DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Meine Monatsnetzkarte 1992: u. a. Raw Chemnitz heute vor 15 Jahren (16 B.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 03.08.07 00:27

Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6
Teil 7
Teil 8

Weiter geht's schon am nächsten Tag mit meinem ersten Besuch des Raw Chemnitz. Unterwegs konnten zwei Fahrzeuge aus dem N 7303 geknipst werden, die verschrottet werden mussten, nachdem die DB dem Besitzer das "Aufenthaltsrecht" entzog, zunächst die 228 132, hier wieder als V 180 132 beschriftet:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0803/17386.jpg

Dann noch der Pw4ü 28 080:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0803/17387.jpg

Aufgearbeitet waren im Raw Karl-Chemnitz-Stadt bereits 219 148 + 219 026 + 345 022 + 344 071:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0803/17392.jpg

Diese Reihe Kleinloks bestand aus 333 008 + 323 581 + 332 080 + 335 011 + 335 208 + 332 061 + 335 029. Das Raw Chemnitz hatte inzwischen von den AW Bremen und Nürnberg teilweise die Kleinlokunterhaltung übernommen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0803/17424.jpg

Mit ein Grund dafür war der Rückgang an Ausbesserungsbedarf der alteingesessenen Baureihen, was man hier an den abgestellten 228 544 + 563 + 128 + 533 + 642 + 542 + 106 + 659 sehen kann; alle ohne Schilder, aber mit aufgemalter alter 118er-Nummer:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0803/17409.jpg

175 004 + 403 + 303 + 003 sollten noch ins Bw Hilbersdorf gelangen, wurden dort aber vor 1-2 Jahren verschrottet:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0803/17450.jpg

Es gab bei der Baureihe 219 noch viel tun, gelohnt hat es sich nicht wirklich. 219 020 und 099 warteten als Arbeitsvorrat noch einige Monate auf die Aufarbeitung:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0803/17452.jpg

333 016 gelangte nicht aus eigener Kraft nach Chemnitz. Ob sie es zwei Monate später nach der HU auch wieder auf einem Transportwagen für Köf verließ, weiß ich nicht:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0803/17454.jpg

Als Werklok RAW (mit drei Großbuchstaben) Chemnitz 2 stand diese V 22 (LKM 262023/68) im Einsatz:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0803/17459.jpg

Über die Verbindungskurve zum Rbf Hilbersdorf fährt eine Gleisbaumaschine, während darunter die 346 069 auf Verschrottung und die 335 109 auf Reparatur wartet:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0803/17460.jpg

Am nächsten Tag galt es, das AW Hamburg-Ohlsdorf (GSB) zu besuchen. Hier stand die 382 001 im Einsatz:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0804/17477.jpg

Stromschienenenteisungswagen 732 001-3" (ex 731 001-4", ex 732 001-3', ex 515 505-6, ex ETA 150 505):
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0804/17487.jpg

Erkennt jemand, was an dieser 140 im Bw Hamburg-Eidelstedt nicht stimmt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0804/17493.jpg

141 423 gehörte zu den ersten Stader Citybahn-Loks und besaß zudem Drehgestelle mit Flexicoil-Kastenabstützung:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0804/17497.jpg

Die Baulenkung der Neubaustrecke Mannheim - Stuttgart hatte es inzwischen mit ihrem Personalwagen 335 (60 80 99-25 136-5) nach Hamburg-Eidelstedt verschlagen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0804/17500.jpg

Diese Bahnhofswagen (hier der 51 208-7 mit der Nummer 4) waren unlängst Thema:
http://www.lokfotos.de/fotos/1992/0804/17503.jpg





3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:12:30:20:38:04.

Re: Meine Monatsnetzkarte 1992: u. a. Raw Chemnitz heute vor 15 Jahren (16 B., 920 KB)

geschrieben von: bigboy

Datum: 03.08.07 02:00

An der 140 stimmen die umlaufenden Haltestangen nicht.

Die letzten Baulose der 140 - und die 807 gehört zweifellos dazu - hatten
einen Griff unter dem rechten Führerstandsfenster.

Re: Meine Monatsnetzkarte 1992: u. a. Raw Chemnitz heute vor 15 Jahren (16 B., 920 KB)

geschrieben von: Jan Borchers

Datum: 03.08.07 07:12

Nobbi schrieb:

> Am nächsten Tag galt es, das AW Hamburg-Ohlsdorf
> (GSB) zu besuchen. Hier stand die 382 001 im
> Einsatz:
> [www.lokfotos.de]

Erfreulicherweise ist die 382 001 seit Anfang dieser Woche in Arbeit für eine neue HU!

> Stromschienenenteisungswagen 732 001-3" (ex 731
> 001-4", ex 732 001-3', ex 515 505-6, ex ETA 150
> 505):
> [www.lokfotos.de]

DAS muss ich jetzt nicht verstehen? Vom ETA 150 505 zum 515 505, zum 731 003 (nie so in Betrieb), zum 732 001, zum Schrott für China.

Woher stammt Deine Logik speziell von 732 001I und 732 001II?

> Erkennt jemand, was an dieser 140 im Bw
> Hamburg-Eidelstedt nicht stimmt:
> [www.lokfotos.de]

EDV-Kontrollziffer? Ist auffm JPG leider sehr undeutlich.

DAS stimmt an der 140 nicht

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 03.08.07 09:14

Hallo Norbert,

selbst als Einheits-Ellok Spezi musste ich doch ein paar Mal hinschauen, bis ich sah, was Du wohl meinst. Ich halte mich aber mit der Auflösung zurück, um den anderen den Spass nicht zu verderben.

Nur soviel: Die umlaufende Griffstange ist es nicht. Damit waren bis zur letzten Lok ab Werk alle ausgestattet. Die Lüftungsgitter, die Verschleißpufferbohle und die Gummileiste über den Frontfenstern sind es auch nicht.

Man sollte statt dessen ein wenig mehr die Ränder beachten ... Auch ein Blick auf die 112 dahinter und auf meine Seite miit den Bauartunterschieden 110.1 (sorry für die Eigenwerbung) ist hilfreich.

Ansonsten wie immer eine schöne Fotostrecke.

Schönen Tag noch,
ulrich B.

140 807

geschrieben von: Norbert Lippek

Datum: 03.08.07 09:23

Moin!

Das mit der durchgehenden Griffstange ist schon ok so. So wurden auch die letzten 140er abgeliefert. Aber beim Aufkleben der vorderen Kontrollziffer hat wohl jemand einen Kopfstand gemacht.

Nobbi, insgesamt ein schöner, interessanter und gelungener Bilderreigen.

Grüße von der Weser

Norbert

die Kontrollziffer ...

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 03.08.07 10:29

... hatte ich noch gar nicht kontrolliert. Falsche Kontrollziffer ("6" statt "9") - da ist das Aufkleben aber gründlich daneben gegangen. Wahrscheinlich hat's eh keiner gemerkt. Denn wer braucht schon die Kontrollziffer außer den Fans, die damit eine schwer entzifferbare Nummer damit manchmal noch aufklären können.

Die Kontrollziffer meinte ich aber gar nicht in meinem Kommentar weiter oben. Die Lok hat noch eine weitere Besonderheit, aber welche? Epoche IV Kenner an die Tasten!

Schönen Tag noch,
Ulrich B.

Trittstufe?

geschrieben von: MSS

Datum: 04.08.07 13:02

Das zusätzlichen trittstufe am lokfront, unter dem lampen? Das sind/war bei loks mit verschleiss-pufferbohlen etwas selten, da sie eingentlich schon einer trittstufe am bohle haben sollen. Errinert mich am Roco-modell der 140 807-9 in orientrot, die auch so einer trittstufe haben! Die extra angebrachten handgriffe sind aber einer ganz typische "übergangslösung".

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2015/05/15/20150515130714-b7b1d6b2.jpg
Im voraus: Ich entschuldigt mein schlechter deutsch, darunter mein wahnsinniger umgang mit grammatik und gross/kleinschreibung.
Ich bin aus Kopenhagen, Dänemark, wo man in die schulen und anderswo leider der Deutschen sprache stiefmütterlich behandelt.




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:08:04:13:04:43.

Die lösung bitte..? ;-) (o.w.T)

geschrieben von: MSS

Datum: 05.08.07 21:42

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2015/05/15/20150515130714-b7b1d6b2.jpg
Im voraus: Ich entschuldigt mein schlechter deutsch, darunter mein wahnsinniger umgang mit grammatik und gross/kleinschreibung.
Ich bin aus Kopenhagen, Dänemark, wo man in die schulen und anderswo leider der Deutschen sprache stiefmütterlich behandelt.

Re: Die Lösung bitte?

geschrieben von: Nobbi

Datum: 05.08.07 21:49

Ich weiß sie auch nicht, das muss uns schon Ulrich Budde beantworten. Ich hatte halt auch nur das bereits gelöste Rätsel mit der kopfstehenden Kontrollziffer im Sinn.

@Jan Borchers:
Zu dem Nummernsalat beim Enteisungswagen ist nur zu sagen, dass das so auch bei [www.revisionsdaten.de] nachgeschlagen werden kann. Die Nummer 731 003 kommt dort gar nicht vor. Ich kann mich aber erinnern, dass du hier schon mal Aufklärungsarbeit geleistet hast. Vielleicht sind ja die tatsächlichen Umzeichnungsverhältnisse (müssten dann aber über Originalunterlagen nachweisbar sein) anders, als sie bisher vermittelt wurden, sofern deine Erkenntnisse der Weisheit letzter Schluss sind ;-).

Re: Die Lösung bitte?

geschrieben von: Jan Borchers

Datum: 06.08.07 02:27

Nobbi schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich weiß sie auch nicht, das muss uns schon Ulrich
> Budde beantworten. Ich hatte halt auch nur das
> bereits gelöste Rätsel mit der kopfstehenden
> Kontrollziffer im Sinn.
>
> @Jan Borchers:
> Zu dem Nummernsalat beim Enteisungswagen ist nur
> zu sagen, dass das so auch bei
> [www.revisionsdaten.de] nachgeschlagen werden kann.
> Die Nummer 731 003 kommt dort gar nicht vor. Ich
> kann mich aber erinnern, dass du hier schon mal
> Aufklärungsarbeit geleistet hast. Vielleicht sind
> ja die tatsächlichen Umzeichnungsverhältnisse
> (müssten dann aber über Originalunterlagen
> nachweisbar sein) anders, als sie bisher
> vermittelt wurden, sofern deine Erkenntnisse der
> Weisheit letzter Schluss sind ;-).

Siehe auch [www.bahnfotokiste.de] Dort ist ein Foto hinterlegt, was den 731 003 zeigt. 731 001 geht nicht, weil bei Nummernvergabe es noch einen 731 001 gab.

Die Lösung ist (leider) keine Lösung

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 06.08.07 08:43

Sorry Freunde,

da hab' ich wohl ein Eigentor geschossen.

Die Frage von Nobbi, was an der 140 807 nicht stimmt, rief natürlich den Einheits-Ellok Fan in mir auf den Plan. Die auf den Kopf geklebte Kontrollziffer hab' ich, wie schon erwähnt, nicht gesehen. Aber beim genauen Betrachten fiel mir auf, dass die roten DB-Logos auf Front- und Seitenwand keine schmale äüßere Umrandung haben. Das sah irgendwie seltsam aus. Kurz auf meine Seite bei den Bauartunterschieden BR 110.1 nachgeschaut und auf Bild 56 die Bestätigung gefunden, dass die roten DB-Logos auf blauem (d.h. dunklen) Untergrund bei der BR 110 eben jene schmale äußere Umrandung besitzen, die bei der 140 fehlt. Hier war offensichtlich der gleiche Aufkleber ohne Rand verwendet worden, wie bei den ozeanblau/beigen bzw. rot/beigen Loks (zu sehen bei der 112, die hinter der 140 zu sehen ist). Schluß von n auf n+1: Das also ist die Besonderheit bei 140 807.

Leider falsch! Was ich morgens im Büro nicht machen konnte, hab' ich abends zu Hause nachgeholt: Meine eigenen Aufnahmen von 140 mit rotem DB gesichtet und festgestellt, dass die alle Logos ohne Rand besitzen. Das gilt übrigens auch für die grünen 141 und 150 mit rotem DB-Logo!

Fazit: Nicht das rote Logo ohne Rand (auf altfarbener Lok) ist das Besondere, sondern das rote Logo mit Rand auf den 110. Man lernt doch nie aus, und so hat dieser faux pas dann doch noch etwas Gutes.

Ich hoffe, Ihr seht es mir nach, schönen Tag noch,

Ulrich B.

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de