DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.

Lokarchiv - korrekte Daten - Teil 2 - 50 3604

geschrieben von: fahr-Meister

Datum: 13.05.13 22:36

Hallo,

heute der zweite Teil zum Lokarchiv.
Es geht um 50 3604 und ihren HEUTIGEN Tender und ihr HEUTIGES Fahrwerk.
Die Daten aus dem Betriebsbuch, also wie die Loks einstmals zusammengebaut war,
interessieren mich NICHT! Nur falls wieder irgenwelche Meckerfritzen
mit ihren Betriebsbuchdaten was zu nörgeln haben.
Ich habe das Betriebsbuch selber in Kopie und dort stehen,
andere Herkunftsdaten drin geschrieben.


Erstmal das ergänzte und korrigierte Tenderheft.

Tenderstammbuch:      
VEB Lokomotivbau Karl Marx Babelsberg 1960/143182
Bauart 2’2’T 28
                                kuppelndes Werk

22.08.60 - ........   50 4062  (LKM Babelsberg)
31.07.78 - ........   50 3559  (Raw Meiningen)
07.11.79 - ........   50 3515  (Raw Meiningen)
31.10.84 - ........   50 3529  (Raw Meiningen)  ENDE der dienstlichen Eintragungen !
xx.xx.92 - ........   ?        (Aw Meiningen)   Ergänzungen von mir !
04.05.93 - heute      50 3604  (Bw Aue !)




50 3604 Fahrwerk 
Jung 1940/9275	
Die Nummer ist am Rahmen eingeschlagen.


http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/p1010931rxmqjfpig3.jpg
Tender

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/p10109345j3ekdysto.jpg
rechter Zylinder Jung 1940
der vorderer Zylinderdeckel ist herausgebrochen, es scheint als ob
die Maschine einem extremen Wasserschlag zum Opfer fiel.

http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/p1010972duclr1q98y.jpg
Rahmennummer hinter der 5. Kuppelachse in Vorwärtsfahrtrichtung rechts.

http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/p10109375hw3ao7gxr.jpg
Das ENDE von 50 3604 ???


Grüße fahr-Meister



ein wenig Suche im Netz:
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/file.php?17,file=7970
zeigt die 50 3604 im April 1985 auch schon mit dem zerstörten Zylinder
Das Bild stammt aus diesem Beitrag aus dem Jahre 2009:
[www.drehscheibe-foren.de]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:13:23:19:52.

Re: Lokarchiv - korrekte Daten - Teil 2 - 50 3604

geschrieben von: Steffen Hennig

Datum: 14.05.13 13:10

Hallo Micha
Da sind wir wieder an dem Punkt, wo ich dir wiedersprechen muß. Es geht mal wieder um den Tender! Bitte nicht als Kritik sehen, bin selber an der Auflösung interessiert.
Du hast die Tendernummer wieder von Rahmen abgelesen, oder? Hinten am Tenderkasten steht oder stand damals aber 143072. Also sicher ist dann, das der echte Tender 143182 mal irgendwann in 143072 geändert wurde!
Nun zu den Verwendungen:
143182 war von 50 4062,
31.7.78 an 50 3559,
7.11.79 an 50 3515,
31.10.84 an 50 3529.
Nach Zerlegung der Lok fotografierte ich den Tender noch solo in Meiningen abgestellt in 4.92
Dieser Tender hatte immer nur 4 Kohlenkastenstreben!!!!

Der 143072 kam von 35 1072,
8.7.77 an 50 3628,
30.6.80 an 50 3644,
ab ca 1988 solo abgestellt in Chemnitz Glösa,
ab ca 91 an 52 8009,
ab ca 92 an 50 3604.
Besonderes Merkmal dieses Tenders waren 5 Kohlenkastenstreben und eine Beule zwischen der 1. u 2. Strebe auf der Heizerseite!!! Diese Beule findet sich auf allen Fotos, (3644 von 8.82, solo abgest in Ch Glösa, an 52 8009 u an 3604 heute)
50 3604 hatte bis ca 1991 einen Tender mit nur 4 Streben, der heute an 3658 hängt.

Also müsten die Tender schon vor 1982 ihre Fab.Nr getauscht haben?
Am Tender der 50 3604 konnte ich in Tuttlingen noch folgende Rev abschreiben, HU Mei 30.6.80, Rev Mei L5 22.8.85. Bremse i.O. Aue 4.5.93! Die 80er Unt. passt auf alle Fälle zur 50 3644.
Ja, wann wurden die Tender nun getauscht?
Gruß
Steffen



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:14:16:23:16.

Re: Lokarchiv - korrekte Daten - Teil 2 - 50 3604

geschrieben von: fahr-Meister

Datum: 14.05.13 17:29

Hallo Steffen,

genau an den von Dir genannten Punkten fangen die Probleme an.
Der Tender Nr.: LKM 143072 und der Tender Nr: LKM 143182 wurden vertauscht.
Die Frage des Zeitpunktes lässt sich leider nicht eindeutig klären.


Wie viele andere Tender der Bauarten 2´2´T26 und 2´2´T28 wurden mit
einem Ersatzfabikschild (+ Ersatztenderheft) versehen?

Wenn die Fahrzeuge schon ausgemustert waren und noch verwendet werden sollten,
so musste eine Lösung gefunden werden...
Da lag "der Griff" nach Tenderheften von noch nicht ausgemusterten Fahrzeugen
nahe. Eine einfache und schnelle Lösung wieder zu einem einsatzfähigen und zulassungfähigen!
Fahrzeug zu kommen.

Heute ist es relativ einfach an den sandgestrahlten und geputzten Museumsloks oder den
vor sich hinrostenden Maschinen die Fabriknummern zu finden.
Damals, als die Maschinen im Einsatz standen, hat das niemanden interessiert.
Außerdem lagen die meisten Fabriknummern unter 20 Lackschichten + Betriebsschmutz
und waren somit nicht lesbar.

Da stellt sich doch die Frage:
Wenn ein Fabrikschild unter 20 oder mehr Lackschichten verborgen ist,
wie konnte dann im RAW bei der Schadaufnahme die Fahrgestellnummer abgelesen werden...???
Abgekratz/abgestrahlt hat den Lack ja niemand....denn sonst wäre an den relevanten Stellen heutzutage deutlich weniger Farbe zu finden!
Ich bin mir sicher, dass in den meisten RAW (oft) nur die Daten aus den Betriebsbüchern abgeschrieben wurden/werden.

Bsp: So wurde dann für 50 3518 einfach die Kesselnummer 2442-1942 (Kesselnummer v. 50 2263) für ihr Ersatzfahrwerk
verwendet.
Und "die Tender gehörten zur Lok" ....hat ein weiser Mann mir einst geschrieben!


Grüße fahr-Meister

Re: Lokarchiv - korrekte Daten - Teil 2 - 50 3604

geschrieben von: Steffen Hennig

Datum: 14.05.13 17:42

Hallo Micha
Ja das wird wohl nicht mehr zu klären sein.
Mein Gedanke war ja schon, ob sie gleich 1977/78 vertauscht wurden, als sie von 50 4062 bzw 35 1072 kamen, aber eigendlich passen die Ausmusterungsdaten und das Datum der Neuverwendung gut zusammen.
35 1072 z 1975, Hzl 1976/77, neu an 50 3628 ab 8.7.77
50 4062 z 1.78, zerl 2.78 Mei, neu an 50 3559 ab 31.7.78.
Außerdem schrieb ich mir die Fab.Nr am Tender der 50 3529 in Nossen im Jahr 1985 ab und da stand hinten 143182 dran.
Also irgendwie passt das alles nicht so richtig?
Gruß
Steffen

Re: Lokarchiv - korrekte Daten - Teil 2 - 50 3604

geschrieben von: fahr-Meister

Datum: 14.05.13 17:50

Hallo Steffen,


Man hätte vor Jahren schon das Wissen von heute haben müssen...
Durch die gezielte Suche der Rahmennummern wäre uns viel Arbeit erspart geblieben.

take ist easy....

Grüße fahr-Meister


habe gerade mal nach der Nummer von Jung gesucht.
9275 ?
Jung 9275-1941 soll die 50 803 gewesen sein und am 16.12.59! bei der Bundesbahn! ausgemustert worden sein.
50 3604 Reko am 20.05.60.
Na da guck ma einer schau...



Als kleines Sonderding, denn unser Hobby bereitet mir Freude, soll die 52 8111 dienen.
Diese hat in Tuttlingen an ihrem Wannentender einen Speichenradsatz.
http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/528111jnrv4xgtdz.jpg





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:14:18:48:36.

Re: Lokarchiv - korrekte Daten - Teil 2 - 50 3604

geschrieben von: E10 174

Datum: 17.05.13 14:06

Hallo,
ein wenig Spekulation (ohne Bezug zum eigentlichen Thema).
Wasserschlag ist eine möglich Ursache, wobei ich vermute, dass da eher die Stangen wüst verbogen worden wären. Eine zweite und in meinen Augen wahrscheinlichere Möglichkeit ist, dass der Zylinder im Heizdienst durch Eis gesprengt wurde - so auch an 44 1393 im Bw Elsterwerda geschehen, als der Heizer die Kokskörbe neben den Zylindern ausgehen lassen hat...
Wie auch immer, schade um die Maschine.
VG Falk


Edit: Rechtschreibfehler entfernt



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:17:14:07:17.

Re: Lokarchiv - korrekte Daten - Teil 2 - 50 3604

geschrieben von: 50 3604-1

Datum: 12.09.15 01:08

Weil ich gerade mal wieder darüber gestolpert bin.
Auch wenn die Info für Micha leider viel zu spät kommt.

Es scheint nicht nur ein Wasserschlag bei der 3604 zu sein, es ist einer.
Und es war der Grund das die Lok aus dem Betriebsdienst ging und Dampfspender wurde.

Ist übrigens nicht dem Annaberg Stammpersonal passiert, sondern Kollegen aus Aue.

Gruß
André

http://www.krawalowa.de/DSO/sig/5036041sig.png

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de