich aufnehmen konnte.

Bild 12
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b12-50_1425.jpg


Nachdem der kurze Aufenthalt in Weiden nicht mit allzu vielen Aufnahmen der hier zahlreich stationierten Bubiköpfe gesegnet war, ging es weiter nach Kirchenlaibach. Auf dem Weg dorthin wurde noch P1752 von Bayreuth nach K’laibach nahe Seybothenreuth abgepasst. Und, welch freudige Überraschung, dieser Personenzug ist gleich mit zwei Bubiköpfen bespannt, nämlich mit 64 206 und 64 248.

Bild 13
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b13-64_206+64_248.jpg


Wenn ich damals schon selbst hätte fahren dürfen, hätten wir den Zug sicher noch ein zweites Mal erwischt. So aber trafen wir nach dem Zug in Kirchenlaibach ein, wo die Vorspannlok 64 206 bereits abgekuppelt hatte und gerade auf der Drehscheibe im Bw ins rechte Licht gedreht wurde.

Bild 14
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b14-64_206.jpg


Die Rückreise ins heimische Wuppertal führte über Nürnberg, wo sich die unterschiedlichen Interessen von Eltern (Kultur) und Nachwuchs (Eisenbahn) mühelos unter einen Hut bringen ließen. Bei einem Besuch im Bw Nürnberg Hbf gelang es mir, den mich begleitenden Eisenbahner davon zu überzeugen, dass die gut versteckt in einem Nebenschuppen hinterstellte 98 307 unbedingt wieder einmal etwas Sonnenlicht bräuchte. Und so wurde kurzerhand eine vor dem Schuppen stehende Köf gechartert, um den bayerischen Glaskasten nach draußen zu ziehen. Was waren das noch für Zeiten …

Bild 15
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b15-98_307.jpg


Leider kam das Licht ziemlich genau von hinten, so dass eigentlich nur Aufnahmen von der Heckpartie des Glaskastens möglich erschienen. Aber ein Versuch von schräg-vorn wurde doch gemacht – damit war die Belichtungsautomatik allerdings völlig überfordert und heraus kam ein Ergebnis vom Typ Schwarzafrika. Erst die heutige Digitaltechnik zaubert daraus wieder ein (gerade noch) vorzeigbares Bild.

Bild 16
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Oberfranken68/b16-98_307.jpg


Soweit ein Großteil der bei der Tour vom Sommer ’68 entstandenen Farbaufnahmen. Ein Teil der Bilder sind einigen sicher als schwarz/weiß Aufnahmen von meiner Seite aus den Galerien "Hof, in Bayern ganz oben" und "Hofer 01 – 1968/69" bekannt. Bei der Bildauswahl für diese Galerien stand ich damals vor der Frage, ob ich in einer Galerie Farbe und Schwarz/weiß mischen sollte. Ich habe mich dagegen entschieden, weil mir das einerseits zu unruhig erschien und zudem die Qualität der Farbaufnahmen nicht die beste ist. Immerhin sind die Bilder 1, 2, 3, 5, 9, 10, 14, 15, und 16 dieses Beitrags Dias aus der "Schrottkiste", die erst mit Hilfe der Digitaltechnik wieder zu neuem Leben erweckt werden mussten. Ich würde mich freuen, hierzu mal ein paar Meinungsäußerungen der geschätzten HiFo-Kollegen zu hören.

Schönen Tag noch,
Ulrich B.

Edit: Optimierung der Orthographie





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:10:16:12:00:25.

Re: Oberfranken-Dampf vor 40 Jahren (16 B)

geschrieben von: Würzburger

Datum: 16.10.08 09:28

Hallo Ulrich,

ein schöner Bericht aus einer knapp vor meiner Photographenzeit angesiedelten Epoche!

Mir haben es insbesondere die Schweinfurter 078 angetan, die ich nur sehr beschränkt photographieren konnte.



Gruß, Thomas

Re: Oberfranken-Dampf vor 40 Jahren > :-)))

geschrieben von: 010522

Datum: 16.10.08 09:59

"kein Ersatzbeitrag für Helmuts (alias 03 1008)"

Das ist er nun wirklich nicht Ulrich sondern ein ebenso gut ausgeführter
Beitrag der Spitzenklasse :-))
Jedenfalls für mich der immer hungrig ist nach solchen alten DB Aufnahmen
mit dem entsprechenden Text dazu.

Übrigens habe ich dennoch Helmut heute gleich vermißt als ich ins HiFo sah :-((

Es grüßt Ralf

*Blonk!!*

geschrieben von: martin welzel

Datum: 16.10.08 10:16

Moin Ulrich,

na - keine Frage - das ist ja ein würdiger Vertretungsbeitrag unserer ach so geschätzten donnerstäglichen "Dampf-vor-40-Jehren-Beiträge" unseres lieben Helmut! Chapeau!

Besonders Klasse: Der Personenzug mit 64er-Vorspann (jaja, ich weiß, keine Doppeltraktion). Und auch das Bild Deiner Mutter ist großartig gelungen.

Mir persönlich macht es nichts aus, wenn SW und Farbe in einem Beitrag gemischt werden; im Gegenteil - ich ziehe Farbfotos vor und möchte aber die SW-Bilder in Ermangelung von Farbbildern nicht missen...

Bis bald,

Martin

Herrliche Aufnahmen vom Alltagsbetrieb

geschrieben von: kluebbe

Datum: 16.10.08 11:41

Vielen Dank dafür.
Als 17-Jähriger bin ich ohne Auto im Frühjahr 1977 an die Emslandstrecke zum DB-Restdampf gefahren.
Da wurde leider wesentlich weniger Dampf geboten als 1968 aber ich bekam noch einen Eindruck.
Viele Grüße
Klaus

Re: Oberfranken-Dampf vor 40 Jahren (16 B)

geschrieben von: Rolf_311

Datum: 16.10.08 12:00

Fotografische Perlen aus einen fast vergessenen Epoche!
Danke! – Großartig!

Re: Oberfranken-Dampf vor 40 Jahren (16 B)

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 16.10.08 12:39

Moin Ulrich!

Da kommt reichlich Freude auf! Sei es nun Deine Mutter oder Du selbst - der Besuch vor nun 40 Jahren ist bildmässig bestens festgehalten worden, dafür vielen Dank!

Wie schon weiter oben festgestellt - auch mir erging es so - sind die Loks der BR78 in Schweinfurt oft unbeachtet geblieben. Um so schöner, das Du hier mit einer solchen Aufnahme dabei bist. Mir scheint allerdings, das die eine 78, wie auf dem Foto zu sehen, an ihrer Rückwand ein schabloniertes lokschild trägt?

Beste Grüsse aus dem Norden

Helmut

Schöner Ersatzbeitrag! ;-) *duck und wech...*

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 16.10.08 17:46

Die Gnade der frühen Geburt, Ulrich...


Auf jeden Fall mehr, als nur ein Ersatz. Tolle Betriebssituationen, die Du uns da gezeigt hast. Aber gleich beim ersten Bild muss ich Dir widersprechen: Die 78 158 hat sehr wohl (und gut erkennbar) noch ihre Schilder am Kohlenkasten und am Führerhaus sitzen.


Ansonsten gerne mehr.


Bis neulich

Rolf Köstner

"Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewissen Leuten die Freiheit genommen wird, alles zu tun." (Louis Terrenoire, französischer Journalist und Politiker; 1908 - 1992)

Free Deniz Yücel

Ja, die 78er hat Schilder

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 16.10.08 18:33

Leute,

ja ja, die 78 158 hat Schilder - wie konnte mir das nur entgehen? Aber sch... sah's trotzdem aus.
Auch die 98 886 hatte zumindest vorne ein Blechschild mit aufgemalter Nummer.

Aber eigentlich war die Aussage mit der aufgemalten Nummer auch nur ein Test, um zu sehen, ob meine Texte überhaupt aufmerksam gelesen werden ;-))

Schönen Abend noch,
Ulrich B.


PS: sch... = schlecht (natürlich)

Re: Ja, die 78er hat Schilder

geschrieben von: 212_309

Datum: 16.10.08 20:56

Hallo Ulrich!

Was soll ich nur schreiben, mir fehlen die Worte!

MfG
212_309

Re: Ja, die 78er hat Schilder

geschrieben von: Rolf_BN

Datum: 16.10.08 21:57

Was soll man sagen: Ein toller, interessanter Beitrag! Weiter so!

Re: Ja, die 78er hat Schilder

geschrieben von: Käfermicha

Datum: 16.10.08 21:58

Super Fotos. Ich gehöre wahrscheinlich zu den wenigen, der Computernummern bei Dampfern toll findet. Ich finde es super, dass die Loks in der Epoche IV noch fuhren, und gerade eine 098, also eine absolute Uralt-Lok, hat schon was...

Spät kommt er...

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 18.10.08 12:18

... mein kleiner Annex-Beitrag, doch vielleicht liest Du ihn doch noch, Ulrich.

Vielen Dank für den schönen Bilderbogen, der Freude macht! Und Kompliment der Frau Mama: Foto gerade gehalten, Bildausschnitt ok - was will man mehr? Meine Mutter hat sich mal für mich an einer 50 in Bad Mergentheim versucht: ein Bild ohne Tender, das andere ohne vordere Pufferbohle. Egal: Der Versuch gilt!

Zu Deiner Frage sw/Farbe: Vergleichbare Qualität vorausgesetzt hat beides seinen Reiz. SW eben Stimmungaufnahmen (aus heutiger Sicht auch: Schlechtwetterbilder) und Farbe eben die größere Vielfalt im Bild. Deshalb finde ich eine Mischung, die sich hieran orientiert, gut. Das setzt natürlich genügend Material zum Aussuchen voraus.

Sehen wir auch am nächsten Donnerstag zur "Helmut-Zeit" wieder etwas von Dir? Ich würde mich freuen.

Schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard

Danke

geschrieben von: sc

Datum: 26.10.08 17:26

Hallo Ulrich

"Wenn ich damals schon selbst hätte fahren dürfen, hätten wir den Zug sicher noch ein zweites Mal erwischt." ... kommt mir irgendwie bekannt vor, aber das eine mal ist doch auch schon Klasse

Viele Grüße aus HH
Stefan

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de