DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 15 - Museumsbahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Dieses Forum dient zum Erfahrungsaustausch für die Besitzer, bzw. Betreiber historischer Eisenbahnfahrzeuge, sowie für alle Personen, welche sich für den Erhalt und Betrieb solcher Fahrzeuge interessieren.
Es dient NICHT zum Veröffentlichen von Sichtungsbildern - diese gehören ins Sichtungsforum. Bildberichte über Museen und historische Fahrzeuge, sowie die damit in Verbindung stehende Infrastruktur sind jedoch willkommen.
Hinweise auf Sonderfahrten und Veranstaltungstermine sind gestattet, aber bitte nur eine Diskussion je Veranstaltung. Wir behalten uns vor, Beiträge, welche den Eindruck von kommerzieller Werbung erwecken, zu entfernen. In dieses Forum passen auch Beiträge zu Bahnen, welche planmäßig Dampfbetrieb anbieten, sowie zu Touristikbahnen, welche nicht der Definition von Museumsbahnen im strengeren Sinne entsprechen.
Berichte über Veranstaltungen in früherer Zeit (älter als ca. 10 Jahre) sind nach wie vor im Forum Historische Bahn willkommen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: Niemand

Wie geht's denn der Würzburger 52 7409? (o.w.T)

geschrieben von: Schienenwolf

Datum: 12.12.11 17:12

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Wie geht's denn der Würzburger 52 7409?

geschrieben von: J. Hund

Datum: 12.12.11 17:50

Steht noch immer im Bf Plochingen.

Schöne Grüße

Joachim Hund
--------------------------------
[www.deutsches-krokodil.de]

Re: Wie geht's denn der Würzburger 52 7409?

geschrieben von: T 3

Datum: 12.12.11 18:37

Hallo,

die wurde vor kurzem vmtl. zum Schutz unter einer großen grünen Plane versteckt.

Gruß

Michael

http://s1.directupload.net/images/user/140216/m69jo5il.jpg


Re: Wie geht's denn der Würzburger 52 7409?

geschrieben von: Mevissen4

Datum: 12.12.11 19:07

Was hat sie denn?

Re: Wie geht's denn der Würzburger 52 7409?

geschrieben von: 528038

Datum: 12.12.11 19:51

einen Achslagerschaden.

Im Oktober wurde sie ausgeachst und die Achse nach Meiningen gebracht. Eigentlich sollten die Arbeiten bis zum 26.11. abgeschlossen sein aber es dauert länger.

Nach jetzigem Stand soll die Lok ab April 2012 wieder betriebsfähig sein.

Re: Wie geht's denn der Würzburger 52 7409?

geschrieben von: Mevissen4

Datum: 13.12.11 12:31

Danke

Re: Wie geht's denn der Würzburger 52 7409?

geschrieben von: dertrusetaler

Datum: 13.12.11 17:06

Schienenwolf schrieb:
-------------------------------------------------------
> n/t


Von Vorteil ist, wer lesen kann!!!!

[www.eisenbahnmuseum-wuerzburg.de]

"Den Honig können wir importieren, die Bestäubung aber nicht"
MfG Jens Gießler
http://abload.de/img/biene_26y7jkn.gif

Re: Wie geht's denn der Würzburger 52 7409?

geschrieben von: Mevissen4

Datum: 13.12.11 17:22

Mal ne Frage:
Warum kann ich nicht in diesem Zustand mit der Lok nach Hause fahren? Ggf. 30 km/h und im Schlepp? Macht sich das Fehlen der Kuppelachse so negativ bemerkbar? Schließlich müßte die seitliche Führung durch die äußeren Achsen ja gewährleistet sein. Klar, dass der EBL (oder so) sein ok geben muss.

Hintergrund der Frage: Der Einbau der fehlenden Achse und die Restarbeit sind doch viel einfacher in der eigenen Werkstatt zu erledigen, von einer gesicherten Abstellung mal ganz abgesehen.

Gruß Ingo

Re: Wie geht's denn der Würzburger 52 7409?

geschrieben von: Block Höpfen

Datum: 13.12.11 17:35

Mensch, das ist die Lösung- einfach zuhause reparieren. Da ist bestimmt nur noch keiner drauf gekommen.

hast Du denn überhaupt die richtige Führerscheinklasse für das große Moped?

Super Antwort

geschrieben von: Mevissen4

Datum: 13.12.11 18:33

Vielleicht gibt es ja Gründe, dass man so nicht fahren kann. Aber die Antwort ist doch wohl voll daneben, oder?

Re: Super Antwort

geschrieben von: Block Höpfen

Datum: 13.12.11 18:45

ungefähr so wie die Fragestellung...oder?

Re: Super Antwort

geschrieben von: Mevissen4

Datum: 13.12.11 19:55

Block Höpfen schrieb:
-------------------------------------------------------
> ungefähr so wie die Fragestellung...oder?


Nee, die Frage war durchaus ernst gemeint.

Eine für mich plausible Antwort wäre z.B. dass die Spurführung durch die 5. Achse alleine nicht ausreicht oder dass die Achslast überschritten wird (ggf. auch ohne Wasser im Kessel).



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:13:20:19:39.

Re: Super Antwort

geschrieben von: Markus Heesch

Datum: 14.12.11 17:25

Block Höpfen schrieb:
-------------------------------------------------------
> ungefähr so wie die Fragestellung...oder?


Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Also...

geschrieben von: HeizDampf

Datum: 14.12.11 18:03

...erstmal kennt die technische Mechanik an eine Dampflokomotive keine Achsen und keinen Achsdruck oder Achslast. Auch wenn sich das dummerweise eingebürgert hat und viele so reden. Iss ja 'n Fachforum. Also spricht man von Radsätzen und Radsatzmassen oder Radsatzfahrmasse. Das Fahrwerk einer Dampflokomotive ist ein komplexes aufeinander abgestimmtes System. Fehlt da ein Teil ist schnell Gülle... Das beginnt beim Massenausgleich der Radsätze untereinander, Stichwort Ausgleichshebel, geht weiter über den Massenausgleich durch fehlende Teile der Treib- und Kuppelstangen und endet bei der Bremse. Klar, ginge alles totzulegen oder zu überbrücken, aber der Aufwand wäre enorm. Ob die Fahrerei mit so einem Drei- oder Vierbein genehmigungsfähig wäre, ist die andere Frage. Eine echte Alternative wäre das Unterziehen eines Robel-Hilfsfahrwerkes gewesen und die Karre mit demontierten Kuppelstangen langsam nach Hause geschleppt. DB-Notfalltechnik verleiht sowas auch mal.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:14:18:05:09.

danke! (o.w.T)

geschrieben von: Mevissen4

Datum: 15.12.11 19:09

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Antwort ?

geschrieben von: Bahnfrosch

Datum: 15.12.11 20:52

Also die Frage zur Schleppfähigkeit finde ich berechtigt. In einer Broschüre zur Baureihe 50.40 findet sich ein Billd mit einer Lok im Zugdienst ohne die 5. Kuppelachse (o.k., hier ist es die 4. und DB AG / EBA ist nicht DR). Ferner gab es sicher PMH, die weniger Achsen hatten und trotzdem durch andere Loks bewegt werden durften.
Bahnfrosch



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:15:21:04:37.

Re: Wie geht's denn der Würzburger 52 7409?

geschrieben von: Schottersammler

Datum: 16.12.11 13:00

Hat es schon einmal gegeben! 051 019-8 fuhr als 1´C1 zum AW

Im Herbst 1973 entgleiste die Ulmer 051 019-8. Um mit eigener Kraft zum AW Braunschweig zu fahren, baute man die beschädigte 4. Kuppelachse aus, lud die beschädigten Teile auf einen offenen Güterwagen und schickte diese "exotische Fuhre" mit einer Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h vom 09.10. bis 12.10.1973 quer durch Deutschland.

Bisher habe ich nur ein Originalfoto im EK-Buch „Die Baureihe 50; Band 2: Deutsche Bundesbahn“ gefunden, diese Bild kann ich aus urheberrechtlichen Gründen nicht zeigen.
Weder in meiner Fachliteratur noch im Internet habe ich weitere Bilder dieser "exotische Fuhre" gefunden.

Was ich hier zeigen kann ist eine (vergrößerte) Zeichnung, die ich für die Bildschirmschoner MM, BahnLand und Traffic erstellt habe.

Hat vielleicht jemand von euch Bilder davon und könnte sie hier zeigen?

Hinweis:
Für die Bildschirmschoner kann diese Zeichnung unter:
[pxtr.de]
heruntergeladen werden

Gruß
Jürgen
Vorschau-50_1019-2x-größer+heller.jpg

Re: Wie geht's denn der Würzburger 52 7409?

geschrieben von: Jürgen Utecht

Datum: 16.12.11 18:43

Hallo Jürgen,

nette Zeichnung, aber ich denke nicht, dass der Rahmen bei der Fahrt offen war.
Wenn der Radsatz entfernt wird, wird der Rahmen mit zwei Stegen geschlosssen, sonst würde er wohl brechen.


Gruß Jürgen

Ich bin gegen die ungewollte Umleitung!!!

Re: Wie geht's denn der Würzburger 52 7409?

geschrieben von: Schottersammler

Datum: 16.12.11 19:22

Hallo Jürgen

Selbstverständlich ist der Rahmen nach unten geschlossen, das war auf dem Originalfoto auch klar zu erkennen. Durch das Vergrößern und Aufhellen der Bildschirmschonerzeichnung ist das leider kaum mehr zu erkennen.... Habe mal eine Ausschnittsvergößerung beigelegt.

Gruß
Jürgen
Ausschnitt.jpg

.

geschrieben von: 01 1063

Datum: 18.12.11 23:24

.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:01:17:20:14:13.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: Niemand

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de